WhatsApp Service +49 351 888 75 90 (Antwortzeit innerhalb 24h) rundreisen@kerolina.de

Route 66
18 Tage Mietwagenrundreise

USA

KEROLINA

FT_CA_MW_Der_Suedwesten_intensiv

Mietwagenreise:
18 Tage / 17 Nächte
Chicago Los Angeles
Reise-Nr.: W-1308

Auf klassischer Route durch die USA – beliebt und bewährt bei Einsteigern und Kennern. „Die Mutter der Landstraßen“ nannte John Steinbeck die berühmte Route 66, die von Chicago nach Los Angeles/Santa Monica verlief. Auch wenn es die Route 66 heute offiziell als Highway nicht mehr gibt, fahren Sie der ehemaligen Route nach und können unterwegs viele Relikte aus den früheren Zeiten finden.

Vertrauen & Sicherheit

Flüge ab vielen Flughäfen!
Empfehlungen „Sehr Gut“
 Qualitätshotels
unbegrenzte Freimeilen
individuelle Ausarbeitung
sichere Pauschalreise

Rundreise Route 66

Das erlebe ich auf meiner Rundreise:

1. Tag: Chicago
Nach der Ankunft übernahme des separat gebuchten Mietwagens und Fahrt zum Hotel.

2 Nächte in Chicago.
Classic: Hotel Raffaello (gehobene Mittelklasse). o.ä.

Chicago © mirubi - Fotolia.com
Chicago

2. Tag: Chicago
Lassen Sie Ihren Mietwagen heute einfach stehen und nutzen Sie ab dem Hotel Best Western Plus Chicago Hillside den kostenlosen Hotelshuttlebus zur Haltestelle der "Blue Line", mit der Sie innerhalb von ca. 25 Minuten Downtown Chicago erreichen (ca. USD 2,25/ Strecke). Chicago hat mit seiner Traumlage am Lake Michigan viel zu bieten. Besuchen Sie das Adler Planetarium oder den Frank Lloyd Wright Historic District in Oak Park, bummeln Sie durch die Innenstadt mit den eleganten Geschäften oder unternehmen Sie eine Architectural Cruise.

3. Tag: Chicago – Springfield
Heute beginnt Ihre Fahrt Richtung Südwesten durch die Farmlandschaft und dichten Wälder von Illinois. Springfield, die Hauptstadt des Bundesstaates Illinois, liegt direkt an der ehemaligen Route 66. Vielleicht bleibt Ihnen nach der Ankunft Zeit, um das Staatsmuseum oder das Dana-Thomas-Haus, das von dem Architekten Frank Lloyd Wright entworfen wurde, zu besichtigen.

Eine Nacht in Springfield. Ca. 325 km
Classic: Crowne Plaza Springfield (Mittelklasse) o.ä.

St. Louis by AL MOUNT - Fotolia.com
St. Louis

4. Tag: Springfield – St. Louis
St. Louis liegt am Ufer des Mississippi und begrüßt Sie mit dem Gateway Arch, dem "Tor zum Westen".

2 Nächte in St. Louis. Ca. 155 km
Classic: Holiday Inn Downtown Convention Center (Mittelklasse) o.ä.

5. Tag: St. Louis
St. Louis war schon immer Durchgangsstation auf dem Weg in den Westen. Im Forest Park, dem Gelände der Weltausstellung von 1904, finden sich interessante Exponate, unter anderem über Charles Lindbergh, der von hier seinen Flug über den Atlantik startete.

6. Tag: St. Louis – Springfield
Ihre heutige Etappe führt Sie auf den Spuren von Mark Twain durch die abwechslungsreiche Landschaft von Missouri.

Eine Nacht in Springfield. Ca. 400 km
Classic: Best Western Rail Haven (zweckmäßig) o.ä.

Oklahoma City by Henryk Sadura - Fotolia.com
Oklahoma City

7. Tag: Springfield – Tulsa
Der Weg führt Sie in den Staat Oklahoma, der 1907 als 46. Staat der Union beitrat. Die enge Verbundenheit des Staates mit der Geschichte der Indianer in den USA ist überall sichtbar.

Eine Nacht in Tulsa. Ca. 300 km
Classic: Holiday Inn Tulsa City Center (Mittelklasse) o.ä.

8. Tag: Tulsa – Oklahoma City
Nach einer kurzen Fahrstrecke erreichen Sie Oklahoma City. Die Stadt mit reichem ölvorkommen war eine der ersten Stationen, in der Arbeitssuchende stoppten, die aus dem von der Depression gebäutelten Chicago flohen, auf dem Weg in den Westen.

Eine Nacht in Oklahama City. Ca. 200 km
Classic: Best Western Plus Saddleback Inn (Mittelklasse) o.ä.

9. Tag: Oklahoma City – Amarillo
Südwestlich von Oklahoma City, in der Stadt Anadarko, finden Sie ein typisches, komplett nachgebautes Indianerdorf der "Plains Indians". Anschließend geht es weiter nach Amarillo.

Eine Nacht in Amarillo. Ca. 430 km
Classic: Holiday Inn Express (zweckmäßig) o.ä.

10. Tag: Amarillo – Santa Fe
Fünf Bundesstaaten liegen jetzt hinter und drei noch vor Ihnen. Durch Komantschenland und die High Plains erreichen Sie Santa Fe. Die Hauptstadt des Bundesstaates New Mexico, die älteste Hauptstadt in den USA, ist sowohl durch indianische als auch durch spanische Einflüsse geprägt.

2 Nächte in Santa Fe. Ca. 450 km
Classic: Inn of the Governors (Mittelklasse) o.ä.

11. Tag: Santa Fe
Ein erstaunlicher geschichtlicher, künstlerischer und kuktureller Reichtum erwartet Sie in einer bei ihren Besuchern überaus beliebten Stadt, die auf einer Höhe von 2.140 m liegt. Santa Fe ist die Hochburg für alles, was "Southwest" angeht, das heißt Kunst, Mode, Inneneinrichtung, Farben, Architektur und vieles mehr.

Taos Pueblo - Sunshine Photos - Fotolia.com
Taos Pueblo

12. Tag: Santa Fe – Gallup
Heute wäre ein Abstecher zum Acoma Pueblo möglich, wo Besucher wochentags von Sonnenaufgang bis -untergang willkommen sind. Albuquerque, das im Tal des Rio Grande auf 1.509 m Höhe am Fuße des 3.255 m hohen Sandia Crest liegt, ist mit über 500.000 Einwohnern bei weitem die größte Stadt in New Mexico. In Gallup interessiert Sie vielleicht ein Besuch des denkmalgeschützten und im Originalzustand erhaltenen El Rancho Hotels, in dem während der Dreharbeiten an Wildwest-Filmen u. a. John Wayne, Katharine Hepburn, Spencer Tracy, Errol Flynn, Kirk Douglas, Gregory Peck und Humphrey Bogart übernachtet haben.

Eine Nacht in Gallup. Ca. 320 km
Classic: Hotel Comfort Suites Gallup (zweckmäßig) o.ä.

Meteor Crater by IanAtpn - Fotolia.com
Meteor Crater

13. Tag: Gallup – Grand Canyon Nationalpark
Sie erreichen heute den Bundesstaat Arizona. Auf dem Weg bietet sich ein Besuch des Painted Desert und des Petrified Forest Nationalparks an.

2 Nächte im Grand Canyon Nationalpark. Ca. 450 km
Classic: Best Western Premier Grand Canyon Squire Inn (Mittelklasse) o.ä.

14. Tag: Grand Canyon Nationalpark
Heute erwartet Sie die gewaltige Schlucht des Grand Canyon Nationalparks. Genießen Sie die Zeit am South Rim und wandern Sie von einem Aussichtspunkt zum nächsten. Lohnenswert ist auch ein Rundflug mit dem Helikopter (fakultativ).

Grand Canyon © Almuth Becker - Fotolia.com
Grand Canyon

15. Tag: Grand Canyon Nationalpark – Las Vegas
Quer durch die Mojave Wüste fahren Sie nach Las Vegas, der glitzernden Millionenmetropole. Wie wäre es am Abend mit einem Besuch der legendären Las Vegas Shows (fakultativ)?

2 Nächte in Las Vegas. Ca. 470 km
Classic: Hotel Tropicana Las Vegas (gehobene Mittelklasse) o.ä.

Las Vegas by  © Balogh Eniko - Fotolia.com
Las Vegas

16. Tag: Las Vegas
Erkunden Sie die beeindruckenden Themenhotels und besuchen Sie die bunte Kasinowelt, für die Las Vegas berühmt ist und in denen auch Sie Ihr Glück herausfordern können.

17. Tag: Las Vegas – Los Angeles
Auf der Fahrt nach Los Angeles empfehlen wir einen Stopp in der Geisterstadt Calico. Hier wird eindrucksvoll das Leben des einstigen "Wilden Westens" gezeigt. Weiterfahrt nach Los Angeles.

Eine Nacht in Los Angeles. Ca. 460 km
Classic: Gateway Hotel Santa Monica (Mittelklasse) o.ä.

Los Angeles - Andy - Fotolia.com
Los Angeles

18. Tag: Los Angeles
Die Mietwagenreise endet mit dieser übernachtung und der Abgabe des separat gebuchten Mietwagens. Individuelle Verlängerung möglich.

Hinweis: Verlängern Sie Ihre Rundreise mit einem Anschlußtrip nach Kalifornien oder in die Nationalparks.

Interessiert an dieser Reise?

So buchen Sie…

  1. Wählen Sie Ihren Wunsch-Termin.
  2. Überlegen Sie, ob Sie verlängern möchten oder andere spezielle Wünsche haben.
  3. Füllen Sie das kurze Formular aus und schicken es ab.

Sobald Ihre Anfrage nun eingegangen ist…
schauen wir nach, ob die Reise zu Ihrem Wunsch-Termin noch freie Plätze hat… und melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen!

Wenn es ganz schnell gehen soll…
Rufen Sie uns am besten direkt an!
Unter 0351 – 888 75 90 (Mo.-So. 10-21Uhr)
… und gerne auch wenn Sie Fragen haben!

  • 18-tägige Mietwagenrundreise
  • Unterbringung in ausgewählten  guten Mittelklasse-Hotels (Classic)
  • Täglich ab Chicago (vorbehaltlich Verfügbarkeit)
  • Unbegrenzte Freimeilen
  • Zusatzfahrer
  • 1. Tankfüllung
  • Vollkasko
  • Haftpflichtversicherung
  • Mindestalter des Fahrers/Mieter 25 Jahre

Standard SUV

Mietwagen Standard SUV
z.B. Jeep Grand Cherokee
4 Türen
ab ca. 600,- pro Woche

Fullsize SUV

Fullsize SUV kerolina z.B. Chevrolet Tahoe 5 Türen ab ca. 700,- pro Woche

Preistabelle für 2 Personen

Preise pro Person in Euro bei 2 Personen:

Rundreise 18 Tage ab Chicago / an Los Angeles
Kategorie Classic = Mittelklasse Hotels 2+ – 4 Sterne:

Termine pro Person
01.11. – 31.03.23 5.341 €
01.04. – 31.10.23 5.719 €

Achtung: o.g. Preise inkl. Flug beziehen sich auf die jeweiligen Sparpreise der Airlines. Sobald diese ausgebucht sind, bieten die Airlines die jeweils nächst höhere Buchungsklasse an. Sommerferien Hochsaisonzuschlag der Airlines ca. 400,-€

*Hotels und Flugangebote verstehen sich vorbehaltlich Verfügbarkeit. Bei veränderten Verfügbarkeiten von Hotel und Flugangeboten Presisschwankungen zu den genannten Preisen möglich.

Ihr Endpreis ergibt sich aus Preis pro Person der o.g. Rundreise und ist inkl. Mietwagen mit der Fahrzeugkat. Standart SUV und inkl. Flug ab/an Deutschland/Österreich/Schweiz und inkl. bereits aller Serviceentgelte berechnet, weil Sie so für sich gleich alles zum eigenen Vertrauen bzgl. der Buchung Ihrer Rundreise einfach und bequem auf einen Blick berechnet haben werden.

Preisetabelle für 3 Personen

Preise pro Person in Euro bei 3 Personen:

Rundreise 18 Tage ab Chicago / an Los Angeles
Kategorie Classic = Mittelklasse Hotels 2+ – 4 Sterne:

Termine pro Person
01.11. – 31.03.23 5.179 €
01.04. – 31.10.23 5.299 €

Achtung: o.g. Preise inkl. Flug beziehen sich auf die jeweiligen Sparpreise der Airlines. Sobald diese ausgebucht sind, bieten die Airlines die jeweils nächst höhere Buchungsklasse an. Sommerferien Hochsaisonzuschlag der Airlines ca. 400,-€

*Hotels und Flugangebote verstehen sich vorbehaltlich Verfügbarkeit. Bei veränderten Verfügbarkeiten von Hotel und Flugangeboten Presisschwankungen zu den genannten Preisen möglich.

Ihr Endpreis ergibt sich aus Preis pro Person der o.g. Rundreise und ist inkl. Mietwagen mit der Fahrzeugkat. Standart SUV und inkl. Flug ab/an Deutschland/Österreich/Schweiz und inkl. bereits aller Serviceentgelte berechnet, weil Sie so für sich gleich alles zum eigenen Vertrauen bzgl. der Buchung Ihrer Rundreise einfach und bequem auf einen Blick berechnet haben werden.

Preistabelle für 4 Personen

Preise pro Person in Euro bei 4 Personen:

Rundreise 18 Tage ab Chicago / an Los Angeles
Kategorie Classic = Mittelklasse Hotels 2+ – 4 Sterne:

Termine pro Person
01.11. – 31.03.23 4.528 €
01.04. – 31.10.23 4.897 €

Achtung: o.g. Preise inkl. Flug beziehen sich auf die jeweiligen Sparpreise der Airlines. Sobald diese ausgebucht sind, bieten die Airlines die jeweils nächst höhere Buchungsklasse an. Sommerferien Hochsaisonzuschlag der Airlines ca. 400,-€

*Hotels und Flugangebote verstehen sich vorbehaltlich Verfügbarkeit. Bei veränderten Verfügbarkeiten von Hotel und Flugangeboten Presisschwankungen zu den genannten Preisen möglich.

Ihr Endpreis ergibt sich aus Preis pro Person der o.g. Rundreise und ist inkl. Mietwagen mit der Fahrzeugkat. Standart SUV und inkl. Flug ab/an Deutschland/Österreich/Schweiz und inkl. bereits aller Serviceentgelte berechnet, weil Sie so für sich gleich alles zum eigenen Vertrauen bzgl. der Buchung Ihrer Rundreise einfach und bequem auf einen Blick berechnet haben werden.

Preistabelle für 1 Person

Preise pro Person in Euro bei 1 Person:

Rundreise 18 Tage ab Chicago / an Los Angeles
Kategorie Classic = Mittelklasse Hotels 2+ – 4 Sterne:

Termine pro Person
01.11. – 31.03.23 6.934€
01.04. – 31.10.23 7.102 €

Achtung: o.g. Preise inkl. Flug beziehen sich auf die jeweiligen Sparpreise der Airlines. Sobald diese ausgebucht sind, bieten die Airlines die jeweils nächst höhere Buchungsklasse an. Sommerferien Hochsaisonzuschlag der Airlines ca. 400,-€

*Hotels und Flugangebote verstehen sich vorbehaltlich Verfügbarkeit. Bei veränderten Verfügbarkeiten von Hotel und Flugangeboten Presisschwankungen zu den genannten Preisen möglich.

Ihr Endpreis ergibt sich aus Preis pro Person der o.g. Rundreise und ist inkl. Mietwagen mit der Fahrzeugkat. Standart SUV und inkl. Flug ab/an Deutschland/Österreich/Schweiz und inkl. bereits aller Serviceentgelte berechnet, weil Sie so für sich gleich alles zum eigenen Vertrauen bzgl. der Buchung Ihrer Rundreise einfach und bequem auf einen Blick berechnet haben werden.

Route 66
18 Tage Mietwagenrundreise

Rundreise „Route 66“ jetzt anfragen:

Wichtig:

– Ihre Rundreise stellen wir Ihnen sehr gerne individuell zusammen.
Damit Sie auch ein zeitnahes Angebot ganz nach Ihren Wünschen bekommen, benötigen wir selbstverständlich eine Art  Leitplanke: “Nennen Sie uns bitte im Formular im Feld “Preissegment” Ihr geplantes persönliches Gesamt- Budget inkl. der Flüge welches wir bei Ihrer individuellen Ausarbeitung nicht überschreiten werden dürfen (für alle Reiseteilnehmer) als Orientierungshilfe. Bitte mit angeben.”

Weil so ist es leichter, unter hunderten Flugverbindungen, Mietwagen u. ggfs. Hotels, dass für Sie passende herauszufiltern. Da wir Ihre Traumrundreise von Anfang an passend auf Ihre persönlichen Bedürfnisse/Wünsche/Möglichkeiten & Vorstellungen für Ihre Buchung individuell zuschneiden werden, um Ihnen Ihren perfekten Urlaub zu realisieren.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung. –

*Pflichtfelder, weil wir Ihr Angebot so präzise und individuell wie möglich für Sie anpassen werden wollen!

Ihre persönliche Rundreiseanfrage:

Hinweis zum Feld Telefon Uhrzeit:

Ihre gewünschte Rundreise:

USA Info-Newsletter gerne erhalten,

3 + 7 =

 

 

(Ihre Daten, welche Sie uns mit dem Absenden dieser Formularanfrage zukommen lassen haben oder vielleicht gleich werden, unterliegen bei urlaub-in-den-usa.com selbstverständlich dem Datenschutz und dienen ausschließlich zur Kontaktaufnahme und Bearbeitung Ihrer Anfrage. Erklärung zum Datenschutz von „kerolina USA-Rundreisen“ (Link)

AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen) Reisebüro Kerolina (Link)

"kerolina Lösungsfinder machen das scheinbar Unmögliche möglich."

Für eine Qualitätsrundreise voll erholsamer Entspannung und glücklicher Unbeschwertheit für Sie. Wenn Sie möchten und bereit sind, stöbern Sie intensiv weiter und finden heute oder auch morgen möglicherweise gerne Ihre persönliche Wunschrundreise.

WhatsApp Service:

+49 351 888 75 90

oder
rundreisen@kerolina.de

 

KEROLINA favicon-32x32

USA Erfahrung seit 1990

KEROLINA favicon-32x32

Gästebewertung "SEHR GUT"

KEROLINA favicon-32x32

über 240.000 Urlauber

Urlaubsprodukte

+

SERVICE

KEROLINA
USA-Rundreise-Manufaktur
+49 (0) 351 888 75 90

Handarbeit

Maßanfertigung Ihrer USA- Wunschrundreise individuell nach Ihren persönlichen Vorstellungen. KEROLINA steht auch heute noch für traditionelles Handwerk in passgenauer Qualität für die Routenzusammenstellung Ihrer USA- Rundreise und das für Sie als abgesicherte Pauschalreise.

Route 66 – was werde ich erleben können auf meiner Route 66 Rundreise:
Die Legende Route 66 – „America’s Main Street“ ist einer der Spitznamen für diese historische Route, um von Chicago bis nach Santa Monica zu fahren. Auf den 3.940 Kilometern zwischen Chicago in Illinois und Los Angeles in Kalifornien, gibt es zahlreiche berühmte Wahrzeichen, Sehenswürdigkeiten und traumhafte Nationalparks, die Sie entdecken können. Hier erleben Sie den wahren und berühmten „American way of live“. Bereits 1939 wurde die Route 66 in John Steinbecks berühmten Roman „The Grapes of Wrath“ verewigt, in dem er die Route 66 als sogenannte „Mother Road“ beschrieb. Während Ihrer Fahrt durchqueren Sie insgesamt drei Zeitzonen und acht Bundesstaaten: Illinois, Missouri, Kansas, Oklahoma, Texas, New Mexico, Arizona und Kalifornien. Es sind vor allem die kleinen Städte, die Ihnen die besonderen Sehenswürdigkeiten der heutigen Route 66 bieten. Ausgangspunkt für die Route 66 ist Chicago in Illinois, die Sie bis zum Ende in Santa Monica in Kalifornien führt.

Chicago, Illinois – Start der Route 66

Illinois ist nicht nur ein großartiges Reiseziel, sondern bietet Ihnen umfangreiche und kulturelle Attraktionen sowie großartige Sehenswürdigkeiten, was den Bundesstaat bei vielen Urlaubern sehr begehrt macht.

Die Metropole Chicago ist dabei das beliebteste Reiseziel des Staates und zieht unzählige Reisende aus der ganzen Welt an. Hier finden Sie auf Ihrer Route 66 einige der besten Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Museen und kulturellen Einrichtungen.

Die Stadt bietet Ihnen zudem auch sehenswerte Gebäude, die von Architekten wie Frank Lloyd Wright und Louis Sullivan entworfen wurden. Springfield, die Landeshauptstadt, ist eine sehenswerte Stadt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, wie die Abraham Lincoln Presidential Library & Museum und das Dana-Thomas House.

Willis Tower Skydeck
Von der Spitze des Willis Tower Skydeck können Sie bis zu 60 Kilometer weit über vier Bundesstaaten und den Lake Michigan blicken. Das Skydeck befindet sich in knapp 400 Metern Höhe über dem Boden im 103. Stock. Der Glasboden von The Ledge erstreckt sich von der Seite des Gebäudes, um mutigeren Besuchern die Möglichkeit zu geben, direkt nach unten zu schauen.

Ein weiterer großartiger Ort, an dem Sie die Stadt von oben bewundern können, ist 360 Chicago, das sich im John Hancock Building befindet. Hier können Sie die Aussichtsplattform mit Glaswänden bestaunen oder die einzigartige Aussicht vom „Tilt“ genießen, einem Glasgehäuse, das Sie zu einem Blick auf 1.000 Fuß über der Magnificent Mile bringt.

Millennium Park & Cloud Gate
Der Millennium Park liegt in der Innenstadt von Chicago und ist Teil des viel größeren Grant Park. In der Mitte des Parks befindet sich Cloud Gate, eine 110 Tonnen schwere Skulptur aus poliertem Stahl. Inspiriert von flüssigem Quecksilber spiegelt die gekrümmte Oberfläche die Skyline von Chicago und die Touristen wieder, die durch ihren Bogen gehen. Im Millennium Park befindet sich auch der Crown Fountain, eine einzigartige moderne Interpretation antiker Wasserbrunnen, die projizierte Bilder von Chicagoer Bürgern verwendet. Außerdem erwartet Sie auch der Lurie-Garten, ein Vier-Jahreszeiten-Garten, der für die Öffentlichkeit kostenlos zugänglich ist. Es gibt das ganze Jahr über verschiedene Veranstaltungen im Garten und Freiluftkonzerte im Jay Pritzker Pavilion.

Chicago

Magnificent Mile in Chicago
Ein Spaziergang auf Chicagos Magnificent Mile, einem Teil der Michigan Avenue, ist ein Muss für alle Besucher. Die Einkaufsmöglichkeiten hier gehören zu den besten in Chicago. Hier finden Sie Geschäfte vom täglichen Bedarfs bis hin zu High-End-Boutiquen. Besuchen Sie eines der fantastischen Museen, Restaurants, Hotels und anderen Unterhaltungsmöglichkeiten entlang der sogenannten Mag Mile. Das John Hancock Building, das Wrigley Building und der Tribune Tower reihen sich entlang der Straße und sind nur ein paar Blocks vom Lake Michigan und dem berühmten Navy Pier entfernt.

Abraham Lincoln Presidential Library and Museum
Die Abraham Lincoln Presidential Library and Museum in Springfield bietet eine großartige Gelegenheit, nicht nur etwas über Abraham Lincoln, sondern auch über die Geschichte des Bundesstaates Illinois zu lernen. Die Einrichtung wurde 2004 eröffnet und bietet Ihnen sehenswerte Sammlungen. Die Forschungseinrichtung stellt viele bedeutende Manuskripte und andere Materialien aus, obwohl nicht die gesamte Sammlung der Öffentlichkeit zugänglich ist

Navy Pier
Der Navy Pier liegt an der Küste von Chicago und ist ein großartiges Touristenziel mit vielen besonderen Sehenswürdigkeiten. Museen, Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten, Kino und Theater sind nur einige der Angebote. Highlights sind unter anderem das Riesenrad, das Kindermuseum, das Chicago Shakespeare Theater und die Crystal Gardens, die selbst an Wintertagen einen wundervollen Rückzugsort bieten. Da einige der Attraktionen im Freien liegen, ist der Sommer die beste Zeit, um den Navy Pier zu besuchen.

Lincoln Park
Der Lincoln Park erstreckt sich über knapp acht Kilometer am Ufer des Lake Michigan und ist der größte Park der Stadt. Eine der schönsten Attraktionen ist der Lincoln Park Zoo, der einer der ältesten Zoos des gesamten Landes ist. Es ist die Heimat einer Vielzahl von Säugetieren, Vögeln, Amphibien und Reptilien.Zu den beliebten Bewohnern gehören Lemuren, Zweifingerfaultiere, afrikanische Löwen, Eisbären und ein roter Panda. Das Lincoln Park Conservatory befindet sich in der Nähe und beherbergt exotische tropische Pflanzen in vier riesigen Gewächshäusern, wie zum Beispiel Palmen, Farne und Orchideen. Der Park beherbergt auch das Peggy Notebaert Nature Museum und das Chicago History Museum sowie ein Theater, Wanderwege und einen Strand.

Anderson Japanese Gardens
Anderson Japanese Gardens, ein 10 Hektar großer japanischer Garten in Rockford, ist ein herrlicher Rückzugsort mit malerischen Wasserfällen, Teichen, Bächen, Felsformationen, gewundenen Gassen, einem Teehaus und einem Gästehaus im authentischen Sukiya-Stil. Wenn Sie eine Pause vom Sightseeing benötigen, ist dies ein wunderschöner Ort, um sich zu entspannen und etwas Ruhe zu genießen. Sitzbänke und kunstvoll gestaltete Bereiche laden zum Nachdenken ein. Der Designer des Gartens, Hoichi Kurisu, war ein berühmter Landschaftsarchitekt in seiner Heimat Japan und hat andere bemerkenswerte Gärten in den Vereinigten Staaten entworfen, darunter die wunderschönen Portland Japanese Gardens. Wenn Sie Appetit bekommen, serviert das hoteleigene Restaurant Fresco innovative und wunderbare Frühstücks- und Mittagsgerichte. Es ist ein idealer Ort, um bei einem Kaffee zu verweilen u

Starved Rock State Park
Dieser State Park südwestlich von Chicago am Illinois River ist bekannt für seine wunderschönen Schluchten und Wasserfälle. Der Park verfügt über knapp fünfzehn Kilometer Wanderwege, die den Zugang zu einigen der landschaftlich reizvollsten Gegenden ermöglichen. Zudem werden auch geführte Wanderungen für sichere und lehrreiche Wandererlebnisse angeboten. Der Park ist im Register of National Historic Landmarks aufgeführt, während die Gebäude im National Register of Historic Places eingetragen sind. Starved Rock bietet in seinen 18 Canyons viele Freizeitmöglichkeiten, darunter Angeln, Bootfahren, Picknicken, Reiten, Camping und Wintersport. Der Name des Parks stammt von einer dunklen Geschichte über eine Gruppe von Illini-Indianern, die auf dem Felsen Zuflucht suchten und von ihren Feinden dem Hungertod überlassen wurden.

Cahokia Mounds State Historic Site
Cahokia Mounds ist bekannt dafür, die größte prähistorische Indianersiedlung nördlich von Mexiko zu sein und umfasst die größte Ansammlung von Hügeln. Um Zentrum der Hügel steht der dreißig Meter hohe Monks Mound. Die Stätte war von 700 bis 1400 n. Chr. Bewohn und hauptsächlich von der Mississippi-Kultur geprägt. Das Gebiet umfasst fast sieben Quadratkilometer und hatte in seinen Hochzeiten um 1100 n. Chr. 10 etwa 20.000 Einwohner. Cahokia ist nicht nur eine staatliche historische Stätte, sondern auch ein nationales historisches Wahrzeichen und ein UNESCO-Weltkulturerbe. Ein Interpretationszentrum erzählt die Geschichte der Stätte und der Menschen, die sie erbaut haben. Hier erwarten Sie audiovisuelle Präsentationen, Artefakte, Grafiken und Dioramen, einschließlich einer lebensgroßen Dorfnachbildung.

Art Institute of Chicago
Das Art Institute of Chicago ist eine der führenden kulturellen Institutionen der Stadt und international für seine Sammlungen bekannt. Das Institut ist in einem Gebäude aus dem späten 19. Jahrhundert zusammen mit anderen moderneren Erweiterungen untergebracht und enthält alles von antiken Skulpturen bis hin zu postimpressionistischen Gemälden und vielen anderen interessanten Bereichen. Die vielen Sammlungen umfassen afrikanische Kunst, Waffen und Rüstungen aus dem Mittelalter und der Renaissance, zeitgenössische Kunst und Textilien.

Grabstätte Abraham Lincoln Springfield

Grabstätte von Abraham Lincoln

Springfield, Illinois
Springfield, die Hauptstadt von Illinois, ist ein nationaler Wallfahrtsort für Geschichtsinteressierte. Hier lebte und arbeitete Abraham Lincoln vor seiner Präsidentschaft und hier sind er und seine Frau begraben. Einige der mit Lincoln verbundenen Attraktionen in Springfield befinden sich im Central Springfield Historic District, wie beispielsweise sein Haus, die Anwaltskanzlei, das Grab und die Abraham Lincoln Presidential Library. Weitere Sehenswürdigkeiten in Springfield sind das Illinois State Museum und das von Frank Lloyd Wright entworfene Dana-Thomas House. Für Outdoor-Attraktionen bietet das Thomas Rees Memorial Carillon wöchentliche Konzerte sowie das Adams Wildlife Sanctuary, das vor allem bei Vogelbeobachtern und Naturliebhabern aus dem ganzen Bundesstaat sehr beliebt ist.

Abraham Lincoln Presidential Library and Museum
Die Abraham Lincoln Presidential Library and Museum ist auf zwei Gebäude aufgeteilt, die durch einen Skywalk verbunden sind. Die Abraham Lincoln Presidential Library ist eine öffentliche Forschungseinrichtung, die eine Sammlung von Büchern, Materialien aus dem Bürgerkrieg, Manuskripten, Zeitungen aus Illinois, Bildern und Karten beherbergt. Die Lincoln-Sammlung umfasst mehr als 1.500 original signierte Lincoln-Dokumente. Im Museum auf der anderen Straßenseite reichen verschiedene Exponate von einer maßstabsgetreuen Nachbildung eines Blockhauses bis hin zu einer Nachbildung des Ford’s Theatre, in denen die besonderen Momente im Leben des Präsidenten detailliert dargestellt werden.

Lincoln Home National Historic Site
Lincoln Home National Historic Site ist der Standort des zweistöckigen Hauses von Abraham Lincoln und das einzige Haus, das er jemals besessen hat. Abraham und Mary Lincoln wurden 1839 erbaut und lebten hier von 1844 bis zu Mr. Lincolns Wahl zum Präsidenten im Jahr 1861. Dieses 12-Zimmer-Haus im griechischen Stil ist eine beliebte nationale Attraktion und eine Ranger geführte Tour ist die einzige Möglichkeit, das Innere dieser historischen Residenz zu sehen. Die Führungen sind den ganzen Tag über routinemäßig verfügbar, die Führungen sind kostenlos und die Tickets werden je nach Verfügbarkeit angeboten.

Abraham Lincoln House

Tour Frank Lloyd Wright’s Dana-Thomas House
Das Dana-Thomas House wurde 1902 von dem berühmten Architekten Frank Lloyd Wright erbaut. Es war eines seiner ersten großen Häuser im Prairie-Stil. Dieses 12.000 Quadratmeter große Haus verfügt über 35 Zimmer und mehr als 250 Kunstglastüren und -fenster sowie viele andere feine Details. Einstündige Touren sind an den meisten Tagen der Woche verfügbar und obwohl keine Reservierung erforderlich ist, wird empfohlen, vor Ihrem Besuch zu reservieren. Spezielle zweistündige Führungen können auch im Voraus gebucht werden, die mehr Einblick in die Architektur und den Mann dahinter geben.

Old State Capitol
Das Old State Capitol war von 1839 bis 1876 das Zentrum der Regierung von Illinois. Abraham Lincoln diente hier als Gesetzgeber, vertrat Fälle vor dem Obersten Gerichtshof und hielt an diesem Ort seine berühmte „House Divided“-Rede. Das Gebäude, das jetzt im National Register of Historic Places steht, wurde in den 1960er Jahren zu seiner ursprünglichen Pracht rekonstruiert. Rekonstruierte Rotunden, Bibliotheken und der Oberste Gerichtssaal befinden sich in diesem historischen Kapitolsgebäude, die alle eine faszinierende Gelegenheit bieten, in die Zeit zurückzuspringen, als Lincoln durch die Hallen ging. Geführte 30-minütige Touren sind verfügbar und Sie werden zudem ermutigt, die Räume auch auf eigene Faust zu erkunden. Reservierungen für die Tour können im Voraus arrangiert werden und werden dringend empfohlen.

Illinois State Capitol Springfield

State Capitol
Durch den wirtschaftlichen Wachstum des Bundesstaates Illinois wuchs auch der Bedarf an mehr Platz in der Landeshauptstadt. Infolgedessen wurde die „alte“ Landeshauptstadt durch einen Neubau ersetzt, sodass 1877 hier die erste Legislaturperiode stattfand. Das Illinois State Capitol in Springfield ist eines der höchsten Gebäude im Zentrum von Illinois und verfügt sowohl innen als auch außen über ein besonderes Design. Sie können das State Capitol während der Betriebszeiten auf eigene Faust besichtigen. Führungen hingegen sollten im Voraus reserviert werden.

Washington Park Botanical Garden
Der Washington Park Botanical Garden besteht aus einem Gewächshausbereich sowie einem Wintergarten mit tropischen Pflanzen. Einige der Besonderheiten vor Ort sind ein Rosengarten mit 5.000 Pflanzen, ein Duft- und Texturgarten für Sehbehinderte, ein Irisgarten, eine Staudenrabatte, ein Steingarten und Kakteengärten im Freien. Dies ist ein ausgezeichneter Ort, den Sie das ganze Jahr über besuchen können, um die vielen Attraktionen im Innen- und Außenbereich zu bewundern. Im Sommer ist der Garten ein Hotspot für Vogelbeobachter in der Stadt, da die farbenfrohen Pflanzen eine große Artenvielfalt anziehen. Der botanische Garten ist auch ein Ort für Bildungsprogramme und Veranstaltungen sowie kostenlose Führungen für Gruppen ab 10 Personen.

Illinois Governor’s Mansion
Dieses historische Herrenhaus aus dem Jahr 1885 ist eine der interessantesten Aktivitäten in Springfield. Gehen Sie nach Ihrem Besuch im State Capitol ein paar Blocks weiter und schauen Sie hier vorbei. Das Herrenhaus wurde im Laufe der Jahre wunderschön erhalten und restauriert und ist heute eine hervorragende Darstellung des Dekors und der Architektur der Jahrhundertwende. Die Wendeltreppe ist einer der Höhepunkte eines Besuchs.

Illinois State Museum
Das Illinois State Museum in Springfield wurde 1877 als Naturkundemuseum gegründet. Heute verfügt das Museum über eine Fläche von fast 100.000 Quadratmetern mit permanenten und wechselnden Ausstellungen zu Kunst, Anthropologie und Naturgeschichte. Es gibt auch einen Schwerpunkt auf dem Erbe der amerikanischen Ureinwohner und der Geschichte von Illinois. Zu den drei Dauerausstellungen gehören „At Home in the Heartland“, die über 300 Jahre Geschichte von Illinois zeigen, „Dynamic Illinois Environments“, eine interaktive Ausstellung zur Naturgeschichte der Region und Peoples of the Past, ein umfangreiches Gebiet mit „Dioramen“, das die reiche Geschichte der amerikanischen Ureinwohner von Illinois beschreibt. Wenn Sie Kinder dabei haben, werden sie das Mary Ann MacLean Play Museum genießen. Der Spielbereich ist vollgepackt mit lustigen, interaktiven, wissenschaftsbasierten Aktivitäten. Das Illinois State Museum hat seinen Hauptsitz in Springfield mit weiteren Niederlassungen im ganzen Bundesstaat.

Oak Ridge Cemetery
Der Oak Ridge Cemetery ist die letzte Ruhestätte von Abraham Lincoln sowie seine Frau und drei ihrer Kinder, Edward, William und Thomas. Lincoln’s Tomb State Historic Site ist ein 35 Meter hohes Granitgrab, das gebaut wurde, um auch anderen Mitgliedern der Familie Lincoln Platz zu bieten, obwohl sie sich entschieden haben, nicht hier begraben zu werden. Das Innere des Denkmals wurde aus Marmor gebaut und verfügt über eine Rotunde und eine Grabkammer. Auf dem Friedhof befinden sich auch Denkmäler, die den Bewohnern von Illinois gewidmet sind, die ihrem Land vom Zweiten Weltkrieg bis zum Vietnamkrieg gedient haben.

Thomas Rees Memorial Carillon
Das Thomas Rees Memorial Carillon in Springfield ist ein 12-stöckiger Turm im Washington Park. Die Struktur verfügt über drei Aussichtsplattformen auf verschiedenen Ebenen, die es den Besuchern ermöglichen, die 67 importierten Glocken sowie die wunderschönen umliegenden Grünflächen aus nächster Nähe zu betrachten. Das Carillon beherbergt auch zahlreiche Gemeindeveranstaltungen, wie das seit 1962 jedes Jahr stattfindende International Carillon Festival. Um Originalkompositionen und Popklassiker vom Glockenturm erklingen zu hören, empfiehlt es sich, diese Gemeindeattraktion zu besuchen, wenn die wöchentlichen Konzerte angesetzt sind.

Margery Adams Wildlife Sanctuary
Das Margery Adams Wildlife Sanctuary ist ein 40 Hektar großes Naturschutzgebiet in der Nähe des Stadtzentrums, das der Illinois Audubon Society gehört und von ihr betrieben wird. Ein guter Ort, um eine Sightseeing Tour zu beginnen, ist das historische Haus der Familie Adams, das in den 1850er Jahren erbaut wurde und heute das staatliche Hauptquartier der Audubon Society ist. Von hier aus ist es einfach, die Wanderwege, die sich durch das Grundstück schlängeln, sowie die verschiedenen Lebensräume, Prärien, Feuchtgebiete und obere Wälder zu navigieren. Vogelbeobachter strömen oft zum Adams Wildlife Sanctuary, ebenso wie viele Besucher, die die Zeit in der Natur schätzen.

Camp Butler-Nationalfriedhof
Der 1862 gegründete Friedhof von Camp Butler ist alles, was von einem einst blühenden Trainingsgelände der Union, einem Krankenhaus und einem Gefängnis für konföderierte Soldaten während des Bürgerkriegs übrig geblieben ist. Soldaten beider Seiten des Bürgerkriegs sind auf dem Gelände begraben und noch heute finden auch Veteranen aus anderen amerikanischen Kriegen auf dem Camp Butler National Cemetery ihr letztes Zuhause. Auf dem Gelände befindet sich eine Superintendents Lodge aus dem Jahr 1908 sowie zahlreiche Denkmäler, die Soldaten und ihren Opfern gewidmet sind. Als Besucher können Sie das Gelände jeden Tag von 8 Uhr morgens bis Sonnenuntergang besichtigen. Die jährlichen Zeremonien finden an festgelegten Zeiten statt, einschließlich Memorial Day und Veterans Day.

Fugitive Beach
Einer der aufregendsten Strände in Missouri ist Fugitive Beach in Rolla, der unweit von Springfield liegt. Das Gebiet ist ein ehemaliger Steinbruch, der zu einem Top-Wasserziel im Sommer im Bundesstaat geworden ist. Sie können schwimmen oder auf einer der großen aufblasbaren Wasserrutschen spielen. In der Nähe des Strandes gibt es auch gehobene Unterkunftsmöglichkeiten. Aufgrund des tiefen Wassers des Steinbruchs müssen die Gäste beim Betreten eine Verzichtserklärung unterschreiben, in der sie den Strandregeln zustimmen.

Moonshine Beach
Moonshine Beach am Table Rock Lake im Südwesten von Missouri ist ein beliebter Badestrand in der Nähe von Branson und etwa 25 Minuten von der Rockaway Beach Resort Community entfernt. Dieser Strand ist sehr begehrt, weil es viel Platz, Picknickplätze und Volleyballplätze gibt. Es erwartet Sie ein malerischer Strand mit klaren Wasser und ein umliegender Wald. Der Table Rock Lake ist wegen der dramatischen Felsformationen ein beliebter Ort für Taucher.

St. Louis Missouri - Gateway Arch
St. Louis Missouri „Gateway Arch“
St. Louis Missouri "Gateway Arch"
St. Louis Missouri „Gateway Arch“

St. Louis, Missouri
St. Louis, die größte Stadt in Missouri. Sie liegt knapp unterhalb der Mündung der Flüsse Missouri und Mississippi, die hier die Grenze zwischen Missouri und Illinois bildet. Die Stadt ist seit langem als „Tor zum Westen“ bekannt, denn von hier aus machten sich die Europäer auf, den Wilden Westen zu erobern. In der heutigen Zeit müssen Sie die Stadtgrenzen jedoch nicht verlassen, um ein Abenteuer zu erleben. Verbringen Sie ein oder zwei Tage damit, die Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, gut zu speisen und eine Shopping-Tour zu unternehmen. Der Gateway Arch ist die berühmteste Sehenswürdigkeit der Stadt, aber die Stadt biete Ihnen zudem noch viele weitere Museen und interessante Sehenswürdigkeiten. In St. Louis befindet sich auch die St. Louis University, die älteste Universität westlich des Mississippi, die 1818 gegründet wurde. Die Verbindung der Stadt mit Scott Joplin, dem „Vater des Ragtime“, sichert ihren Ruf als Musikstadt.

Gateway Arch
Im Zentrum des Jefferson National Expansion Memorial Park steht der Gateway Arch, ein Symbol für die Rolle der Stadt als „Tor zum Westen“. Dieser Parabolbogen aus rostfreiem Stahl ist 190 Meter hoch und wurde von 1959 bis 1965 nach dem Entwurf von Eero Saarinen errichtet, basierend auf einem nicht ausgeführten Projekt von Adalberto Libera für den Eingang zur Esposizione Universale di Roma von 1942. Acht Aufzüge führen zur Aussichtsplattform am höchsten Punkt des Bogens. Sie können den wundervollen Bogen auch vom Wasser aus auf einer der vielen Flusskreuzfahrten oder aus der Luft bei einer Helikoptertour sehen. Tickets für den Gateway Arch werden im Gateway Arch Ticketing and Visitor Center im Old Courthouse verkauft, das acht Blocks vom Arch entfernt liegt. Der Vorverkauf von Eintrittskarten für die Aussichtsplattform wird empfohlen.

St. Louis Missouri "Cityview"

St. Louis Missouri

St. Louis Missouri "Cityview"
St. Louis Missouri

Altes Gerichtsgebäude
Auf der rechten Seite der Market Street befindet sich ein massives Kuppelgebäude, das Old Courthouse, das Teil des Jefferson National Expansion Memorial Park ist. Es wurde Mitte des 19. Jahrhunderts erbaut und war Schauplatz mehrerer wichtiger Prozesse, darunter der Prozess von Dred Scott für die Freiheit von der Sklaverei und die Suffragistin Virginia Louisa Minor für das Wahlrecht. Das Gerichtsgebäude zeigt Ihnen Exponate aus dem Museum of Westward Expansion. Das Gateway Arch Ticketing and Visitor Center befinden sich ebenfalls im Old Courthouse. Das Gerichtsgebäude soll in den kommenden Jahren umfassend renoviert werden, einschließlich neuer Galerien und eines Aufzugs.

Missouri Botanischer Garten
Der schöne Missouri Botanical Garden ist auch als Shaw Garden bekannt, nach dem Geschäftsmann und Botaniker Henry Shaw (1800-89), der ihn 1859 anlegte. Im südöstlichen Teil der Gärten befindet sich das reich ausgestattete Tower Grove House, Henry Shaws “ Gartenhaus“. Die Gärten selbst umfassen einen schönen Rosengarten, das eher ungewöhnliche Climatron, das 1960 für tropische Pflanzen erbaut wurde, einen japanischen Garten, einen „Aqua-Tunnel“ unter einem Seerosenbecken und ein Herbarium. Der Doris I. Schnuck Kindergarten ist für Jugendliche konzipiert, mit dem Ziel, Kinder für Bereich des Gartenbaus zu begeistern und zu inspirieren. Innerhalb des Gartens befinden sich mehrere Touristenattraktionen, darunter ein Präriedorf und ein Baumhaus. Zu den besonderen Exponaten gehören die „Cave Experience“, eine künstliche Höhle, und ein Feuchtgebiet mit einem Dampfschiff.

Sehenswürdigkeiten im Waldpark
Der Forest Park befindet sich auf dem Gelände der Weltausstellung von 1904. Einige der Gebäude stammen sogar noch aus dieser Zeit. Das Jefferson Memorial befindet sich auf der Nordseite des Parks und beherbergt das Missouri History Museum, das historische Exponate über den Staat, St. Louis und Charles Lindbergh umfasst. In der Mitte des Parks bietet das City Art Museum Kunstsammlungen von prähistorischen bis hin zu zeitgenössischen Werken. Zudem befindet sich in der Nähe ein Zoo. Im Osten, in der Nähe des Highlands Golf and Tennis Center, enthält die Jewel Box einen Wintergarten mit Hunderten von Blumensorten. Darüber hinaus bietet das St. Louis Science Center in der äußeren Ecke des Parks zahlreiche Attraktionen und Aktivitäten, darunter ein Planetarium, ein IMAX-Theater und interaktive Ausstellungen für alle Altersgruppen.

Saint Louis Zoo
Der Saint Louis Zoo befindet sich im Forest Park. Sie finden den Zoo auf der anderen Seite des Rasens und nur einen kurzen Spaziergang vom City Art Museum entfernt. Der Zoo hat mehr als 12.000 Tiere in 500 Arten. Zu den Bewohnern gehören asiatische Elefanten, Flusspferde, Gorillas, Baumkängurus, Jaguare und Seelöwen. Der Zoo ist eine kostenlose Attraktion in St. Louis und somit für alle zugänglich. Obwohl Sie nur eine kleine Gebühr für das Parken zahlen müssen, sind dies die einzigen Kosten, die Sie tragen müssen – inklusive dem Besuch des Zoos. Innovative Pavillons bieten Tieren aus der ganzen Welt viel Raum. Besonders sehenswert sind die Eisbären- und Nilpferdbecken. Hier können Sie nur wenige Zentimeter von diesen riesigen Tieren auf der anderen Seite des dicken Glases entfernt sein. Die Sea Lion Show ist ein absoluter Hingucker. Hier bekommen Sie hohe Sprünge, Frisbee-Würfe, Flipper-Walks und andere unterhaltsame Seelöwen zu sehen bekommen. Für die Show wird ein kleiner Unkostenbeitrag erhoben. Abgesehen von den Tieren gibt es lustige Fahrgeschäfte für die Kinder, darunter ein Karussell, die Miniatur-Zooline-Eisenbahn und ein 4D-Theater.

Magisches Haus, St. Louis Kindermuseum
Das Magic House Museum befindet sich in einem dreistöckigen viktorianischen Haus und bietet Ihnen Exponate zu Wissenschaft, Kommunikation und Computern. Die Exponate sind in Themenbereiche unterteilt und fördern das Engagement von Kindern. Jeder Bereich ist darauf ausgelegt, Neugier und Experimentieren zu fördern. Es gibt einen ausgewiesenen Spielbereich für Babys und Kleinkinder sowie die Calming Corner, einen Raum voller Aktivitäten und beruhigender Spielsachen, was ein echtes Paradies für Kinder ist, die eine Pause von der Reizüberflutung brauchen. Das Museumscafé ist auf gesunde, frische Speisen spezialisiert, wovon viele der Zutatenvor Ort angebaut werden.

City Museum
Das Stadtmuseum, untergebracht in einer ehemaligen Schuhfabrik, ist eine herrlich unterhaltsame Einrichtung, die sowohl Kinder als auch Erwachsene zu schätzen wissen. Zu den Exponaten gehören unter anderem ein riesiges Aquarium, ein Architekturmuseum, Kunstaktivitäten, ein Mitmachzirkus und Kuriositäten. Die wichtigsten Strukturen und Installationen des Museums wurden vollständig aus Materialien hergestellt, die im Stadtgebiet von St. Louis gefunden wurden. Das Gebäude selbst ist ein beeindruckendes Stück Architektur, und sein Design ist die Idee des Bildhauers und Künstlers Bob Cassilly.

Market Street
Auf der anderen Seite der I 70, neben dem Gateway Arch, beginnt die Market Street. Die Hauptstraße der Stadt ist von wichtigen Gebäuden gesäumt und mündet auf halber Strecke in die St. Louis Memorial Plaza. Auf der linken Seite befindet sich die gigantische Rotunde des Busch-Stadions, das 50.000 Zuschauern Platz bietet. Das Stadion beherbergt die St. Louis Cardinals, das Baseballteam der Stadt, dessen Geschichte in der St. Louis Cardinals Hall of Fame dokumentiert ist. Die benachbarte National Bowling Hall of Fame macht dasselbe beim Bowling. Weiter entlang der Market Street befindet sich auf der linken Seite das Rathaus, das dem Hotel de Ville in Paris nachempfunden ist. Es gibt einige interessante Gebäude in den Straßen, die von der Market Street nach Norden verlaufen. Auf der 14th Street befindet sich das Soldiers Memorial Building, das an alle gefallenen amerikanischen Soldaten erinnert. An der Ecke 14th Street und Market Street befindet sich die Kieler Aula.

Alte Kathedrale – Basilika St. Louis
Südwestlich des Gateway Arch befindet sich die Alte Kathedrale, die katholische Basilika St. Louis von Frankreich. Von 1831 bis 1834 an der Stelle der ersten Kirche von St. Louis im Jahr 1770 erbaut, überstand sie den Brand von 1849 unbeschadet. Auf der Westseite des Doms befindet sich das Alte Dommuseum, das die Geschichte der Stadt abdeckt. Das Innere der Kirche ist mit komplexen Mosaiken geschmückt. Zudem haben einige Restaurierungen der Kuppel und den Glockentürmen ihren ursprünglichen Glanz zurückgegeben.

Scott-Joplin-Haus
Musikliebhaber werden diese Attraktion zu schätzen wissen. Scott Joplin, der als „Vater des Ragtime“ bekannte Komponist und Pianist, lebte von 1901 bis 1903 in diesem Haus. Er war vor allem für Stücke wie den Maple Leaf Rag bekannt und wurde nach seinem Tod mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet. Das von Missouri State Parks unterhaltene Haus ist im Stil der frühen 1900er Jahre eingerichtet und umfasst Erinnerungsstücke und ein Piano mit der Musik des Künstlers. Ihnen stehen zahlreiche Interpretationsprogramme und Führungen zur Verfügung.

Campbell House Museum
Dieses dreistöckige Stadthaus aus dem Jahr 1851 wurde mit seinem Kutschenhaus, dem Rosengarten und dem Pavillon sorgfältig restauriert und bietet Ihnen ein Schaufenster viktorianischer Möbel und dekorativer Kunst. Das Campbell House Museum zeigt Originalmöbel der Familie, die hier von 1854 bis 1938 lebte. Die Museumssammlung umfasst klassische viktorianische Rokoko-Revival-Möbel, Porträts, Textilien, Silber, Blattgoldrahmen und Gesimse, kunstvoll gemaserte Holzarbeiten und andere Beispiele dekorativer Kunst.

Laumeier-Skulpturenpark
Der Laumeier-Skulpturenpark verfügt über eine Skulpturensammlung im Freien, die zeitgenössische Kunst in einer natürlichen Umgebung präsentieren soll. Bäume und natürliche Wälder mit Wanderwegen umgeben die Skulpturen. Der Park verfügt über permanente und temporäre Ausstellungen. Ebenfalls vor Ort ist eine Indoor-Galerie mit wechselnden Ausstellungen.

Springfield, Missouri

Springfield, Missouri
Springfield, Heimat der Missouri State University, liegt eine Stunde nördlich von Branson im südlichen Teil des Bundesstaates. Mit bedeutenden sozialen Wahrzeichen und einer Fülle von Outdoor-Möglichkeiten bietet Springfield eine atemberaubende Naturlandschaft, die von kulturellen Angeboten ergänzt wird. Wenn Sie auf der Suche nach einer fantastischen Reise unter Tage oder einem Einblick in die Geschichte des Bürgerkriegs sind, werden Sie in Springfield fündig. Sie finden auch ein nationales Aquarium, weitläufige botanische Zentren und eine der besten Autosammlungen im gesamten Bundesstaat Missouri. Ob es die ansässigen Studenten, Gemeindemitglieder oder Wildtiere aus dem Dickerson Park Zoo sind – jeder, dem Sie in Springfield begegnen, scheint sich zu freuen, Sie kennenzulernen. Die Stadt hat den Charme des Mittleren Westens, der durch die Freundlichkeit seiner Bewohner repräsentiert wird und Ihnen eine abenteuerliche Natur dank der nahe gelegenen Landschaften von Ozark bietet. Als Geburtsort der Route 66 ist Springfield auch ein großartiges Ziel für Roadtrips.

Wilson’s Creek National Battlefield
Das vom National Park Service betriebene und verwaltete Wilson’s Creek National Battlefield bietet Führungen über den Ort der zweiten großen Schlacht des Bürgerkriegs. Im Jahr 1861 wurde die scheinbar stille Landschaft rund um Wilson’s Creek gewaltsam gestört, als Soldaten der Union und der Konföderierten zusammenstießen, um die Kontrolle über den Staat zu erlangen. In der heutigen Zeit können Besucher dieses geschützten natürlichen und historischen Raums die verschiedenen bedeutenden Sehenswürdigkeiten besichtigen und die Geschichte der Schlacht verfolgen, während sie stattfand. Entlang der acht Kilometer langen asphaltierten Tourstraße, die das Gebiet umrundet, bieten acht Informationsstellen Parkplätze und Wanderwege, denen man folgen kann. Die Autotour beinhaltet einen Halt am Ray House, das nach der Schlacht als einziges verbleibendes Domizil steht. Noch mehr Informationen über die blutige Schlacht finden Sie im Besucherzentrum vor Ort. Das Besucherzentrum ist sieben Tage die Woche geöffnet und bietet detaillierte Ausstellungen, eine Forschungsbibliothek zum Bürgerkrieg und einen 30-minütigen Film. Das National Battlefield ist an wichtigen Feiertagen geschlossen.

Nathanael Greene / Close Memorial Park
Der Nathanael Greene / Close Memorial Park ist ein beliebter Ort für Naturattraktionen und Aktivitäten im Freien und bietet Ihnen mehr als 100 Hektar gepflegte Fläche zum Spielen und Picknicken. Eine der größten Attraktionen von Nathanael Greene sind die Springfield Botanical Gardens. Dieser Naturraum bietet 21 verschiedene Gartenbeete, Hunderte von Blumensorten und das Dr. Bill Roston Native Butterfly House. Lake Drummond liegt ebenfalls im Nathanael Greene/Close Memorial Park und bietet eine großartige Kulisse für ein Picknick oder Aktivitäten im Freien. Der Mizumoto Japanese Stroll Garden vor Ort ist auch ein großartiger Ort für einen Besuch, um dem Tag etwas Ruhe zu verleihen.

Wonders of Wildlife Nationalmuseum und Aquarium
Neben der ursprünglichen Bass Pro Shops Outdoor World bietet das Wonders of Wildlife National Museum and Aquarium mehr als 1,5 Millionen Gallonen Wasser, in dem Tausende von lebenden Fischen leben. Das Aquarium-Abenteuer im Museum umfasst riesige Ozeanumgebungen, historische Bootsschiffe und Unterwassertunnel, um eine wundervolle Fischwelt zu bewundern. Neben den sehenswerten Aquarien im Wonders of Wildlife Museum zeigt Ihnen die Einrichtung auch eine umfangreiche Sammlung von 4-D-Tierdioramen. Diese besonderen Ausstellungen reichen von der afrikanischen Savanne bis zur arktischen Tundra. Jedes Diorama zeichnet sich durch eine unglaubliche Liebe zum Detail und zusätzliche Effekte, wie Geräusche und Beleuchtung aus, um Sie als Besucher in das Erlebnis eintauchen zu lassen. Der Standort des Museums, verbunden mit der Bass Pro Shops Outdoor World, ist kein Zufall. Der Gründer und Inhaber von Bass Pro Shops, Johnny Morris, ist ein gebürtiger Bürger aus Springfield mit einer Leidenschaft für Naturschutz, dem es sehr wichtig war, Wonders of Wildlife in seine Heimatgemeinde zu bringen.

Fantastic Caverns
Fantastic Caverns liegt weniger als 12 Kilometer nördlich von der Innenstadt und macht einen Großteil des Untergrunds von Missouri aus. Die Höhlen haben eine sehenswerte Kulisse aus antikem Gestein und bieten Ihnen die Möglichkeit, eine faszinierende unterirdische Landschaft zu besichtigen.
Genießen Sie eine wundervolle Umgebung in einer geführten Tour.

Galena, Kansas
Die Stadt Galena entstand im Jahr 1876, als dort der Stoff Galena, die natürliche Mineralform von Bleisulfit, entdeckt wurde. Galena wurde 1877 gegründet und ist die älteste Bergbaustadt in Kansas.

Die Straße, die später zur Route 66 wurde, war zunächst ein wichtiger Korridor für das Bergbaunetzwerk. Um die Wende des 20. Jahrhunderts hatte Galena eine Bevölkerung von fast 30.000 Menschen und sein aufkeimender Wohlstand war so groß, dass es zu einer der wichtigsten Städte westlich von New York City wurde. Trotz all dieses Wohlstands manifestierte sich das harte Leben in den Minen weiterhin, als Galena zwischen 1935 und 1937 zum Schauplatz mehrerer blutiger Streiks der United Mine Workers wurde, von denen einer eine Intervention der Nationalgarde beinhaltete.

Die Einrichtung der Route 66 entlang der Hauptstraße der Stadt im Jahr 1926 trug stark zu Galenas Wohlstand bei. Als immer mehr Reisende auf der Suche nach Abenteuern durch die Stadt strömten, öffneten Tankstellen, Restaurants und Hotels, um sie zu begrüßen. Einige Unternehmen nutzten die Gebäude aus der glorreichen Vergangenheit von Galena, um die Altstadt am Leben zu erhalten, eine Recycling-Tradition, die bis heute andauert.

Ein perfektes Beispiel dafür ist die ehemalige Miners’ & Merchants’ Bank, später Galena National Bank genannt, die sich im ersten Stock des dreistöckigen New Century Hotels befand. Das Hotel und die Bank wurden vor einigen Jahren abgerissen, wobei der Anbau und der riesige begehbare Tresor der Bank zurückblieben, die sich als zu groß erwiesen, um bewegt zu werden. Vi-D’s Café zog später an diesen Ort und verwandelte das Gewölbe nach dem Entfernen der Sicherungsstifte aus dem Gewölbe in seine Speisekammer. Heute ist der Standort als Main Street Deli in Betrieb.

Trotz seiner Kämpfe hielt Galenas Bedeutung als Bergbaustadt während des Zweiten Weltkriegs an, als das gesamte Drei-Staaten-Gebiet von Missouri, Kansas und Oklahoma zu einem wichtigen Produzenten von Zink- und Bleierzen wurde, die für die Kriegsproduktion von entscheidender Bedeutung waren. In den frühen 1970er Jahren spielten sich die Zink- und Bleiminen endgültig ab und die Interstate umging Galena, was die Stadt zum Niedergang brachte, aber es gibt immer noch Dinge zu sehen und zu tun. Das Litch Historical and Mining Museum, benannt nach dem Heimatforscher und beliebten Bürger der Stadt, Howard „Pappy“ Litch, ist im alten Zugdepot der Missouri-Kansas-Texas Lines (MKT) untergebracht, das 1983 erworben und dem Museum und der Geschichtsgesellschaft gespendet wurde .
Das Museum enthält Gegenstände der lokalen Geschichte und zahlreiche Artefakte aus der Zeit des Blei- und Zinkbergbaus im Südosten von Kansas. Eine weitere Sehenswürdigkeit, die nach Mr. Litch benannt ist, ist der Howard „Pappy“ Litch Memorial Park an der Main Street, der einst eine Bundeswiegestation an der Route 66 war. Die Kansas State Line ist jetzt dauerhaft im Park ausgestellt und wird als offizielle Route 66 Roadside Attraction bezeichnet.

Wichita Gardens
Der Besuch der Botanica Wichita Gardens ist eine der besten Aktivitäten in der Stadt Wichita. Die Gärten zelebrieren den Gartenbau auf großartige Weise. Die ganzjährig geöffnete Anlage verfügt über 30 Themengärten, die es zu erkunden gilt. Machen Sie einen Spaziergang in den fantasievollen und lehrreichen Downing Children’s Garden, um die Monster Woods-Ausstellung zu erleben, oder sehen Sie den Kindern beim Spielen im Baumhaus zu. Schlendern Sie durch den Shakespeare-Garten, um Pflanzen und Blumen zu sehen, die für die elisabethanische Ära repräsentativ sind. Genießen Sie die Schmetterlingsgärten und die Koi-Teich-Pavillons, während Sie auf dem 18 Hektar großen Gelände spazieren und die Schönheit der Landschaft, die Skulpturen und mehr als 4.000 Pflanzenarten genießen.

Kansas State Capitol, Topeka
Genießen Sie Kansas bei einem Spaziergang durch das Kansas State Capitol in Topeka. Der Capitol-Komplex umfasst etwa 20 Hektar im Herzen der Innenstadt und gilt unter Architekturbegeisterten als Schatz. Nach der Grundsteinlegung im Jahr 1866 dauerte die Fertigstellung des Gebäudes im französischen Renaissancestil 37 Jahre. Die Wandmalereien, Skulpturen und regelmäßigen Programme im Kapitol sind immer fesselnd, aber für ein wirklich einzigartiges Erlebnis nehmen Sie an der kostenlosen Dome Tour teil. Dies ist für Besucher, die körperlich in der Lage sind, die 296 Stufen hinaufzugehen, um die Kuppel aus der Nähe zu sehen und von oben einen spektakulären Panoramablick auf Topeka zu haben.

Eisenhower Präsidentenbibliothek, Museum und Jugendheim, Abilene
Auch wenn Sie nichts oder nur sehr wenig über Präsident Dwight D. Eisenhower wissen, werden Sie bei einem Besuch seines Elternhauses und der Presidential Library in Abilene seine Beiträge zur amerikanischen Politik und Gesellschaft zu schätzen wissen. Der Komplex besteht aus fünf Gebäuden: Die Präsidentenbibliothek mit Ausstellungen und Forschungsarchiven, ein Museum, ein Besucherzentrum, das sich auf dem Gelände der ehemaligen Grundschule von Eisenhower befindet, ein Meditationsgebäude und sein Elternhaus. Das Museum wurde kürzlich aktualisiert, um die neuesten interaktiven Exponate aufzunehmen. Jetzt können Sie Ike und Mamie über die Anliegen sprechen hören und sehen, die ihnen am Herzen liegen. Achten Sie darauf, im Geschenkeladen nach einzigartigen Geschenken mit politischem Thema und nachgebildeten Erinnerungsstücken der „I Like Ike“-Kampagne von den Präsidentschaftswahlen von 1952 Ausschau zu halten.

Löwen im Sedgwick County Zoo
Eine der Top-Attraktionen im Bundesstaat Kansas für Familien ist der Sedgwick County Zoo in Wichita. Kinder werden von über 3.000 Tieren in 400 Arten begeistert sein. Zu den Höhepunkten zählen Elefanten, Gorillas, Löwen, gesprächige Kookaburras und sogar Tiger. Sie können den Zoo zu Fuß besichtigen oder die kostenlose Straßenbahn nehmen, die stündlich mit laufender Erzählung fährt. Wenn Sie sich an einem Wochenende im Zoo aufhalten, ist die Bootstour, die jede halbe Stunde abfährt, eine noch bessere Option, die jedoch eine zusätzliche Gebühr kostet. Tierinteraktionen sind verfügbar und beinhalten gegen eine zusätzliche Gebühr Zeit mit Pinguinen, Nashörnern, Schildkröten und anderen. Die einfachste und billigste Interaktion mit Tieren ist das Füttern von Giraffen. Diese sanften Riesen strecken dir langsam ihre langen Hälse nach unten und schnappen Ihnen mit ihren riesigen Zungen das Gemüse aus der Hand.

Tallgrass Prairie National Preserve
Haben Sie sich jemals gefragt, wie der amerikanische Westen aussah, bevor es Farmen mit geordneten Mais- und Weizenfeldern gab? Wenn ja, planen Sie einen Besuch im Tallgrass Prairie National Preserve in den Kansas Flint Hills ein. Da weniger als vier Prozent der ursprünglichen 170 Millionen Morgen Land Amerikas als Tallgrass-Prärie übrig geblieben sind, ist dieser Ort einer der wenigen Orte in Amerika, die Sie besuchen sollten, um die Majestät dieses einzigartigen Ökosystems in seiner ursprünglichen Form zu erleben. Sie können eine Bustour oder eine selbst geführte Handytour unternehmen oder in aller Ruhe durch die Gegend wandern. Eine der besonderen Möglichkeiten, die Tallgrass-Prärie und ihre Verbindungen zum Kernland Amerikas zu erleben, ist während einer der besonderen Veranstaltungen, die das ganze Jahr über geplant sind. Eines der beliebtesten ist ein Open-Air-Symphoniekonzert.

Boot Hill, Dodge City
Möchten Sie erleben, wie der Wilde Westen um 1800 aussah? Dann planen Sie einen Besuch in Boot Hill in Dodge City ein, wo sich die Dinge seit 1870 kaum verändert haben. Das Boot Hill Museum zeigt Tausende von Artefakten und Fotografien, die Dodge City in seinen frühen Jahren von Unternehmen bis zur sozialen Szene zeigen. Machen Sie einen Spaziergang durch einige der historischen Gebäude, wie das Schulhaus und das Gefängnis von Fort Dodge, um viele Dinge aus der damaligen Zeit zu entdecken. Werfen Sie einen Blick darauf, wie der Gemischtwarenladen und der örtliche Saloon Anfang des 20. Jahrhunderts aussahen. Die beste Zeit für einen Besuch ist, wenn besondere Veranstaltungen stattfinden, wie die nachgestellte Straßenschießerei der Boot Hill Gunfighters, die im Sommer zweimal täglich stattfindet.

Evel Knievel Museum, Topeka
Es gab immer nur einen wahren amerikanischen Draufgänger – Evel Knievel, der das Publikum mit seinen todesmutigen Motorrad-Stunts begeisterte. Das Evel Knievel Museum befindet sich im Historic Harley-Davidson Store in Topeka, mit einer beeindruckenden Sammlung von Artefakten und Informationen über den legendären Stuntman. Das Gebäude verfügt über zwei Stockwerke mit Sammlungen, die von Evel Knievels Motorrädern und Helmen bis hin zu farbenfrohen Kostümen reichen. Wenn Sie schon immer wie ein Draufgänger sein wollten, können Sie das 4D-Sprungerlebnis oder das interaktive Display Broken Bones ausprobieren, um das volle Spektrum des Lebens am Rande zu erfahren.

Spencer Kunstmuseum, Lawrence
Was das Spencer Museum of Art für Kunstliebhaber einzigartig macht, ist, dass es das einzige Kunstmuseum des Bundesstaates ist, das mehr als 45.000 Exponate in allen Medienformen beherbergt. Die Sammlung befindet sich an der University of Kansas in Lawrence und hat daher eine akademische Ausrichtung, die Kunst und Erfahrung auf interdisziplinäre Weise miteinander verbindet. Die ständigen Sammlungen umfassen unter anderem afrikanische, asiatische, europäische, amerikanische, lateinamerikanische und indianische Kunst. Es gibt regelmäßig wechselnde Ausstellungen, die sich auf verschiedene Künstler und Medien konzentrieren, sowie das ganze Jahr über Besucherprogramme, um Kunstkenner auf einer tieferen Ebene zu engagieren.

Flint Hills Discovery Center, Manhattan
Eines der faszinierendsten interaktiven Zentren in Kansas befindet sich im Flint Hills Discovery Center in Manhattan. Während sich das Zentrum auf die Geschichte der Flint Hills konzentriert, ist es tatsächlich eine tiefgreifende Lektion über einige der grundlegendsten Natur, Tierwelt, Erfindungen und Popkultur Amerikas. Das Museum ist teils Wissenschaft und teils Kultur, mit Exponaten, die sich mit Dingen wie der Erhaltung des nordamerikanischen Bisons und dem Ökosystem in den Hochgraswiesen befassen. Sehen Sie sich eine Vorführung im Immersive Experience Theatre an, wo Sie den Wind der Flint Hills spüren, der Ihnen durch die Haare weht, während Sie sich den Film über die Geschichte und Entwicklung der Region ansehen. Stellen Sie sicher, dass Sie auf der Dachterrasse einen Panoramablick auf die Stadt genießen, und beenden Sie Ihren Besuch mit einem Happen zu essen oder kaufen Sie ein lokal hergestelltes Geschenk im nahe gelegenen Blue Earth Plaza.

Monument Rocks in Kansas

Monument Rocks, Kansas

Monument Rocks
Die natürlichen Formationen bei Monument Rocks zu sehen, ist eine der besten Möglichkeiten, die natürliche Schönheit von Kansas in vollen Zügen zu genießen. Dieses nationale Wahrzeichen wird auch die Kreidepyramiden genannt. Während sie sich in einiger Entfernung von der Autobahn zurücklehnen, können Sie sie immer noch sehen. Die Formationen befinden sich etwa 25 Kilometer südlich von Oakley im Westen von Kansas und sind in der Nähe der US-83 zugänglich, wo Sie einige Schilder für die Abzweigung finden. Es wird angenommen, dass sich die massiven Formationen vor über 80 Millionen Jahren entwickelten, als das Gebiet unter Wasser stand. Sie sollten sich unbedingt eine Kamera mitnehmen.

Fort Larned National Historic Site
Militärgeschichtsinteressierte werden einen Besuch der Fort Larned National Historic Site in Larned zu schätzen wissen. Der Ort ist wie ein Armeeposten aus den 1860er Jahren aufgebaut, der Truppen beherbergte, die als „Guardians of the Santa Fe Trail“ bezeichnet wurden. Auf dem Gelände befinden sich eine Festung und andere Gebäude, die erhalten geblieben sind, als Buffalo Bill durch die Gegend kam. Der Komplex ist eine gründliche Aufklärung über die Indianerkriege, die ein wichtiger Teil der amerikanischen Geschichte sind. Sie werden Ausstellungen und Bildungsprogramme finden, aber ein besonderes Highlight ist die Nachstellung sowie einer der geplanten Live-History-Veranstaltungen.

Kansas "Keeper of the Plains"

Monument Rocks, Kansas

Keeper of the Plains and Mid-America All-Indian Center, Wichita
Die Wurzeln der amerikanischen Ureinwohner sind tief in Kansas verwurzelt. Um sich ein Bild von ihrer Bedeutung zu machen, besuchen Sie die Keeper of the Plains-Statue am Keeper Plaza in Wichita. Die 13 Meter hohe Stahlstatue „Keeper of the Plains“ steht über dem öffentlichen Platz, wo der Big und der Little Arkansas River durch die Innenstadt fließen. Das Land in der Gegend ist den amerikanischen Ureinwohnern heilig und der Platz erinnert an die wichtige Geschichte und Rolle, die die amerikanischen Ureinwohner in der Gegend spielen. Schlendern Sie über den Platz und machen Sie sich auf den Weg zum Mid-America All-Indian Center, um mehr über die Kultur der amerikanischen Ureinwohner zu erfahren. Die Veranstaltung auf dem Platz, die man gesehen haben muss, ist die spektakuläre Vorführung „Ring of Fire“, die jede Nacht für 15 Minuten stattfindet. Im Sommer und Herbst ändern sich die Zeiten.

Kansas Speedway
Erfüllen Sie sich Ihr Bedürfnis nach Geschwindigkeit auf dem Kansas Speedway in Kansas City. Der Speedway ist bekannt für sein spektakuläres Fan-Erlebnis mit mehr als 200 Motorsportveranstaltungen das ganze Jahr über. Auf der Strecke finden das ganze Jahr über Rennen der NASCAR-Touring-Serie und Sonderveranstaltungen statt, darunter auch Konzerte. Rennfans können ein Garagenerlebnis oder Pässe vor dem Rennen ausprobieren, die Sie den Fahrern und der Strecke nahe bringen. Außerdem können Sie nach der Richard Petty Driving Experience Ausschau halten, die einige Male im Jahr auf der Strecke angeboten wird.

Legends Outlets Kansas City
In Kansas City gibt es viele Dinge zu tun, aber bei einem Besuch in den Legends Outlets Kansas City ist ein Einkaufsbummel oder eine echte Shoppingtour angesagt. Packen Sie etwas mehr Bargeld und bequeme Schuhe ein, während Sie die mehr als 100 Geschäfte und Outdoor Shopping Möglichkeiten erkunden, die sich hier befinden. Neben dem Einkaufen für große Marken wie Nike, Skechers, Gucci und Fossil können Sie auch eine leckere Mahlzeit oder einen Snack in einem der vielen Restaurants vor Ort genießen. Besuchen Sie auch das Legends-Büro, um ein kostenloses Couponheft mit Einkaufs- und Speiserabatten sowie eine praktische Legends-Outlet-Karte zu erhalten, die Ihnen hilft, sich zurechtzufinden. Zusätzlich zu den Outlet Stores finden Sie zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten, darunter ein Kino und ein Spiellokal von Dave & Buster. Bei einer kostenfreien Audiotour oder Schnitzeljagd können Sie sogar etwas über legendäre Kansans erfahren, die überall im Veranstaltungsort zu sehen sind.

Kansas City

Kansas City

Kaw Point Park
Geschichtsinteressierte werden es genießen, die Spuren der Lewis-und-Clark-Expedition im Kaw Point Park zu verfolgen. Dieser Ort im Stadtzentrum von Kansas City am Zusammenfluss der beiden Flüsse Kansas und Missouri ist eine historische und lehrreiche Hommage an die historische Expedition des Duos von 1804. Kaw Point hat mehrere Waldwege, darunter den Lewis and Clark Heritage Trail, Radwege und eine Bootsrampe für Kajaks, Kanus und Motorboote. Wenn Sie einen Besuch während einer geplanten Veranstaltung für darstellende Künste oder Reenactment planen, können Sie das Lagertheater im Freien auf dem Gelände genießen, auf dem Lewis und Clark drei Tage lang gezeltet haben. Einzigartige Merkmale des Theaters sind seine 500 Kalksteinsitze. Der Park bietet Ihnen auch einen großartigen Blick auf die Innenstadt von Kansas City, eine besonders beliebte Sehenswürdigkeit bei Nacht.

Baxter Springs, Kansas
Baxter Springs mit einer Bevölkerung von etwa 4.000 Einwohnern liegt im äußersten Südosten von Kansas im Cherokee County. Im Jahr 1926 wurde die Military Avenue von Baxter Springs Teil der Route 66. Zusätzlich zum Erleben der „Mutterstraße“ können Sie in Baxter Springs zu Fuß dorthin gehen, wo Bürgerkriegsschlachten ausgetragen wurden, einen von Präsident Abraham Lincoln designierten Nationalfriedhof besuchen und die das reiche Bergbau- und Kuhstadterbe der Gemeinde. Baxter Springs bietet auch viele Freizeitmöglichkeiten mit Angeln am Spring River, Jagd auf Hochlandwild, Golf, Motocross, Baseball, Softball, Fußball, Wandern und vieles mehr.

Tulsa in Oklahoma "Veterans Park"
Tulsa „Veterans Park“
St. Louis Missouri "Cityview"
Tulsa

Tulsa, Oklahoma
Die zweitgrößte Stadt Oklahomas liegt am Arkansas River und ist gleichermaßen kosmopolitisch und typisch amerikanisch. Das Straßenbild ist von Art-déco-Architektur und Wolkenkratzern aus Stahl geprägt und entlang der historischen Route 66 treffen nostalgische Kleinstadt-Sehenswürdigkeiten auf innovative Unterhaltungsangebote.

Die meisten der rund 400.000 Einwohner Tulsas arbeiten in der Energiebranche und feiern danach mit ebenso viel Elan bei zahlreichen Kultur- und Freizeitevents. Die meisten Restaurants, Geschäfte, Festivalstätten und Kunsteinrichtungen in Tulsa konzentrieren sich auf ein halbes Dutzend Unterhaltungsviertel. Der Blue Dome District liegt an der historischen Route 66. Rings um die gleichnamige Tankstelle aus den 1920er Jahren gibt es zahlreiche elegante Restaurants und Food-Truck-Festivals zu entdecken.

Im gehobenen Brookside District findet regelmäßig ein fantastischer Bauernmarkt statt und im Brady Arts District lohnen sich Abstecher zum historischen Brady Theater und der Konzerthalle Cain’s Ballroom sowie ein Bummel durch die Kunstgalerien.

Der Cherry Street District ist bekannt für seine Antiquitätenläden und die ausgezeichneten einheimischen Restaurants, während der zentrale Deco District mit originellen Pop-up-Shops und dem Tulsa Children’s Museum lockt. Die beeindruckende Fassade des Philcade Buildings im Stadtzentrum stammt aus dem frühen 20. Jahrhundert.

Das Philbrook Museum of Art aus den 1920er Jahren hat nicht nur eine erstklassige Dauersammlung vorzuweisen, sondern auch wunderschöne Gartenanlagen.

Das Gilcrease Museum präsentiert Werke westamerikanischer und indianischer Künstler. Tulsas unkonventionelle Seite zeigt sich zum Beispiel an der Statue Golden Driller oder dem Center of the Universe – einer bestimmten Stelle auf einem Platz, an dem aufgrund einer akustischen Besonderheit ein lautes Echo erzeugt wird. Wenn Sie mit Ihren Kindern unterwegs sind, machen Sie mit dem Tulsa Zoo, dem Cave House, dem Oklahoma Aquarium oder dem Tulsa Air and Space Museum nichts verkehrt. Das kulturelle Spektrum reicht von Darbietungen des Tulsa Ballets oder des Tulsa Symphony Orchestras über Rockkonzerte im riesigen neuen BOK Center bis zu den Ice Capades. Auch an städtischen Parks besteht in Tulsa kein Mangel.

Während der Woodward Park einen malerischen botanischen Garten mit Arboretum beherbergt, können Sie im 120 Hektar großen Turkey Mountain Park unter anderem reiten oder sich auf anspruchsvollen Mountainbike-Pisten beweisen. Bei schönem Wetter bietet sich ein Ausflug in die Tulsa River Parks an. Neben insgesamt 41 Kilometer langen Rad- und Spazierwegen am Ufer des Arkansas Rivers gibt es hier auch einen Angelpier, einen Skatepark und Planschbecken für Kinder.

Romantischer Hüttenurlaub in Watson
Oklahoma ist ein erstklassiges Ziel für romantische Kurzurlaube, insbesondere für solche, bei denen Sie es sich in einer komfortablen Hütte und einem Whirlpool mitten im Wald in der friedlichen südöstlichen Region in der Nähe von Watson gemütlich machen können. Die River’s Edge Cottages sind ein hervorragendes Beispiel für abgelegene Hüttenunterkünfte, die von 300 Hektar Wald in Privatbesitz umgeben sind. Tagsüber können Sie romantische Wanderungen auf den Wanderwegen oder Kanufahrten auf den Seen planen und den Abend mit einem Lagerfeuer rund um die Feuerstelle ausklingen lassen. Es gibt andere Hütten in der Gegend und andere öffentliche Ländereien, die es zu erkunden gilt, aber Watson ist weit weg von anderen Städten.

Etwa eine Stunde entfernt in dieser südöstlichen Region liegt Broken Bow, wo Sie einige zusätzliche Unterkünfte wie die Hochatown Country Lodge und private Hütten finden können. Der Broken Bow Lake bietet hervorragende Angelmöglichkeiten und ist einer der größten Seen des Bundesstaates. Die natürliche Landschaft rund um den See ist ein ruhiger Ort für Paare, um einen abendlichen Sonnenuntergang zu genießen.

Wenn Sie Ihren Hüttenurlaub in dieser Gegend planen, befinden Sie sich auch in der Nähe des Beech Creek National Scenic and Botanical Area, das über knapp 35 Kilometer Wanderwege verfügt und sich hervorragend für eine Fahrt durch die Landschaft eignet.

Family Getaway in Duncan
Ein vergnüglicher Wochenendausflug für die Familie ist in Duncan, wo Oklahomas westliches Erbe gedeiht, leicht zu unternehmen. Die Stadt liegt im Süden von Oklahoma, etwa 1,5 Stunden von Oklahoma City entfernt. Duncan machte seinen Platz auf der Landkarte durch den historischen Chisholm Trail, der zu einer wichtigen Route zwischen Texas und Kansas für den Viehhandel wurde.

Das Chisholm Trail Heritage Centre ist ein großartiger erster Halt für Familien, um mehr über die Cowboys und die Rinder zu erfahren, die Duncan im 19. Jahrhundert einen Namen gemacht haben. Eine weitere Anlaufstelle für Familien ist das Stephens County Historical Museum. Das kostenlose Museum zeigt Ihnen alles, von alten landwirtschaftlichen Geräten und einer nachgebauten Blockhütte bis hin zu Kunstwerken und Fotografien. Machen Sie sich dann auf den Weg zum Rock Island 905 Railroad Depot Museum, wo die Kinder ihren Spaß haben werden, eine von nur noch zwei kohlebefeuerten Dampflokomotiven in den Vereinigten Staaten zu sehen.

Alle Museen sind ansprechend für Kinder und bieten Familien ein authentisches Erlebnis mit der Kultur des Wilden Westens.

Kansas City

Oklahoma City

Oklahoma City
Ein Wochenende in Oklahoma City wird sich eher wie ein Kurzurlaub anfühlen als ein paar Tage entfernt. Wenn Sie noch nie in Oklahoma City waren, sollten Sie das Oklahoma City National Memorial and Museum in Ihre Reiseroute aufnehmen. Die friedlichen Exponate erzählen die Geschichten und Auswirkungen des Bombenanschlags von Oklahoma City.

Ein weiteres großartiges Museum, das Sie besuchen sollten, ist das National Cowboy and Western Heritage Museum mit interaktiven Exponaten, die sich auf das Erbe der amerikanischen Ureinwohner und den Einfluss der Cowboys konzentrieren. Verbringen Sie einige Zeit im Paseo Arts District, um das moderne Flair von Oklahoma City zu erleben. Sie werden viele ausgefallene Restaurants und Galerien finden, die sich hervorragend für einen Abend in der Stadt eignen. Wenn dies eine Hin- und Rückreise nach OKC ist, möchten Sie vielleicht mehr von Ihrem Wochenende damit verbringen, die vielen Parks und Grünflächen in der Stadt zu genießen.

Myriad Botanical Gardens und der Oklahoma City Zoo sind zwei der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Oklahoma City. Hefner Lake and Park ist schön, wenn Sie eine Wanderung machen oder mit einem Kajak aufs Wasser gehen möchten. Es gibt viele Hotels in Oklahoma City, die zu Ihrem Budget und Ihrer Lage passen, egal ob Sie eine Basis in der Innenstadt oder näher am Flughafen suchen.

Texola, Oklahoma
Texola hieß früher einmal Texokla und Texoma. Durch seine Lage in der Nähe des 100. Längengrads und insgesamt acht Neuvermessungen dieser Linie als Grenze zwischen Oklahoma und Texas gehörte der Ort zeitweise zu Texas und zeitweise wieder zu Oklahoma. Die Poststation wurde 1901 eröffnet, die Eisenbahn erreichte 1902 den Ort. Mit knapp 600 Einwohnern wurde 1930 der Höchststand erreicht. Heute sind die meisten Häuser verlassen und Texola beinahe eine Geisterstadt.

McLean, Texas
McLean ist eine Stadt im Texas Panhandle. Aufgrund des mangelnden Wachstums in der Gegend ist die Stadt seit den glücklichen Tagen der Route 66 auffallend unverändert geblieben und bietet Gelegenheiten zum Fotografieren, die sie zu einem würdigen Zwischenstopp für diejenigen machen, die der Mother Road folgen.

Pedernales Falls
Im Texas Hill Country in der Nähe von Marble Falls und knapp achzig Kilometer nördlich von San Antonio bahnt sich der Pedernales River seinen Weg durch eine Kalksteinlandschaft. Pedernales Falls ist von einem State Park mit eigenem Namen umgeben und ein unterhaltsamer Ort zum Erkunden. Der Felsvorsprung des Flussufers bietet auch einen großartigen Platz zum Liegen und Sonnenbaden.

Schwimmen ist an den Pedernales Falls nicht erlaubt, da der Fluss durch enge Korridore mehrere schnelle Strömungen hat. Mit kühlem Wasser in der Nähe und vielen Orten, an denen Sie ein Lunchpaket essen können, ist Pedernales Falls auch ein großartiger Ort für ein Picknick in Hill Country.

Der Pedernales River ist Sturzfluten ausgesetzt, auch wenn es im Park nicht regnet. Achten Sie bei einem Besuch auf die Parkhinweise und achten Sie die Anzeichen eines strömenden Flusses. Auf anderen Abschnitten des Flusses Pedernales innerhalb des Parks ist das Schwimmen erlaubt.

Hamilton Pool Wasserfall
Hamilton Pool Preserve ist eine Autostunde vom Texas Capitol in Austin entfernt und ein beliebter Ort im Freien, der von einem 15 Meter hohen Wasserfall geschaffen wurde.

In der Nähe seines Zusammenflusses mit dem Pedernales River mündet der Hamilton Creek in eine enge Schlucht, um diesen dramatischen Pool zu bilden. Das Reservat wird den ganzen Sommer über, besonders an den Wochenenden, von großen Menschenmengen besucht, und für einen Besuch ist eine Reservierung erforderlich.

Der Hamilton Pool Wasserfall trocknet nie vollständig aus. Dennoch wird der Wasserfall in den trockeneren Teilen des Jahres zu einem Rinnsal. Ein steiler und langer Weg führt zum Wasserfall und zur malerischen Grotte. Trotz schwankender Regenmengen bleibt der Hamilton Pool selbst konstant.

Schwimmen ist eine beliebte Aktivität am Hamilton Pool, obwohl das Reservat gelegentlich das Schwimmen nach starken Regenfällen verbietet.

Big Bend Ranch State Park
An der Grenze zwischen den USA und Mexiko in Westtexas ist die Big Bend Ranch der größte State Park in Texas. Der Park umfasst über 300.000 Hektar Hochwüstengelände, das endlose Erkundungsmöglichkeiten bietet.

Zu den beliebten Aktivitäten im State Park gehören Wandern, Mountainbiken, Reiten und die Einsamkeit in der Natur. Die Big Bend Ranch ist auch ein ausgewiesener International Dark Sky Park. Diese stellare Bezeichnung eignet sich für spektakuläre Sternenbeobachtungen nach flammenden Sonnenuntergängen.

Der Rio Grande ist im Big Bend Ranch State Park zugänglich, was Aktivitäten wie Bootfahren und Angeln zum Vergnügen macht. Camping ist auf der Big Bend Ranch in verschiedenen Formen verfügbar, einschließlich einfacher Bettenoptionen im Sauceda Bunkhouse. Der Big Bend Ranch State Park umfasst eine Vielzahl von Erhebungen.

Die Sommer sind in Big Bend heiß und die Winter bieten mildere Temperaturen mit kühlen Bedingungen in der Nacht. Noch mehr zu entdecken gibt es im Big Bend Ranch State Park, der an den gewaltigeren Big Bend National Park angrenzt.

Brazos Bend State Park
Der Brazos Bend State Park bietet Ihnen einen wilden und natürlichen Ort weniger als eine Stunde südlich von Houston. Der Park umfasst über 5.000 Hektar lebhafte Feuchtgebiete und eine abwechslungsreiche Mischung aus Wald und Hochgrasprärie. Unter den vielen Wildtierarten in Brazos Bend ist der amerikanische Alligator vielleicht die aufregendste zu sehen. Besucher müssen beim Betrachten von Alligatoren Abstand halten.

Der Park bietet Ihnen zudem umfangreiche Informationen darüber, wie man sich in der Nähe dieser Reptilien sicher aufhält. Der 800 Meter lange Creekfield Nature Trail ist ein ausgezeichneter Ausgangspunkt, um Brazos Bend zu erkunden. Informationen über die Gegend säumen diesen Lehrpfad neben mehreren Möglichkeiten zur Tierbeobachtung. Andere Wege, wie der 40 Acre Lake Trail, bieten die beste Chance, Alligatoren zu beobachten. Im Brazos Bend State Park stehen elektrische Campingplätze, abgeschirmte Unterstände und Hütten zur Verfügung.

The Alamo
Das Alamo ist eine der wichtigsten historischen Stätten in Amerika. Als Teil einer 1718 gegründeten Missionsstation wurde es 1744 von Franziskanern erbaut und 1836 in eine Festung umgewandelt. Es wurde während der Texas Revolution berühmt, als sich eine kleine Truppe, darunter Davie Crockett und James Bowie, gegen eine überwältigend überlegene mexikanische Armee von etwa 3.000 Mann verbarrikadierte.

Während bei der Niederlage alle 187 Verteidiger getötet wurden, ertönte der Schrei „Remember the Alamo!“ sammelte den Staat, um schließlich die Mexikaner zu besiegen. Heute können Sie dieses Wahrzeichen besuchen, um seine restaurierten Gebäude und den Kenotaph zu sehen, der an die gefallenen Texaner erinnert. Im Inneren befindet sich ein Museum mit wechselnden Ausstellungen, das Waffen und Artefakte zeigt, die mit den Ereignissen und der Geschichte der Mission in Verbindung stehen.

Wenn Sie Zeit haben, lohnt es sich, einige der anderen Missionen in der Gegend zu besuchen, die alle Teil des San Antonio Missions National Historic Park sind und durch den Mission Trail verbunden sind.

 

Kansas City
Route 66 „Cadillac Ranch“

Amarillo, Texas
Diese kleine und bescheidene Stadt in den High Plains von Westtexas hält einige überraschende Leckereien für Sie bereit. Zudem sind auch viele der besten Touristenattraktionen und Aktivitäten sind kostenlos. Amarillo liegt auf halbem Weg auf der historischen US Route 66.

Wenn Sie durch das historische Route 66-Viertel der Stadt fahren, können Sie einen Eindruck davon gewinnen, wie eine Reise durch diese Gegend Mitte des Jahrhunderts ausgesehen haben könnte. Amarillo hat auch viele einzigartige Museen, die sich mit der Geschichte und Kultur von Westtexas beschäftigen, vom Quarter Horse Museum bis zum Panhandle Plains Historical Museum. Für ein wenig kreativen Spaß gehen Sie zur Cadillac Ranch und versuchen Sie sich an Graffiti oder genießen Sie die einzigartige Landschaft des Bundesstaates, indem Sie die Pfade im nahe gelegenen Palo Duro Canyon erkunden.

Dies ist eine überraschend lustige und kostenlose Attraktion am westlichen Rand von Amarillo, direkt an der Interstate 40. Alte Cadillacs, die mit der Nase voran in den Boden eines Bauernfeldes gesteckt werden, stehen kunstvoll in einer Reihe. Hier ist es Tradition, sich eine Dose Sprühfarbe zu schnappen und sein eigenes Graffiti auf die Autos zu malen. Machen Sie sich keine Sorgen, Ihre eigene Dose mitzubringen, halb gefüllte Kanister sind über das Feld rund um die Autos verstreut. Wählen Sie ein paar Farben aus und machen Sie sich an die Arbeit, um Ihre künstlerische Vision zu verwirklichen. Dies ist eine äußerst beliebte Familienaktivität. Kinder können auf die Autos klettern, durch die offenen Innenräume hangeln und sprühen, was sie wollen. Auch Fotografen werden die bunte und sich ständig verändernde Leinwand vor ihnen genießen. Die Autos sind etwa 150 bis 200 Meter vom Parkplatz entfernt. Der Einstieg erfolgt über einen flachen und breiten Feldweg, der nach Regen matschig und rutschig sein kann. In der Nähe des immer geöffneten Tors finden Sie oft einen Souvenirverkäufer, der bunte Farbchips aus den Autos feilbietet, die in Schlüsselanhänger gesteckt sind.

US Route 66 – Historisches Viertel Sixth Street
Dieser Abschnitt der historischen US Route 66 in Amarillo ist eine Erinnerung an die Anfänge des Road Trips in Amerika. Viele originale Gebäude mit traditionellen Schildern säumen die Straße. Hier finden Sie stimmungsvolle Restaurants mit Innenhöfen und Geschäften, die der Gegend eine lustige Atmosphäre verleihen. Probieren Sie für ein skurriles Ambiente und gutes mexikanisches Essen das Braceros in einer umgebauten ehemaligen Route-66-Garage. Die Straße hinunter befindet sich das Golden Light Cafe, eine Amarillo-Institution, die hier seit den 1940er Jahren besteht. Das Gebiet ist gut ausgeschildert, und auf einer Tafel am Straßenrand finden Sie eine Liste historischer Gebäude.

Palo Duro Canyon State Park
Es mag überraschen, dass die zweitgrößte Schlucht der Vereinigten Staaten nach dem Grand Canyon nur 30 Minuten südlich von Amarillo liegt. Der Palo Duro Canyon ist ungefähr 150 Kilometer lang, in einigen Gebieten bis zu 25 Kilometer breit und 243 Meter tief. Der Palo Duro State Park ist ein beliebtes Gebiet zum Wandern, Camping, Mountainbiken, Reiten und Geocaching. Eine zwanzig Kilometer lange Hin- und Rückfahrt führt Sie vom Canyonrand hinunter zum und entlang des Canyonbodens. Abseits dieser Straße finden Sie zahlreiche Wanderwege. Die beliebteste Wanderung ist der Lighthouse Trail, der zu einem dramatischen Felsen mit dem gleichen Namen führt. Dies ist eine acht Kilometer lange Hin- und Rückwanderung zum Fuß des Leuchtturms, aber die beste Aussicht auf diesen hoch aufragenden Felsgipfel bietet sich knapp zwei Kilometer in den Weg hinein. Im Besucherzentrum am Anfang des Parks können Sie mehr über die Geschichte und Geologie der Gegend erfahren. Dieser Ort liegt hoch oben auf einem Bergrücken mit Blick auf die Schlucht und bietet einige der besten Aussichten im Park.

Panhandle Plains Historisches Museum
Das größte Geschichtsmuseum in Texas, das Panhandle Plains Historical Museum, bietet Ihnen einen Einblick in die Geschichte von Texas, vom Zeitalter der Dinosaurier bis zur Neuzeit. Das Museum wird von Einheimischen oft als das Smithsonian mit Akzent bezeichnet und verfügt über eine der besten Kunstsammlungen im Südwesten. Sie können auch etwas über die amerikanischen Indianer erfahren, die das Land bewohnten, wie zum Beispiel die Pioniere, Öl, Geologie, Wasser als Ressource, Innovationen die die Entwicklung der Region geprägt haben, Windmühlen, Transportmittel und sehr viel mehr. Neben der herausragenden ständigen Sammlung beherbergt das Museum auch regelmäßig Sonderausstellungen. Das Museum liegt etwa 15 Minuten außerhalb von Amarillo.

American Quarter Horse Hall of Fame & Museum
Dieses Museum ist eine Hommage an das Pferd, das den amerikanischen Westen besiedelte und prägte und eines der beliebtesten Pferde der Cowboys im Südwesten ist. Das Zentrum konzentriert sich auf die Geschichte des Quarter Horse und die Menschen dahinter. Auf der unteren Ebene bietet Ihnen das Museum eine sehenswerte Vielzahl von Ausstellungen, die sich mit Themen befassen, die von der Biologie des Quarter Horse bis hin zu Pferdekarrieren reichen. Im Obergeschoss bietet die Quarter Horse Hall of Fame einen Einblick in die berühmtesten Pferde dieser Rasse. Trophäen, Fotografien, Erinnerungsstücke und die Geschichten dieser großartigen Pferde finden Sie hier ausgestellt. Das Museumsgebäude selbst ist ein beeindruckendes Stück Handwerkskunst, in dem Holz und Stein ein Gefühl von Weite und Erhabenheit schaffen. In den Boden der Grand Hall auf der Hauptebene sind die Blutlinien der Quarter Horses eingraviert, die bis ins späte 18. Jahrhundert zurückverfolgt werden können, als sie als ihre eigene Rasse anerkannt wurden.

Museum of Art
Das Amarillo Museum of Art befindet sich auf dem Campus des Amarillo College und ist für die Öffentlichkeit kostenlos zugänglich. Während das Museum eine beeindruckende Sammlung von Kunstwerken aus der ganzen Welt ausstellt, stammen die meisten Kunstwerke aus Fernost. Zu sehen sind Skulpturen aus der Region Süd- und Südostasien sowie buddhistische und hinduistische Stücke aus dem 2. Jahrhundert. Ebenfalls über das 32.000 Quadratmeter große Gebäude verteilt sind Fotos von der F.S.A. des Fotografen Russell Lee und seiner Zeitgenossen sowie Gemälde aus dem 17. bis 19. Jahrhundert und Gemälde amerikanischer Modernisten aus dem frühen und mittleren Jahrhundert.

Jack Sisemore Traveland RV Museum
Eine weitere kostenlose Attraktion von Amarillo, das RV Museum, zeigt Wohnmobile aus den 1930er bis 1970er Jahren zusammen mit einer Vielzahl anderer Oldtimer und Ausstellungsstücke. Zu den besonderen Wohnmobilen gehören das allererste Itasca-Wohnmobil und der älteste Airstream aus dem Jahr 1935. Diese Wohnmobile bieten Ihnen einen Einblick in die Ära, aus der sie stammen, da viele seit dem Tag ihrer Fertigung nicht verändert wurden. Originale Geräte, Möbel und Fußböden versetzen Sie in die Vergangenheit. Das Museum bietet auch eine beeindruckende Sammlung glänzender alter Motorräder in perfektem Zustand, mehrere Oldtimer vor thematischen Hintergründen, darunter ein Drive-Through-Restaurant im alten Stil und eine Retro-Tankstelle. Verschiedene Gegenstände wie alte Treträder, Kameras und Campingstühle tragen ebenfalls zur Atmosphäre bei.

Amarillo Zoo
Für einen angenehmen Nachmittag und einen Blick auf einige exotische Wildtiere ist der Amarillo Zoo der perfekte Ausflug. Einige der beliebtesten Tiere hier sind Löwen, Tiger, Luchse, Kattas, Füchse, Bären, Kängurus und Affen. Daneben finden Sie auch unwiderstehlich niedliche Miniaturpferde und Miniaturesel, ein Texas-Longhorn, Stinktiere und eine ganze Reihe anderer pelziger Artgenossen. Vielleicht weniger süß, aber ebenso interessant sind die Spinnen, Amphibien und Reptilien, darunter riesige burmesische Pythons, zusammen mit einer Vielzahl anderer Schlangen sowie Schildkröten und Salamander im Herpetarium.

Botanical Gardens
Die Amarillo Botanical Gardens sind leicht an dem atemberaubenden rautenförmigen Wintergarten aus Silber und Glas zu erkennen, der das Gelände dominiert. Die Gärten erstrecken sich über vier Hektar und bieten draußen lokale Flora, einschließlich eines Duftgartens, während tropische Pflanzen im Wintergarten untergebracht sind. Während der Weihnachtszeit werden die Gärten in einem Kaleidoskop von Farben beleuchtet und sind ein unterhaltsamer Ort, um sie nach Sonnenuntergang zu besuchen. Die Amarillo Botanical Gardens befinden sich die Straße runter vom Don Harrington Discovery Center. Zwischen den beiden liegt der Medi-Park mit einem Kinderspielplatz.

Texas Air & Space Museum
Eine kleine, aber inspirierende Sammlung von Flugzeugen und verwandten Stücken sowie ein leidenschaftliches und freundliches Team von Freiwilligen machen dies zu einem großartigen Zwischenstopp für Piloten oder diejenigen, die sich für die Luftfahrt interessieren. Eines der besten Merkmale des Texas Air & Space Museum ist, dass Siein die Flugzeuge einsteigen dürfen, um ein umfassendes praktisches Erlebnis zu erhalten. Das Museum befindet sich in der Nähe des Flughafens und ist sowohl im Innen- als auch im Außenbereich angelegt. Im Haupthangar ist das Herzstück eine DC-3 aus dem Jahr 1945. Sie können direkt zum Cockpit gehen, um einen Blick auf die Instrumente zu werfen. Ebenfalls im Hangar befindet sich ein selbstgebauter Staubwedel aus den späten 1960er Jahren und interessante Stücke, wie ein Schleudersitz eines B-52-Bombers und ein Heißluftballonkorb. Draußen steht ein C-7 Caribou aus dem Jahr 1958 und ein Flugzeug, das als Trainingsfahrzeug für Astronauten verwendet wird, die NASA-Raumfähren landen, die Sie beide gerne besteigen können. Astronaut Rick Husband, der im Columbia Space Shuttle getötet wurde, als es beim Wiedereintritt aus dem Weltraum zerstört wurde, stammte aus Amarillo. Ein weiterer kleiner Bereich des Museums zeigt Modellflugzeuge und Informationen über den Ehemann und seine Karriere.

Innenstadt von Amarillo
In Amarillo finden Sie eine Mischung aus alten und neuen Gebäuden, die Sie beide faszinieren und begeistern werden. Es ist die Mischung aus alt neu, die die Innenstadt von Amarillo so besonders macht. Nehmen Sie sich unbedingt eine Fotoapparat mit, um diese besondere Architektur auf Bildern festzuhalten. Einige historische Gebäude sind noch gut erhalten, wie das ehemalige Fisk Building von 1927, heute eines der besten Hotels von Amarillo, das Courtyard by Marriott. Andere Überbleibsel einer vergangenen Zeit sind die Leuchtreklamen, obwohl viele der modernen Schilder aus LED sind, aber an das Zeitalter der Neons erinnern. Die gastronomischen Einrichtungen werden erweitert und viele unabhängige Restaurants eröffnen im Stadtzentrum, was eine neue Atmosphäre schafft und den Beginn einer lebendigeren Innenstadt in Amarillo zu sein scheint.

Wonderland Amusement Park
Der Wonderland Amusement Park ist eine der besten Aktivitäten für Familien in Amarillo. Achterbahnen, darunter der Texas Tornado und die Mausefalle, werden Sie vor Angst oder Freude aufschreien lassen. Wenn es heiß ist, was im Sommer normalerweise in Amarillo der Fall ist, sollten Sie unbedingt die Wasserrutschen ausprobieren. Der Pipeline Plunge, der Rattlesnake Raft Ride und der Big Splash Log Plume werden Sie gleichzeitig abkühlen und begeistern. Andere unterhaltsame Aktivitäten sind Minigolf, Autoscooter und eine Reihe weniger intensiver Fahrgeschäfte.

Kansas City
Santa Fe

Santa Fee, New Mexiko
Santa Fe, die Hauptstadt von New Mexico, liegt an einem Nebenfluss des Rio Grande an den südwestlichen Hängen der schneebedeckten Sangre de Cristo Mountains. Diese unterhaltsame und faszinierende Stadt gewinnt ihre besondere Atmosphäre aus der Mischung von indianischen, spanischen, mexikanischen und angloamerikanischen kulturellen Einflüssen. Seine malerischen Straßen und Gassen, kleinen Lehmhäuser, wunderschönen spanischen Kolonialkirchen sowie die Fülle an Kunsthandwerk und zeitgenössischer Kunst der amerikanischen Ureinwohner sind seit langem eine Sehenswürdigkeit für Touristen. Im waldbedeckten Bergland rund um die Stadt können Besucher eine Reihe faszinierender Pueblos der amerikanischen Ureinwohner entdecken, die noch bewohnt sind. In den letzten 20 Jahren wurden in den Sangre de Cristo Bergen in der Nähe von Santa Fe hervorragende Wintersportanlagen entwickelt, die die Liste der Sehenswürdigkeiten in der Gegend erweitern.

Canyon Road
Die Canyon Road war einst eine Handelsroute, die zur Gemeinde Pecos am Osthang der Berge führte. Heute beherbergt es über 100 Künstlerateliers, Galerien und Handwerksbetriebe, von denen sich viele auf einheimisches Handwerk und Traditionen konzentrieren. Alle Arten von Kunst, von Skulpturen und Gemälden bis hin zu Schmuck und Töpferwaren, werden entlang der Straße ausgestellt und verkauft – die meisten davon mit südwestlichem Flair. Zu den bekanntesten Stationen gehören die Medicine Man Gallery, Blue Rain Gallery und Gerald Peters. Wenn Sie mit dem Bummeln fertig sind, gibt es auch viele Restaurants und Orte zum Entspannen, mit mehreren Cafés, Teehäusern und Restaurants zur Auswahl.

Der Palast der Gouverneure
Der Museum of New Mexico Complex bietet Ihnen vier sehenswerte Museen, die Ihnen das Erbe des Staates näher bringen. Das New Mexico History Museum zeichnet die Geschichte des Staates ab dem 16. Jahrhundert anhand von Exponaten auf, die sich mit der einheimischen Bevölkerung, der Kolonialisierung und der Art und Weise befassen, wie der Santa Fe Trail die Wirtschaft und Entwicklung des Staates geprägt hat. Das Museum befindet sich im Palast der Gouverneure, dem ehemaligen Sitz der spanischen Regierung aus dem 17. Jahrhundert, der ein nationales historisches Wahrzeichen ist. Besucher können diesen Adobe-Palast besichtigen und Räume mit antiken Möbeln sehen, die so eingerichtet wurden, wie sie im 17. Jahrhundert gewesen wären. Palace Press bietet die einzigartige Gelegenheit, Echtzeit-Vorführungen der ersten Druckmaschine im Bundesstaat New Mexico zu sehen. Eine weitere Attraktion des Komplexes ist die Fray Angelico Chavez History Library, die Archivmaterialien und historische Dokumente enthält, und das Fotoarchiv, in dem Besucher mehr als 750.000 Bilder finden, die bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurückreichen. Der Komplex beherbergt auch einen Kunstmarkt der amerikanischen Ureinwohner, der täglich stattfindet.

Opernhaus von Santa Fe
Das Santa Fe Opera House ist das führende Zentrum für darstellende Kunst des Bundesstaates und präsentiert eine große Auswahl an Opernwerken, die von traditionellen Favoriten wie Madame Butterfly bis zu zeitgenössischen Aufführungen wie Doctor Atomic reichen. Eine der liebenswertesten Traditionen hier in Santa Fe ist das Tailgating – ein wahrhaft einzigartiger Anblick, wenn Scharen von Theaterbesuchern in formeller Kleidung sich auf dem Parkplatz mischen, während sie an gehobenem Fingerfood knabbern. Zusätzlich zu saisonalen Aufführungen bietet das Opernhaus Lehrlingsprogramme für alle Aspekte der Produktion an, und Backstage Führungen stehen den Besuchern das ganze Jahr über zur Verfügung.

Skipisten in der Nähe von Santa Fe
Wenn Sie im Winter hierher kommen, gibt es in New Mexico mehrere gute Skigebiete, von denen einige von Santa Fe aus mit dem Auto erreichbar sind. Viele Menschen kennen das Taos Ski Valley, das für sein fortgeschrittenes Terrain bekannt ist und Besucher aus dem ganzen Land anzieht, aber eine Reihe von nahe gelegenen Resorts bieten familienfreundlicheres Skifahren. Ski Santa Fe ist nur 24 Kilometer von der Stadt entfernt, und Touristen, die kein Auto haben, können einen Shuttle direkt von der Innenstadt nehmen. Dieses beliebte Skigebiet verfügt über mehr als 650 Hektar und mehr als 80 Loipen mit viel Abwechslung im Gelände. Das Skigebiet Pajarito Mountain liegt weniger als eine Autostunde von Santa Fe entfernt und erstreckt sich über 750 Hektar und bietet 45 Pisten. Mit weniger Pisten und mehr Platz ist dies ein beliebtes Skigebiet für Familien und Anfänger. Ein weiteres hervorragendes kleineres Skigebiet ist das Sipapu Ski and Summer Resort, das etwas mehr als eine Autostunde von der Stadt entfernt liegt. Hier finden Touristen neben über 40 Wanderwegen drei Funparks sowie Freizeiteinrichtungen in den Sommermonaten.

Plaza
Der geschäftige Mittelpunkt des Stadtlebens von Santa Fe ist die Plaza, ein Marktplatz, der von den Spaniern an der Stelle errichtet wurde, an der der Santa Fe Trail endete. Heute ist die Plaza ein lebhafter Ort, der von zahlreichen Geschäften, Galerien, Restaurants und Cafés umgeben ist. Touristen werden auch feststellen, dass es der beste Ort in der Stadt ist, um Kunsthandwerk der amerikanischen Ureinwohner, insbesondere Schmuck, zu finden. Die Plaza ist bei Einheimischen ebenso beliebt wie bei Touristen und ein idealer Ort, um Leute zu beobachten. Viele der besonderen Veranstaltungen der Stadt, insbesondere kulturelle Feiern, finden hier statt.

Museum für internationale Volkskunst
Das 1953 gegründete Museum of International Folk Art besitzt die weltweit größte Sammlung internationaler Volkskunst, wie zum Beispiel Körbe, Textilien, Holzschnitzereien und Keramik. Die Sammlungen sind nach geografischen Regionen gegliedert: Afrika, Asien und Naher Osten, Zeitgenössisches Hispano und Latino, Europäisch und Nordamerikanisch und Lateinamerikanisch. Es gibt auch Abschnitte über die spanische Kolonialzeit sowie Textilien und Kostüme. Die Grundlage der Sammlung stammt von Florence Dibell Bartlett, die das Museum gegründet hat. Viele andere Personen haben beträchtliche Spenden an das Museum geleistet, und die Sammlung ist im Laufe der Jahre stark gewachsen. Das Museum bietet jedes Jahr eine Reihe von Wechselausstellungen sowie Veranstaltungen. Überprüfen Sie den Kalender, um sich über bevorstehende Funktionen zu informieren, die Musik, Filme, Vorträge und andere Programme umfassen.

Dombasilika des Heiligen Franziskus von Assisi
Die Dombasilika des Hl. Franziskus von Assisi ist ein schönes Beispiel der romanischen Restaurationsarchitektur, die sich durch ihre korinthischen Säulen, Rundbögen und quadratischen Türme auszeichnet. Es wurde zwischen den Jahren 1869 und 1886 erbaut und ersetzte eine viel ältere Adobe-Kapelle. Das letzte verbleibende Stück der ursprünglichen Kirche beherbergt eine Statue der Jungfrau Maria, die als Unsere Liebe Frau La Conquistadora bekannt ist. Die Statue wurde erstmals im Jahr 1626 aus Spanien hierher gebracht und ist die älteste ihrer Art in den Vereinigten Staaten. Das Innere der Kathedrale ist beeindruckend und doch einfach, ergänzt durch Elemente wie ein Taufbecken aus brasilianischem Granit, aus Frankreich importiertes Buntglas und filigrane Holzarbeiten. Eines seiner bemerkenswertesten Merkmale, das im Laufe der Jahrhunderte viele Diskussionen verschmäht hat, ist der Schlussstein mit einer Schnitzerei des Tetragrammaton auf Hebräisch.

Georgia O’Keeffe Museum
Das Georgia O’Keeffe Museum in Santa Fe besitzt die weltweit größte Sammlung von O’Keeffes Werken mit mehr als 3.000 ihrer Gemälde, Zeichnungen und verschiedenen Werken. Verschiedene Teile der Sammlung stehen das ganze Jahr über der Öffentlichkeit zur Verfügung und machen jeden Besuch zu einem einzigartigen Erlebnis. Das Museum beherbergt auch Sonderausstellungen von O’Keeffes Werken oder denen anderer Modernisten wie Pollock, Warhol und Levine. Zu den ganzjährigen Aktivitäten gehören Vorträge, Workshops und Aktivitäten für Kinder. Es ist auch für die Instandhaltung von O’Keeffes ehemaligem Haus in Abiquiu verantwortlich, einem nationalen historischen Wahrzeichen, das nach Vereinbarung besichtigt werden kann.

Bauernmarkt von Santa Fe
Mehr als 150 örtliche Händler und Verkäufer treffen sich jeden Samstagmorgen auf dem renovierten Santa Fe Railyard zum Santa Fe Farmers‘ Market. Der Markt selbst ist seit dem Jahr 2002 in Betrieb und bietet Ihnen eine ständig wachsende Auswahl an wundervollen Produkten, von getrockneten Bohnen und Erbsen bis hin zu Kürbissen, Äpfeln, Mais, Brot, Frühstücks-Burritos und Kaffee. Lokale Musiker und andere Künstler treten ebenfalls auf dem Markt auf und tragen zur Aufregung bei. Der Mutterverband des Marktes verlangt, dass alle Artikel lokal angebaut werden. Achtzig Prozent der Zutaten und Materialien, die in verarbeiteten Produkten verwendet werden, sollen ebenfalls aus dem Norden von New Mexico stammen.

Loretto Chapel
1850 forderte Erzbischof Jean-Baptiste Lamy die Schwestern von Loretto auf, sieben Mitglieder aus Kentucky nach Santa Fe zu schicken, um ihm zu helfen, das angeschlagene Bildungssystem in New Mexico aufzubauen. Im Jahr 1853 eröffneten die Schwestern die Akademie Unserer Lieben Frau des Lichts für 300 Mädchen und Lamy belohnte sie mit dem Bau dieser berührenden Kapelle im neugotischen Stil. Die vom französischen Architekten Antoine Mouly entworfenen Türme, Strebepfeiler und Buntglasfenster der Kapelle lassen den Geist steigen. Die Kapelle beherbergt auch eine einzigartige Wendeltreppe, die vollständig aus Holz besteht und von einer versteckten zentralen Säule getragen wird, die der Struktur den Anschein verleiht, als würde sie frei in der Luft hängen.

El Rancho de Las Golondrinas
Das 10 Minuten südlich von Santa Fe gelegene El Rancho de Las Golondrinas ist ein lebendiges Geschichtsmuseum auf einer ehemaligen spanischen Ranch aus dem Jahr 1710. Diese weitläufige, 200 Hektar große Anlage verfügt über 33 historische Gebäude, darunter Originale, sowie verlegte historische Gebäude aus um den Staat. Dazu gehören eine Vielzahl von Häusern sowie Scheunen, ein Hühnerstall, ein Gemischtwarenladen, ein Schulhaus und Mühlen. Lebende Geschichtsdolmetscher bieten Demonstrationen des täglichen Lebens, darunter unter anderem Spinnen, Weben, Kochen, Zinnschmieden, Landwirtschaft und Schmieden. Die Ranch hat auch traditionelle Gehege und veranstaltet das ganze Jahr über besondere Veranstaltungen.

Handgemachtes Glasblasen und Dekorieren
Liquid Light Glass ist ein Studio sowie eine Galerie, die von der gefeierten Glasbläserin Elodie Holmes geschaffen wurden. Sie können die fertigen Stücke bewundern und zusehen, wie die Künstler neue Kreationen formen, und sogar an einem Kurs teilnehmen. Die Workshops variieren in der Länge und die Schüler können lernen, wie sie ihre eigenen Glaskreationen entwerfen und herstellen, darunter Briefbeschwerer, Becher aus mundgeblasenem Glas und Blumen. Praktisch für Touristen, die gerade durch Santa Fe kommen, versendet das Studio gerne das fertige Stück, sobald es fertig ist. Liquid Light Glass befindet sich im Baca Street Arts District, der einen Teil des alten Railyard an seinem südlichen Ende einnimmt. Hier finden Sie eine Vielzahl einzigartiger Geschäfte, Galerien und skurriler Restaurants im Herzen der Kunstszene von Santa Fe.

Missionskapelle San Miguel
Die Kapelle von San Miguel, eines der ältesten religiösen Gebäude in den Vereinigten Staaten und das älteste ihrer Art in Santa Fe, wurde ursprünglich im Jahr 1636 erbaut. Sie wurde später abgebrannt und zu Beginn des 18. Jahrhunderts wieder aufgebaut. Es enthält eine Reihe schöner Statuen und einen Hochaltar aus dem Jahr 1798 mit dem Bildnis der heiligen Gertrud. Die Adobe-Struktur, die im Laufe des Tages ihre Farbe zu ändern scheint, wenn die Sonne in verschiedenen Winkeln darauf trifft, weist einen offenen Glockenturm auf, aus dessen Spitze ein Kreuz herausragt. Der Innenraum hat weiße Wände und Holzbalken an der Decke und ist mit einzigartigen Kunstwerken dekoriert.

Randall Davey Audubon Center
Das 135 Hektar große Randall Davey Audubon Center an der Upper Canyon Road in Santa Fe bietet Vogelbeobachtungstouren und Naturwanderungen an. Es ist eine friedliche Umgebung mit ein wenig Geschichte. Das Zentrum liegt in der Wasserscheide des Flusses Santa Fe und ist von Wald umgeben. Hier leben etwa 130 verschiedene Vogelarten. Als Besucher können Sie die Wege auf eigene Faust erkunden oder an einer geführten Wanderung teilnehmen, um mehr über die Umgebung und ihre Bewohner zu erfahren. Der Komplex, der mehrere Gebäude unterhält, beherbergt das historische Randall Davey House. Dieses einzigartige Gebäude war ursprünglich ein Sägewerk, das Davey in sein Zuhause und Kunstatelier verwandelte. Er starb 1964 und seine Familie schenkte das Anwesen später der National Audubon Society zur Nutzung als Zufluchtsort und Kulturzentrum. Sie können das Haus besichtigen, das heute ein Museum ist, und seine Kunstwerke, das Atelier und die Einrichtung sehen.

Wheelwright Museum der amerikanischen Indianer
Das Wheelwright Museum konzentriert sich auf das Kunsthandwerk der amerikanischen Ureinwohner des amerikanischen Südwestens. Neben einer großen Vielfalt an Kulturobjekten, gewebten Stoffen, Silberwaren und Sandmalereien verfügt es über eine Sammlung alter Schriften und sogar einige in Ton eingravierte Dokumente. Zu den Exponaten gehören auch zeitgenössische Werke. Das Museum ist nach Mary Cabot Wheelwright benannt, die das Museum in den 1930er Jahren mit Hilfe von Hastiin Klah, einem Navajo-„Medizinmann“, mit dem sie seit langem befreundet war, gründete.

White Sands National Park
Das größte Dünenfeld der Welt ist eine Wüste, wie Sie sie noch nie zuvor besucht haben. Soweit Sie sehen können, ist die reinweiße Dünenlandschaft wie eine Schneedecke, die niemals schmilzt. Deshalb steht alles, was daraus auftaucht, wie zum Beispiel Rosa Sandeisenkraut oder sich darauf bewegt, wie Eidechsen oder kleine Fuchsarten, in einem kompletten Kontrast. Nutzen Sie diesen Kontrast mit der Intensität des Lichts von New Mexico und dem Licht des Himmels bei Tag oder Nacht hinzu, werden Sie können schnell merken, warum das Denkmal bei Fotografen so beliebt ist. In der Tat ist es einer der besten Orte in New Mexico, um Ihre Kamera mitzunehmen, insbesondere um den Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang einzufangen. Am nördlichen Ende der Chihuahua-Wüste im Tularosa-Becken gelegen, sind die dreihundert Quadratkilometer des Parks von der Sperrzone der White Sands Missile Range umgeben. Ein Großteil des Parks ist ebenfalls gesperrt, aber es gibt immer noch viel Platz zum Umherstreifen. Der zehn Kilometer lange Dunes Drive beginnt am Besucherzentrum, wo Sie ein Museum, einen Buchladen, einen Geschenkeladen und Erfrischungen finden. Auf dem Weg passieren Sie den Ausgangspunkt für eine Reihe von Wanderwegen sowie den Interdune Boardwalk. Am Wendepunkt gibt es eine Reihe von Attraktionen: das Naturzentrum, den Alkali Flat Loop Trail und einen Picknickplatz in Heart of the Sands. Nehmen Sie an einer Ranger-Führung teil oder nehmen Sie an einem Vortrag teil, um mehr über das Denkmal zu erfahren und wie Sie bei der Erkundung sicher bleiben können.

Carlsbad Caverns National Park
Tief unter der Oberfläche der Chihuahuan-Wüste in den Guadalupe-Bergen von New Mexico wird Ihnen ein 35 Kilometer langes Höhlensystem geboten – eines der größten und am besten zugänglichen Höhlennetzwerke der Welt. Um die besten unterirdischen Ausblicke zu genießen, steigen Sie mit dem Aufzug mehr als 240 Meter zum 1,5 Kilometer langen Rundweg hinab, um eine selbstgeführte Tour durch die 8,2 Hektar große Höhlenkammer, den Big Room, zu unternehmen. Wenn Sie mehr sehen möchten, betreten Sie die Höhle durch den natürlichen Eingang auf einem steilen und langen Pfad, der an vielen natürlich vorkommenden Monumenten aus Kalkstein vorbeiführt, bis er sich mit der Big Room-Schleife verbindet. Erkunden Sie für ein paar Stunden oder länger vor der strahlenden Sonne New Mexicos geschützte Felsformationen, die Höhlen auf beleuchteten und zum Teil gepflasterten Gehwegen mit Geländern. Eine Taschenlampe hilft Ihnen, mehr Details zu sehen, während eine Kamera mit Blitz es Ihnen ermöglicht, Erinnerungen an diese wundervolle Tour mit nach Hause zu nehmen. Abschnitte der Big Room-Schleife sind für Rollstuhlfahrer zugänglich, aber alle Streckenoberflächen können nass, rutschig und holprig sein. Gehen Sie vorsichtig umher, während sich Ihre Gedanken mit Staunen über die fantastischsten Stalaktiten und Stalagmiten füllen, die Sie jemals sehen werden. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, indem Sie eine Ranger geführte Tour reservieren. Ein Ranger kann Sie in eingeschränkte Bereiche wie die Slaughter Canyon Cave oder hinter geschlossene Kammern führen, um Formationen wie den Königspalast zu sehen. Saisonale Ranger Führungen werfen ein Licht auf das Leben besonderer Höhlenbewohner, die bei Lichtausfall auftauchen: Mexikanische Freischwanzfledermäuse. Von Frühling bis Herbst trifft sich ein Parkwächter mit Besuchern in der Nähe des Höhleneingangs bei Einbruch der Dunkelheit. Dann fliegen Fledermäuse, um sich an abendlichen Insekten zu erfreuen. Erwarten Sie im Vergleich zu der ganzjährig konstanten Temperatur von 13 Grad Celsius in der Höhle extremere Temperaturen über der Erde. Nachdem Sie diese unterirdische UNESCO-Welterbestätte verlassen haben, füllen Sie Ihre Lungen mit frischer Luft, während Sie den kurzen Naturlehrpfad vom Besucherzentrum aus gehen. Wenn Sie Zeit haben, fahren Sie mit dem Auto um den 12 Kilometer langen Walnut Canyon Desert Drive, bevor Sie den Park verlassen. Fahren Sie in den wärmeren Monaten knapp 23 Kilometer nördlich nach Carlsbad, um Eis zu essen und erfrischende Wasseraktivitäten im friedlichen Lake Carlsbad Beach Park zu genießen.

Gallup, New Mexiko
Wenn Sie ein Fan der Kunst, Kultur und des Schmucks der amerikanischen Ureinwohner des amerikanischen Südwestens sind, können Sie die Navajo Nation oder das Hopi-Reservat besuchen – oder einfach direkt nach Gallup fahren. Tausende von Künstlern und Hunderte von Händlern verkaufen exquisites Kunsthandwerk in den Handelsposten und Geschenkeläden der Stadt. Aufgrund der Türkisknappheit und der Beschränkungen für Korallen finden Sie die schönsten und wertvollsten Schmuckstücke in Pfandleihhäusern. Lassen Sie sich nicht von dem Wort „Pfand“ abschrecken. Dies ist die Quelle hochwertiger Töpferwaren, Schnitzereien, Teppiche und Gürtel, die vor vielen Jahren hergestellt wurden. Wenn Sie Ihr erstes Stück kaufen, erhalten Sie von sachkundigen Mitarbeitern ein Echtheitszertifikat. Mit mehr als einem Drittel der Bevölkerung, die mit indianischen Stämmen in Verbindung gebracht wird, ist Gallup als Treffpunkt für indigene Kunst und Kultur bekannt. Seit einem Jahrhundert ist das jährliche Inter-Tribal Indian Ceremonial eine langjährige Feier der indigenen Kunst und Kultur, die Stämme aus ganz Nordamerika anzieht. Halten Sie Ausschau nach dieser beliebten Sommerveranstaltung mit zeremoniellen Tänzen, Pow-Wows, einer jurierten Kunstshow, Paraden, Festzügen, einem Rodeo sowie gutem Essen und Spaß für die ganze Familie. Gallup liegt an der historischen Route 66 und ist außerdem ein Zwischenstopp auf dem Trail of the Ancients, einer ausgewiesenen malerischen Nebenstraße in New Mexico. Mit ihren sanften Hügeln aus rotem Fels und dem durch die staubige Luft fliegenden Tumbleweed zog die Landschaft Hollywood-Filmemacher an. In den 1940er und 1950er Jahren (der Blütezeit der Westernproduktion im Gallup-Gebiet) übernachteten Filmstars im berühmten El Rancho. Die Wände dieses historischen Route 66 Hotels sind mit gerahmten und handsignierten Fotos von John Wayne bedeckt; Ronald Reagan; Humphrey Bogart; Gregory Peck; und Spencer Tracy und seine Hauptdarstellerin Katharine Hepburn. Entspannen Sie sich in einem bequemen Sessel in der Lobby, genießen Sie ein Getränk und entdecken Sie Schätze im gut sortierten Geschenkeladen. Das herrlichste Naturdenkmal ist der Red Rock Park, der vier Meilen östlich von Gallup liegt. Eine markante Formation, bekannt als Church Rock, überragt die rote Sandsteinlandschaft, in der Besucher wandern, Rad fahren, reiten und campen können. Die Red Rock Balloon Rally, die zweitgrößte derartige Veranstaltung in Nordamerika, findet hier seit fast 40 Jahren statt, normalerweise im Dezember. Von Gallup aus sind Sie gut positioniert für einen faszinierenden Tagesausflug nach Zuni, dem größten Pueblo von New Mexico. Die meisten Bewohner dieses traditionellen Dorfes beschäftigen sich mit Kunsthandwerk und heißen Besucher willkommen. Treffen Sie sie in ihren Ateliers und kaufen Sie Arbeiten von einer Reihe von Genossenschaften und Handelsposten. Kaufen Sie unbedingt eine Genehmigung im Besucherzentrum, wenn Sie Fotos machen möchten.

Williams, Arizona
Die kleine Stadt Williams im Norden Arizonas ist wahrscheinlich am bekanntesten als Tor zum Grand Canyon. Wenn Sie eine Reise planen, um den Grand Canyon zu besuchen, bietet ein Aufenthalt in Williams und ein paar zusätzliche Tage in der Gegend einen schönen Urlaub, der Outdoor-Abenteuer, historische Elemente wie die Route 66 und Einblicke in den Wilden Westen kombiniert. Williams ist vom Kaibab National Forest umgeben, wo Sie einen Tag lang wandern und andere Ausflüge im Freien unternehmen können. Der Sycamore Canyon und der Bill Williams Mountain sind ebenfalls in der Nähe, um Ihre Sinne zu beruhigen, mit malerischen Aussichten, rustikalen Pfaden und ruhigen Wasserstraßen. Die Stadt ist ein faszinierender Knotenpunkt für Menschen, die an Bord der Grand Canyon Railway einsteigen oder die Route 66 erkunden, die direkt durch Williams führt. Sowohl auf der Hauptverkehrsstraße als auch abseits der Hauptstraße gibt es einige großartige nostalgische Attraktionen, die Sie auf eigene Faust erkunden können und die Williams zu einem dieser unvergesslichen Kleinstadtschätze machen. Nehmen Sie sich ein wenig Zeit, um ein Stück frischen hausgemachten Kuchen aus dem Pine Country Restaurant zu holen, das 55 Sorten zur Auswahl hat.

Grand Canyon Railway
Die meisten Besucher fahren nach Williams, weil es das Tor zum Grand Canyon ist, und eine der besten Möglichkeiten, ihn zu sehen, ist die Fahrt mit der Grand Canyon Railway zum South Rim. Das Einsteigen ist eine Zeitreise zurück in die frühen 1900er Jahre, als die Eisenbahn ihre ersten Fahrten zum Grand Canyon unternahm. Die zweistündige und fünfzehnminütige Zugfahrt führt Sie vorbei an Rinderfarmen und Bergen, die die Landschaft prägen. Während der Zugfahrt lernen die Passagiere den Wilden Westen und den Grand Canyon kennen, während sie vor den Fenstern nach Maultierhirschen und Elchen Ausschau halten. Sobald der Zug am Südrand des Canyons ankommt, haben Sie mehrere Stunden Zeit, um an einer geführten Tour teilzunehmen oder auf eigene Faust die Randpfade und Aussichtspunkte zu erkunden. Sie haben Zeit für ein Mittagessen im historischen El Tovar Hotel, bevor Sie in den Zug zurück nach Williams steigen.

Wildpark Bearizona
Der Bearizona Wildlife Park sollte einer der Top-Orte sein, die Sie während Ihres Aufenthalts in Williams besuchen sollten. Der Wild- und Naturschutzpark ermöglicht es Ihnen, Tieren wie Schwarzbären, Wölfen, Bisons und Bergziegen auf einzigartige Weise nahe zu kommen. Der Drive Through Teil des Parks kann mit dem eigenen Auto oder mit dem in Bearizona bereitgestellten Shuttlebus befahren werden. Auf der anderen Seite des Parks können Sie auf dem Gelände spazieren gehen, wo Sie in den Tiergehegen die täglichen Aktivitäten von Ottern, Füchsen und Jaguaren beobachten können. Besuchen Sie unbedingt eine der Birds of Prey Vorführungen, um mehr über Virginia Uhu und Falken zu erfahren. Spüren Sie den Wind eines Falkenflügels über Ihrem Kopf, während die Handler die heimlichen Flugmuster dieser großartigen Tiere zeigen. Mit einer Tageskarte können Sie die Parkanlagen beliebig oft begehen oder befahren.

Entlang der Route 66
Die historische Route 66 führt Sie direkt durch das Herz von Williams, so dass es einfach ist, das Auto zu parken und zu Fuß zu den vielen Souvenirläden, Restaurants und historischen Orten zu gehen. Achten Sie unbedingt auf die Messingtafeln an den Seiten einiger Gebäude, die erklären, was es einmal war. Sie werden das alte Postamt, die Feuerwache, das Lebensmittelgeschäft, die Bank und mehr finden, die in skurrile Läden umgewandelt wurden. Die Stadt wird lebendig, besonders nachts mit originalen Neonschildern an den Geschäften und Musik aus den 1950er Jahren, die aus alten Restaurants ertönt. Es gibt eine knapp drei Kilometer lange Route, die Williams umrundet, also ist es am besten, an einem Ende zu parken und bis zum Ende des Streifens zu laufen.

Grand Canyon-Hirschfarm
Während es entlang der Route 66 in Williams viele historische Attraktionen gibt, ist die Grand Canyon Deer Farm ein Favorit, besonders für Familien, die sie besuchen. Die 10 Hektar große Hirschfarm ist seit mehr als einem halben Jahrhundert in Betrieb. Sie können Rehen und anderen Tieren aus nächster Nähe begegnen, die von Hand aufgezogen und an menschliche Kontakte gewöhnt sind. Gehen Sie durch den Park und sehen Sie Bisons, Lamas, Wallabys, Kamele, Pfauen, Ziegen und einer der berühmten Bewohner, Mozart der Kakadu. Sie können sogar einige der Hirsche von Hand füttern. Die Grand Canyon Deer Farm ist eine einzigartige Attraktion, die es Ihnen ermöglicht, einige der einheimischen Wildtiere zu sehen, die Sie in ihrer natürlichen Umgebung möglicherweise nicht sehen können.

Pete’s Route 66 Gas Station Museum
Für diejenigen, die die Nostalgie der Route 66 lieben, gibt es einige der besten Funde in Williams, darunter das restaurierte Pete’s Route 66 Gas Station Museum. Die kleine Tankstelle ist voll mit Erinnerungsstücken der Route 66 und Informationen über historische Tankstellen. Sie finden alte Modellautos vor der Tür und eine Garage voller Schilder, Zapfsäulen und mehr. Es ist den ganzen Sommer über täglich geöffnet. In der Nebensaison ist es am besten, zuerst anzurufen, bevor Sie vorbeischauen.

Kaibab National Forest Petroglyphs
Eines der spektakulärsten Dinge, die man in Williams erleben kann, sind die prähistorischen Zeugnisse von Bewohnern im Kaibab National Forest, die mehr als 1.000 Jahre alt sind. Wandern Sie auf dem Keyhole Sink Trail durch den Kiefernwald zu den uralten Petroglyphen, die in die Wände der Schlucht gehauen sind. Es wird angenommen, dass diese alte Form der Kommunikation für die Ureinwohner nützlich war, die in der Gegend jagten. Die Petroglyphen sind eine atemberaubende Sehenswürdigkeit und wurden im Laufe der Jahre von Besuchern respektiert und geschützt. Der Keyhole Sink Trailhead ist etwa 20 Minuten von Williams entfernt und relativ einfach zu navigieren.

Williams Depot
Unabhängig davon, ob Sie eine Fahrt mit der Grand Canyon Railway planen oder nicht, sollten Sie in Ihrer Reiseroute etwas Zeit für den Besuch des Williams Depot einplanen. Der historische Bahnhof ist ein restauriertes Stück Geschichte und ein wichtiger Teil der transkontinentalen Eisenbahn, die erstmals 1882 durch die Stadt führte. Das Depot dient jetzt als Abfahrtspunkt für die Grand Canyon Railway, wo Passagiere eine Reise von Williams zum Südrand des Grand Canyon erleben können, wie sie es seit 1901 getan haben. Normalerweise können Sie morgens vor der Abfahrt des Zuges eine familienfreundliche Räuber- und Gendarm-Nachstellung außerhalb des Depots sehen, die Sie auf einen Tag im Wilden Westen einstimmt. Machen Sie auf jeden Fall eine Tour durch das Depot und sehen Sie sich einige der Originalbauten und Oldtimer-Eisenbahnwagen an und genießen Sie das Mittagessen im Depotrestaurant.

Wandern
Der Wanderstar der Show in der Nähe von Williams sind die Wanderwege am Grand Canyon, etwa 65 Kilometer entfernt, aber die Gegend hat Dutzende anderer Wandermöglichkeiten in der Nähe. Sie können an einer geführten Tour teilnehmen und mit einem örtlichen Ausrüster wandern oder sich auf eigene Faust auf den Weg machen. Einige der empfohlenen Wanderwege sind der fünf Kilometer lange Rundweg Bixler Saddle Trail und der Dogtown Lake Trail, eine zwei Kilometer lange Schleife um einen See. Für ein anspruchsvolles Wandern können Sie den Kendrick Mountain Trail, der mit Hin- und Rückweg eine Gesamtlänge von insgesamt 10 Kilometer aufweist, zum 3100 Meter hohen Gipfel nehmen, um einen unvergleichlichen Blick auf den wundervollen Grand Canyon in der einen und den Oak Creek Canyon in der anderen Richtung zu genießen. Sofern Sie die notwendige Zeit während Ihrer Route 66 Tour mitbringen, lohnt sich dieser Besuch, um wundervolle Erinnerungen mit nahc Hause zu nehmen.

Valle Travel Stop
Auf den ersten Blick werden Sie annehmen, dass der Valle Travel Stop ein typischer Reiseplatz ist, aber es lohnt sich, einige der einzigartigen Geschenkartikel im Inneren zu besichtigen. Hier finden Sie lokale Produkte wie Schmuck der amerikanischen Ureinwohner, Kunstwerke, Vintage-Schilder, südwestliche Geschenke und sogar Antiquitäten. Der Valle Travel Stop wird von Leuten besucht, die zum und vom Grand Canyon reisen. Der Valle Travel Stop hat eine Williams-Adresse, liegt aber etwa 30 Minuten nördlich auf der Route 64 und ist die Fahrt wert. Der Rocks and More-Laden im Plaza-Komplex bietet seltene und atemberaubende Steine, Mineralien, Fossilien und Schmuck. Der riesige Amethyst im Wert von fast 80.000 Euro und der steingroße Kristall vor dem Geschäft lassen Sie wissen, dass Sie am richtigen Ort sind.

Wild West
Erfahren Sie an der Wild West Junction mehr über den Wilden Westen und das Leben in Williams in den frühen 1900er Jahren. Dies ist ein unterhaltsamer Ort für einen Besuch, besonders wenn Sie mit dem Wilden Westen nicht vertraut sind. Der Komplex verfügt über das Bed & Breakfast Dover’s Inn, ein Restaurant und historische Nachstellungen. Es ist aufgebaut wie eine alte Westernstadt mit provisorischem Gefängnis und Rathaus. Es ist ein lustiger Treffpunkt, besonders im Sommer, wenn die Aktivitäten an der Wild West Junction in vollem Gange sind.

Sycamore Canyon
Eine weitere Wander- und Landschaftsmöglichkeit in Williams ist der Sycamore Canyon. Die Landschaft ist eher wild als touristisch, daher ist das Trekking über einige der Haupteingänge hinaus für erfahrenere Wanderer geeignet. Der Canyon ist der zweitgrößte in Arizona und erstreckt sich über knapp 25 Kilometer. Sycamore Canyon ist ein großartiger Ort für Kletterer, Angeln, Tierbeobachtungen und Wandern für diejenigen, die eine Herausforderung suchen. Die Belohnung für die Reise in den Sycamore Canyon sind dramatische Ausblicke, Felsformationen und atemberaubende Farben. Es ist ein erstklassiges Beispiel für Arizonas Red Rocks in einer unberührten Umgebung. Einige der beliebtesten Wanderwege sind der Parsons Trail, der sich in der Wilderness Area befindet, und der Sycamore Rim Trail, der einen spektakulären Blick auf den Rand der Schlucht bietet. Da der Sycamore Canyon größtenteils Wildnis ist, sollten Sie die richtigen Vorräte wie Essen, Wasser, Sonnencreme und Erste Hilfe mitnehmen.

Planes of Fame Air Museum
Die Mission des Planes of Fame Air Museum ist es, die Geschichte der Luftfahrt zu bewahren und Pioniere der Luftfahrt zu ehren. Das Museum bewahrt und zeigt historische Flugzeuge von den Anfängen der Luftfahrt bis zur Gegenwart. Eines der einzigartigen Merkmale dieses Luftfahrtmuseums ist, dass Sie oft einige der historischen Flugzeuge sehen werden, die in die Basis ein- und ausfliegen, wenn sie bei öffentlichen Veranstaltungen zu Flugshows fliegen. Sie können sich auch über den detaillierten Restaurierungsprozess informieren, der zum Schutz dieser Flugzeuge erforderlich ist. Das Museum ist einen Teil des Jahres geschlossen, rufen Sie also stundenlang im Voraus an.

Beale Wagon Road Historic Trail
Für Reisende oder Geschichtsinteressierte, die es lieben, über weniger bekannte Sehenswürdigkeiten zu stolpern, sollte der Beale Wagon Road Historic Trail auf Ihrer Williams-Must-Find-Liste stehen. Es gibt keine große Attraktion, die Sie hereinruft, sondern eine Visualisierung dessen, wofür dieser rustikale Pfad einst verwendet wurde, um Siedler von Arizona nach Kalifornien zu verbinden. Dies war eine von drei Waggonstraßen, die ab 1857 gebaut wurden, um einen Ost-West-Korridor zur Mojave Road in Kalifornien bereitzustellen. Diese rustikale unbefestigte Straße wurde von Siedlern genutzt, bis Ende des 18. Jahrhunderts Eisenbahntransporte verfügbar wurden. Die Beale Wagon Road (erbaut von Edward Fitzgerald Beale) war der erste Weg, der in demselben allgemeinen Korridor angelegt wurde, durch den heute die historische Route 66 und die Interstate 40 verlaufen.

Bill Williams Monument Park
Da Williams das Tor zum Grand Canyon ist und eine so wichtige Rolle auf dem Weg nach Westen spielte, ist es schön, im Bill Williams Monument Park einen Einblick in die Ursprünge der Stadt zu bekommen. Es ist ein kleiner, bescheidener Park, aber ein wichtiges Stück Geschichte für die Gegend. Im Park befindet sich eine Bronzestatue von William Sherley Williams oder „Old Bill“, um an den Grenzgänger zu erinnern, der mit dem Namen der Stadt geehrt wird. Während Ihr Besuch der Statue und des Parks nur kurze Zeit in Anspruch nehmen wird, können Sie auch zum Bill Williams Mountain fahren, um einige der besten Aussichten in der Region zu genießen. Es gibt Wanderwege und Rundfahrten mit Aussichtspunkten.

Flagstaff, Arizona
Flagstaff ist wahrscheinlich nicht das, was viele Leute sich vorstellen, wenn sie an Arizona denken. Umgeben von Ponderosa-Kiefern, Vulkanen und sogar einem Skihügel ist diese Stadt nur wenige Stunden entfernt von den Wüstenregionen entfernt. Auf einer Höhe von etwa 2.000 Metern ist das Klima hier während eines Großteils des Winters kühl und schneebedeckt, und die Gegend bietet eine breite Palette an Aktivitäten, von denen viele in anderen Gegenden von Arizona schwer zu finden sind. Im Sommer ist Flagstaff ein willkommener Rückzugsort von der Hitze tiefer gelegener Gebiete wie Phoenix oder Tucson, und viele Menschen kommen hierher, um Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, zu wandern und die Natur zu genießen. Zu jeder Jahreszeit können Sie archäologische Stätten der amerikanischen Ureinwohner erkunden, durch die Vulkanlandschaft wandern oder in einigen der örtlichen Museen etwas über die Geschichte der Region erfahren. Ideen, wie Sie Ihre Zeit hier verbringen können, finden Sie in unserer Liste der Top-Aktivitäten in Flagstaff.

Walnut Canyon National Monument
Das Walnut Canyon National Monument liegt östlich von Flagstaff und ist eine der beeindruckendsten Attraktionen der Gegend, sowohl was die Kultur als auch die Landschaft betrifft. Alte Sinagua-Klippenwohnungen säumen die steilen Wände der Schlucht, die unten zum schmalen und trockenen Walnut Creek abfallen. Vom Besucherzentrum aus können Sie über die Schlucht und die Ruinen an der gegenüberliegenden Wand blicken. Der beste Weg, das Denkmal zu erleben und die Ruinen zu sehen, ist der 1,6 km lange Island Trail, der direkt am Besucherzentrum beginnt. Treppen führen Sie die Schluchtwand etwa 55 Meter hinunter, wo Sie unter den überhängenden Wänden hindurch und durch eine Reihe von rekonstruierten Ruinen gehen können. Dies ist eine leichte Wanderung mit Treppen mit Handläufen und der gesamte Weg ist asphaltiert. Unterwegs sehen Sie große Ponderosa-Kiefern und Douglasien.

Sunset Crater Volcano National Monument
Sie wissen es vielleicht nicht, wenn Sie die Interstate 40 entlangfahren, aber zwischen Flagstaff und Williams prägen mehr als 600 Vulkane die Landschaft. Sunset Crater Volcano ist der jüngste von ihnen, und die Landschaft hier, die erst nach dem Besuch des Denkmals vollständig zu schätzen ist, ist spektakulär. Der Schlackenkegel selbst sieht aus wie eine riesige schwarze Sanddüne, mit kleinen Lavakörnern, die den steilen Hang hinunterstürzen. Wanderwege verlaufen entlang der Basis. Einige Wege sind breit und asphaltiert, andere führen durch Naturgebiete. In manchen Gegenden erstrecken sich Lavafelder ohne Lebenszeichen über die Landschaft. Sie können eine eingestürzte Lavaröhre sehen, die sich durch das Feld schlängelt, auf den Schlackenkegel blicken und die Kiefern und andere Pflanzenteile bewundern, die es geschafft haben, sich in dieser unwirtlichen Landschaft zu behaupten. Wenn Sie nur Zeit für einen Ausflug in dieses Gebiet haben, gehen Sie den gesamten äußeren Rand des Lava Flow Trail entlang. Es ist nur eine Meile lang, sehr einfach und eine der besten Wanderungen in Arizona. Hinter dem Sunset Crater, entlang derselben Straße, befindet sich das Wupatki National Monument. Der Eintritt zum Vulkan umfasst auch den Eintritt zu Wupatki, und diese sind eine perfekte Paarung. Eine malerische Straße verbindet die beiden und Sie können nach Flagstaff zurückkehren, indem Sie nach Wupatki auf den Highway 89 auffahren.

Wupatki National Monument
Das Wupatki National Monument umfasst eine große Graslandfläche auf dem Colorado-Plateau nördlich von Flagstaff und beherbergt einige faszinierende und gut erhaltene indianische Ruinen. Die Ansammlung von Pueblos, die über das Denkmal verteilt sind, bietet einen kleinen Einblick in eine Lebensweise, die hier in einem Zeitraum von 100 Jahren von 1100 bis 1200 existierte und gedieh. Das Wupatki Pueblo befand sich in einer strategischen Position und war das Hauptzentrum für den Handel zwischen verschiedenen Kulturen. Die beeindruckenden Bauwerke, die teilweise zwei oder mehr Stockwerke hoch sind, bestehen aus Stein und Lehm. Zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten innerhalb des Wupatki National Monument gehören das Wukoki Pueblo, das Wupatki Pueblo, das Lomaki Pueblo sowie die Nalakihu und Citadel Pueblos. Wenn Sie vom nördlichen Ende des Denkmals kommen, werden Sie als Erstes die Nalakihu- und Citadel-Pueblos erreichen. Gehen Sie unbedingt zum Citadel Pueblo hinauf, um von der Spitze der Zitadelle aus eine hervorragende 360-Grad-Aussicht zu genießen. Die Landschaft ist unterschiedlich, aber in jeder Richtung gleichermaßen beeindruckend. Das Besucherzentrum befindet sich in der Mitte des Denkmals und eignet sich besser für diejenigen, die aus dem Süden anreisen. Die meisten Leute verbinden einen Besuch in Wupatki mit dem Sunset Crater Volcano National Monument. Der Eintritt gilt für beide Orte. Wenn Sie einen Pass für die Nationalparks haben, sind beide abgedeckt.

Arizona Snowbowl
Skifahren in Snowbowl kann ein einzigartiges Skierlebnis für Nordländer sein. Dieses Skigebiet liegt am Hang eines alten Vulkans, der als San Francisco Peaks bekannt ist, und hat eine Höhe von 3.500 Metern. Sie können andere Skigebiete in Arizona finden, aber Arizona Snowbowl ist das beste. Der Blick von oben erstreckt sich über das flache Plateau darunter bis hin zu fernen Schlackenkegeln und darüber hinaus zum Grand Canyon. Oft blicken Sie eher auf ein Land aus Gras und Bäumen als auf Schneefelder, besonders im Frühling. Die Spitze von Snowbowl ist für starke fortgeschrittene bis fortgeschrittene Skifahrer und Boarder, vor allem weil sie steil ist. Der größte Teil des Hügels ist jedoch für Anfänger bis Fortgeschrittene ausgelegt. Winterstürme können riesige Schneemengen auf den Hügel werfen, die manchmal eher in Fuß als in Zoll gemessen werden. Diese Stürme werden normalerweise lange im Voraus vorhergesagt, sodass Pulverjäger entsprechend planen können. Außerhalb der Stürme verfügt der Hügel über umfangreiche Beschneiungsanlagen und bietet gut präparierte Loipen. Arizona Snowbowl hat viel Charakter und Charaktere. Es ist nicht ungewöhnlich, den einen oder anderen Skifahrer in Kostümen zu sehen oder sogar ein Musikinstrument zu spielen, wenn sie das extremste Gelände hinunterfahren. Einheimische, die Sie an den Liften treffen, erzählen Ihnen gerne das eine oder andere über den Hügel und die Gegend. Die Terrasse am Fuß des Agassiz-Lifts ist ein großartiger Ort, um sich einen Adirondack-Sessel hochzuziehen, Sonne zu tanken und den Skifahrern beim Herunterfahren der Pisten zuzusehen. Im Jahr 2020 begann das Resort mit erheblichen Verbesserungen. Der alte Agassiz-Lift wird durch eine brandneue Kombination aus Sechser-Sessel und Achter-Gondelbahn ersetzt. Der neue Lift bringt Skifahrer in sieben Minuten auf den Gipfel.

Lowell Observatory
Das Lowell Observatory liegt direkt in Flagstaff auf einem Hügel hoch über den Hauptstraßen und bietet eine einzigartige Gelegenheit, die verschiedenen Himmelskörper zu sehen und etwas über sie zu erfahren. Tagsüber und abends finden in regelmäßigen Abständen Kurzprogramme zu unterschiedlichen Themen statt. Die meisten davon sind nur 30 Minuten bis eine Stunde lang, und es lohnt sich, die Programmliste zu überprüfen, bevor Sie vorbeischauen. Neben dem Observatorium selbst befindet sich das Steele Visitor Center, in dem Sie eine Vielzahl interaktiver und interessanter Ausstellungen zum Universum finden. Bemerkenswert ist auch das Putnam Collection Center, in dem Gegenstände aus Percival Lowells Leben ausgestellt sind, darunter sein Stevens-Duryea-Auto aus dem Jahr 1911 und sein allererstes Teleskop.

Pioneer Museum
Das Pioneer Museum ist am Highway 180 aufgrund der gut erhaltenen Dampflok und Güterwagen aus dem Jahr 1929 vor dem Hauptgebäude leicht zu erkennen. Das Museum ist in einem ehemaligen Krankenhaus aus dem Jahr 1908 untergebracht und zeigt Artefakte und andere Gegenstände aus den frühen Tagen von Flagstaff. Der Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung von Flagstaff von 1880 bis 1960 und bietet Informationen und Ausstellungen über die Holzfäller- und Viehzuchtgeschichte der Gegend, mit Räumen, die jedem Jahrzehnt gewidmet sind. Außerhalb des Hauptgebäudes des Museums befindet sich ein weitläufiges Gelände, auf dem Ben Doneys Einzimmerkabine, ein Ford Modell T von 1915 und ein Feuerwehrauto ausgestellt sind, das die nahe gelegene Riordan Mansion gerettet hat.

Pasadena, Kalifornien
Eingebettet in die Ausläufer der San Gabriel Mountains, etwa 12 Kilometer nordöstlich von Los Angeles, verbindet Pasadena urbane Unterhaltung und Outdoor-Attraktionen mit einem Hauch von Geschichte und Klasse. Die Pracht dieser südkalifornischen Stadt, die sich um den historischen Innenstadtbezirk Old Pasadena aus dem 19. Jahrhundert dreht, zweigt von der Hauptstraße, dem Colorado Boulevard, ab und bietet zahlreiche Möglichkeiten, das schöne Wetter zu genießen. Die Sonne und die Palmen von Pasadena werden jeden 1. Januar in die Welt übertragen, wenn Top-College-Football-Teams beim Tournament of Roses im angesehenen Rose Bowl-Stadion der Stadt gegeneinander antreten. Neben Fußball und Tailgating bringt das Tournament of Roses auch die landesweit gefeierte Rosenparade mit farbenfrohen Blumenarrangements und Fanfaren auf die Straße. Den Rest des Jahres über ist das Rose Bowl Stadium in Pasadena mit Live-Musikunterhaltung und Community Events wie dem größten Flohmarkt der Welt immer noch der angesagte Ort. Kulturelle Erfahrungen gibt es in Pasadena im Überfluss, wobei große Institutionen wie das Norton Simon Museum und das USC Pacific Asia Museum lebenslange Bildung bieten. Für das Gefühl, aus der Stadt herauszukommen, ohne sie jemals wirklich zu verlassen, bieten The Huntington Library, Art Collections und Botanical Gardens über 200 Hektar kunstvoll gestaltete Naturräume, weltberühmte Gemälde und umfangreiche Forschungseinrichtungen. Für eine wahre Flucht sind der Angeles National Forest und die San Gabriel Mountains der Hinterhof der Stadt.

Old Pasadena
Old Pasadena, das historische Innenstadtviertel der Stadt, spiegelt seine Vergangenheit mit gut erhaltener Architektur und Gebäuden aus dem 19. und 20. Jahrhundert wider. Dieses Einkaufs-, Restaurant- und Fußgängerviertel spiegelt auch die aktuelle Gemeinde mit Hunderten von Boutiquen und lokalen Restaurants wider. Bevor es zu Old Pasadena wurde, erlebte dieses einst geschäftige Wirtschaftszentrum in den 1960er und 70er Jahren einen ernsthaften Niedergang, bevor eine umfassender Ausbau den Bezirk in das wundervolle Zentrum verwandelte. Old Pasadena, das jetzt im National Register of Historic Places steht, umfasst 22 Blocks mit dem Colorado Boulevard als Hauptattraktion dieses charmanten Innenstadtviertels. Die über 100 Restaurants in Old Pasadena, gesäumt von historischen Gebäuden und modernen Ladenfronten, darunter das stilvolle Einkaufszentrum One Colorado, sprechen fast jeden Appetit an. Die Colorado Street Bridge bietet malerische Ausblicke und das Old Pasadena Summer Cinema veranstaltet ein einmonatiges Outdoor-Filmfestival mit über 20 Vorführungen. Östlich von Old Pasadena fügt der Playhouse District der Stadt dem Colorado Boulevard noch mehr Kultur hinzu, einschließlich zahlreicher öffentlicher Kunst auf den Straßen. Neben weiteren einzigartigen Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten beherbergt der Playhouse District auch das historische Pasadena Playhouse, das offizielle Staatstheater von Kalifornien. Für Bibliophile und Gelegenheitsleser gleichermaßen ist Südkaliforniens größte und älteste unabhängige Buchhandlung, Vroman’s Bookstore, ebenfalls in der Nachbarschaft und einen Besuch wert.

Huntington Library, Kunstsammlungen und Botanische Gärten
Ein weitläufiges Anwesen, das einst dem Eisenbahnmagnaten Henry Huntington gehörte, ist diese Weltklasse-Sammlung von Gärten, kulturellen Einrichtungen und Kunstwerken heute ein öffentlicher Ort, den die Gemeinde genießen kann. The Huntington umfasst 207 Hektar wunderschön gepflegter Rasenflächen und ist das kulturelle Äquivalent der nahe gelegenen Universal Studios Hollywood für Kunst-, Garten- und Architekturliebhaber. Die Wanderkarte, die an den Einlasskiosken erhältlich ist, ist ein praktischer Gegenstand zum Studieren und Mitnehmen bei jedem Besuch. Eine gute Richtung, wenn Sie The Huntington besuchen, ist der 1,2 Hektar große Rosengarten, der im Frühling, wenn alles in voller Blüte steht, ein besonders farbenfrohes Grundstück präsentiert. Auf dem Weg passieren die Besucher einen schillernden kalifornischen Garten mit über 50.000 einheimischen Arten, die ein mediterranes Klima repräsentieren. Andere Gärten stammen aus diesem Bereich des Parks mit insgesamt 16 einzigartigen Themengärten, darunter der immersive chinesische Garten des blühenden Dufts mit einem 1,5 Hektar großen See und zahlreichen traditionellen Strukturen. Kulturelle Einrichtungen, die den dynamischen Gartenbereich unterstreichen, laden zu weiteren Gefühlen der Erhabenheit im The Huntington ein. Die Huntington Art Gallery zum Beispiel beherbergt über 1.200 europäische Kunstwerke in Henry Huntingtons ehemaligem Wohnsitz, einem 55.000 Quadratmeter großen, eigens gebauten Herrenhaus und einer fotogenen Demonstration der Beaux-Arts-Architektur. Die Huntington Library zieht Gelehrte aus der ganzen Welt an, und mit über neun Millionen Objekten in der Bibliothekssammlung stehen die Chancen gut, etwas zu finden, das Ihr Interesse weckt.

Rose Bowl Stadium
An jedem ersten Tag des neuen Jahres strahlt ein nationales Rampenlicht auf Pasadena und das College-Football-Spiel Tournament of Roses. Dieses angesehene Bowl-Spiel überholt die Stadt mit Besuchern und einer ganzen Reihe von Outdoor-Aktivitäten, einschließlich der legendären Rosenparade. Mit Tausenden von Zuschauern, die die knapp sieben Kilometer lange Strecke säumen, präsentiert die Parade stolz Blaskapellen, Gemeindegruppen und komplizierte Blumenparadenwagen, die wirklich ein Kunstwerk sind. Das Rose Bowl Stadium, das sich um den weitläufigen Brookside Park und den Golfplatz dreht, ist ein nationales historisches Wahrzeichen, das im Jahr 1922 erbaut wurde. Moderne Renovierungen haben diese zentrale Attraktion für Fans und Besucher unvergesslich gemacht, und neben dem Tournament of Roses beherbergt das Stadion Hunderte von anderen Veranstaltungen das ganze Jahr über. Heimat der R.G. Der Canning Flea Market, der als größter Flohmarkt der Welt angepriesen wird, bietet im Rose Bowl Stadium auch Live-Konzerte, Feierlichkeiten zum 4. Juli und Heimspiele der UCLA.

Norton Simon Museum
Das Norton Simon Museum, das seit langem für Kunst von Weltrang bekannt ist, verfügt über fast 12.000 Werke in seiner Privatsammlung. Mit Schwerpunkt auf europäischer und amerikanischer Malerei und Skulptur sowie süd- und südostasiatischen Kunstwerken bietet das Norton Simon Museum auch eine ständige Rotation nationaler Wanderausstellungen. Zu den Höhepunkten der Norton Simon-Sammlung gehören Werke von Picasso, Rembrandt, Goya und Vuillard, einschließlich interpretativer Informationen darüber, wie diese berühmten Stücke nach Südkalifornien gelangten. Das Norton Simon Museum spielt auch eine aktive Rolle bei der Bereitstellung von Community-Events und -Programmen. Gartenpartys, Vortragsreihen und Schach im Museum sind einige der regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen, und Norton Simon bietet auch Kunstkurse für Erwachsene, Filmvorführungen und Live-Musikkonzerte an. Für Erfrischungen am Nachmittag bietet das hoteleigene Garden Café eine üppige Außenterrasse mit viel Schatten.

Eaton Canyon Naturzentrum
Am nordöstlichen Rand der Stadt bietet das Eaton Canyon Nature Center Einblicke und Ausgangspunkte für die San Gabriel Mountains. Das 7.600 Quadratmeter große Naturzentrum ist gefüllt mit einer faszinierenden Sammlung von Exponaten, lebenden Tieren und Informationen über den Eaton Canyon, darunter zahlreiche Tierpräparate und Vögel. Direkt vor der Haustür des Naturzentrums können Besucher den Eaton Canyon über zahlreiche Ausgangspunkte erkunden. Bei weitem einer der beliebtesten, Eaton Canyon Falls, ist ein familienfreundlicher, fünf Kilometer langer Wasserfall, der bekanntermaßen viele Besucher anzieht.

The Gamble House
Diese historische Residenz wurde im Jahr 1908 auf Geheiß von David und Mary Gamble erbaut und ist ein beeindruckendes Stück Architektur, das heute der Stadt Pasadena gehört. Die Stadt bietet eine Vielzahl von Touren an, um die komplizierten Details dieses historischen Bungalows zu sehen, darunter eine beliebte einstündige, von einem Dozenten geführte Tour, die das Innere des Hauses erkundet. Es werden auch spezielle „Behind the Velvet Rope“-Führungen angeboten, bei denen die Besucher die Details der Architektur im Arts-and-Crafts-Stil mit einer Taschenlampe in der Hand studieren können.

City Hall
Als stattliches Wahrzeichen der Stadt fällt die Pasadena City Hall sofort ins Auge. Dieses im Jahr 1927 erbaute Regierungsgebäude verkörpert ein italienisches Renaissance- und spanisches Design aus dem 16. Jahrhundert, das von einer viel weiter zurückliegenden Zeit spricht. Rote Dachziegel, ein sechsstöckiger Turm und ein atemberaubender Innenhof tragen zur Ästhetik des Rathauses bei und machen es zu einem beliebten Ort, um zu fotografieren oder einfach durch den öffentlichen Raum zu schlendern. Der Centennial Square vor dem reich verzierten Glockenturm ist im Sommer die Heimat von Freiluftkinos an Freitagabenden.

Descanso Gardens
Es ist kaum zu glauben, dass die Metropole Los Angeles weniger als 20 Kilometer entfernt ist, wenn Sie die Descanso Gardens am nordwestlichen Rand von Pasadena erkunden. Neun verschiedene, akribisch gestaltete Bereiche entführen die Besucher leicht an einen Ort natürlicher Schönheit, einschließlich der ruhigen Atmosphäre unter den blühenden Kirschbäumen des Japanischen Gartens. Zu den weiteren bemerkenswerten Bereichen der Descanso Gardens gehören ein Rosengarten mit über 1.600 Sorten und Nordamerikas größte Sammlung von Kamelienblüten. Knapp fünf Kilometer östlich sorgt eine weitere einzigartige Attraktion in Pasadena für das perfekte Zusatzabenteuer zu den Descanso Gardens. Das Jet Propulsion Laboratory, das vom California Institute of Technology für die NASA verwaltet wird, ist eine hochmoderne Forschungseinrichtung, die sich auf Weltraum- und Erdwissenschaftsmissionen spezialisiert hat. Diesem weltberühmten Labor wird die Entwicklung und der Betrieb des ersten Satelliten des Landes, Explorer 1, zugeschrieben. Kostenlose öffentliche Führungen durch das Jet Propulsion Laboratory sind nach vorheriger Reservierung möglich.

USC Pacific Asia Museum
Dieses beliebte Museum befindet sich in einem historischen Gebäude und ist seit dem Jahr 1971 für die Öffentlichkeit zugänglich. Es feiert die Kunst und Kultur Asiens und der pazifischen Inseln. Das USC Pacific Asia Museum dient dem Großraum Los Angeles und beherbergt jedes Jahr Tausende von Besuchern. Es zeigt landesweit wechselnde Ausstellungen, die durch eine Sammlung von über 17.000 Objekten ergänzt werden. Zu den regelmäßig ausgestellten Kunstwerken und Artefakten gehören japanische Volksmalerei, chinesische Keramik und buddhistische Kunst aus ganz Asien. Außerdem bietet das Museum regelmäßig Vorträge, Führungen und Workshops an.

Angeles Nationalforst
Die San Gabriel Mountains bieten eine wundervolle Kulisse für Pasadena und einen schnellen Rückzug in die Wildnis für Gemeindemitglieder und Touristen gleichermaßen. Der Angeles National Forest umfasst fast 175.000 Hektar hinter Pasadena und bietet endlose Wanderwege und spannende Abenteuer, die es zu entdecken gilt. Der Angeles Crest Highway ist die malerische Durchgangsstraße durch die Berge, die großartige Campingplätze wie den Buckhorn Campground mit fantastischen Wanderwegen wie Strawberry Point verbindet. Der Winter im Angeles Forest bringt Skifahren an Orten wie dem Mt. Baldy Ski Resort mit sich.

Museum of History
Das Pasadena Museum of History feiert das moderne Erbe des West San Gabriel Valley und zeigt regionale Kunstwerke aus dem Jahr 1834. Mit einer ständigen Sammlung von über einer Million Artefakten, darunter Fotos, Bücher und Karten, ist das Museum of History ebenfalls regelmäßig zu sehen wechselnde Ausstellungen in einer 2.000 Quadratmeter großen Galeriefläche. Nebenan und vom Museum authentisch erhalten, steht das Fenyes Mansion in der Millionaires Row für von Dozenten geführte Touren zur Verfügung. Auf dem Campus befindet sich auch ein finnisches Volkskunstmuseum, das sich in einer traditionellen finnischen Sauna und einem Gästehaus befindet.

Santa Monica, Kalifornien
Der weitläufige Strand und das durchweg sonnige Wetter von Santa Monica sind weniger als 24 Kilometer von der Innenstadt von Los Angeles entfernt und tragen erheblich zu den sieben Millionen Besuchern bei, die diese Küstenstadt jedes Jahr empfängt. Santa Monica ist der Inbegriff der südkalifornischen Küstenattraktion. Palisades Park thront auf einer Küstenklippe mit Blick auf den Pacific Coast Highway und den Santa Monica State Beach. Touristen bekommen oft einen ersten Eindruck davon, wie besonders Santa Monica wirklich ist. In diesem 26 Hektar großen Park mit atemberaubendem Meerblick laden landschaftlich gestaltete Blumenreihen, Palmen und Picknickbänke zu einem gemütlichen Spaziergang ein. Vom Palisades Park aus erreichen Sie bequem das Riesenrad und die Promenade des Santa Monica Pier, der auch als Küstenendpunkt der historischen Route 66 dient. Die Innenstadt von Santa Monica bietet ebenso viel Anziehungskraft und Gründe für einen Besuch wie der Strand, mit einigen Attraktionen im Landesinneren, darunter wöchentliche Bauernmärkte und zahlreiche Möglichkeiten zum Einkaufen und Essen. Die Fußgängerzone 3rd Street Promenade bietet Ihnen viele sehenswerte Läden und Shops sowie talentierte Straßenkünstler, die dem Einkaufserlebnis einen Soundtrack hinzufügen. Für die besondere Zeit in Santa Monica scheint überall die Sonne in der Stadt zu scheinen, während Sie wiederum einer der besten Sonnenuntergänge in SoCal nicht verpassen sollten.

Santa Monica State Beach
Knapp 20 Kilometer von Hollywood entfernt ist diese malerische Küste einer der bestbewerteten Strände in der Gegend von Los Angeles. Der Strand, der sich über fünf Kilometer erstreckt und vom ebenso wundervollen Santa Monica Pier halbiert wird, zieht jedes Jahr Millionen von Strandbesuchern an, die ihre Handtücher auf dem Sand ausbreiten. Sandburgen bauen, surfen und Sonne tanken sind beliebte Aktivitäten an dieser Attraktion am Meer, die alles verkörpert, was ein Strand in Südkalifornien zu bieten hat. Attraktionen und Aktivitäten säumen den gesamten Strand auf beiden Seiten des Piers, mit unterhaltsamen Angeboten, darunter der International Chess Park und der Carousel Park. Der ursprüngliche Muscle Beach befindet sich ebenfalls südlich des Piers und bietet eine große Auswahl an Fitnessgeräten. Nördlich des Piers bieten Einrichtungen wie das Annenberg Community Beach House inklusive Strandeinrichtungen, darunter Volleyballplätze, Strandsitze und einen Swimmingpool. Der 25 Kilometer lange Marvin Braude Bike Trail, auch bekannt als The Strand, erstreckt sich über den gesamten Strand und bietet einen beliebten Fußgängerweg zum Wandern, Laufen, Inlineskaten und Radfahren. Am südlichen Ende des Weges bietet Ihnen der pulsierende Venice Beach eine ganz andere Atmosphäre zum Erkunden. Vergessen Sie Ihr Surfbrett nicht, wenn Sie Santa Monica besuchen, und für diejenigen, die kein Surfbrett haben, bieten zahlreiche Ausrüster Verleih und Unterricht an.

3rd Street Promenade
Das Herz der Innenstadt von Santa Monica, die 3rd Street Promenade, liegt drei verkehrsfreie Blocks östlich des Santa Monica Piers. Dieser belebte Fußgängerweg ist in jedem Block von Geschäften, Restaurants und talentierten Straßenmusikern umgeben. Tagsüber durch die 3rd Street Promenade zu schlendern, ist immer eine gute Möglichkeit, etwas Sonne zu tanken. Nachts erwartet Sie die Gegend mit kühleren Temperaturen und einer sehenswerten Beleuchtung. Am südlichen Ende der Promenade erwarten Sie weitere Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants im Santa Monica Place, dem besten Outdoor-Einkaufszentrum der Stadt. Bekannte Ladenfronten wie Nike und Nordstrom ergänzen das Verzeichnis des Santa Monica Place, ebenso wie national anerkannte Restaurants wie The Cheesecake Factory und Johnny Rockets. Das Cayton Children’s Museum, das 2019 neu auf dem Outdoor-Einkaufsplatz ist, bietet Ihnen und Ihrer Familie eine Fülle von Spielflächen und Lernmöglichkeiten.

Palisades Park
Touristen und Anwohner zieht es in der Regel zum Palisades Park. Dieser 26 Hektar große Küsten-Steilufer-Park an der Ocean Avenue überblickt den Pacific Coast Highway und den Santa Monica State Beach und bietet Ihnen einen gepflegten Platz mit ununterbrochenem Meerblick. Der Zementweg, der durch dieses Wahrzeichen der Stadt führt, ist gesäumt von Palmen, Rosenbüschen und vielen Sitzgelegenheiten sowie Fußgängerbrücken, die die Autobahn überqueren und zum Meer führen. Der Palisades Park, der mit anderen prominenten Attraktionen verbunden ist, darunter der Santa Monica Pier, bietet Ihnen auch einzigartige Angebote, wie zum Beispiel Camera Obscura, Pétanque-Plätze und öffentliche Kunsteinrichtungen. Auf der Ocean Avenue und weiter im Landesinneren ergänzen die lebhaften Straßen der Innenstadt von Santa Monica und die 3rd Street Promenade das Treiben am Meer. Während alle Ausblicke vom Palisades Park ins Auge fallen, ist der Inspiration Point auf der Nordseite des Parks einen Spaziergang wert, den Sie auf keinen Fall verpassen sollten.

Mountains National Recreation Area
Die Santa Monica Mountains treffen auf eine sehenswerte Weise auf das Meer und stellen eine atemberaubende mediterrane Umgebung dar, in der es möglich ist, am selben Tag einen Berg zu besteigen sowie auf der ein oder anderen Welle zu surfen. Der Pacific Coast Highway, der sich nördlich von Santa Monica bis fast nach Oxnard erstreckt, verengt sich durch diesen schroffen Abschnitt der Küstenberge, wenn er durch andere berühmte Ziele führt, darunter Malibu. Das Santa Monica Mountains National Recreation Area ist von der Innenstadt von L.A. aus leicht zu erreichen und ein echter Tipp für einen erstklassigen Tagesausflug von Los Angeles aus. Das Woolsey Fire im Jahr 2018 hat die Landschaft der Santa Monica Mountains stark in Mitleidenschaft gezogen. Ein Großteil des knapp siebenhundert Kilometer langen Wegenetzes wurde bis zum Jahr 2019 wiedereröffnet, ebenso wie die vielen kleineren Unterkünfte im gesamten Gebiet. Einige der besten State Parks in Kalifornien befinden sich in den Santa Monica Mountains, darunter der Topanga und der Malibu Creek State Park sowie der Point Mugu State Park mit atemberaubenden Bergkämmen und großartigen Ausblicken auf das Meer.

Farmers Market
Santa Monica bietet Ihnen das ganze Jahr über Attraktionen, egal ob Regen oder Sonnenschein, und bietet durchgehend über vier verschiedene Bauernmärkte. Diese besonderen Bauernmärkte, die am Mittwoch- und Sonntagmorgen mit zwei verschiedenen Märkten am Samstag stattfinden, sind seit dem Jahr 1979 eine geschätzte Stadttradition. Neben saisonalen Produkten aus der Region bieten die Bauernmärkte auch besondere Veranstaltungen wie Kochvorführungen, Straßenmusiker und Heißgekochtes Tarife, die dem ganzen Erlebnis ein wohlschmeckendes Aroma verleihen.

Venice Beach
Die südliche Stadt, die an Santa Monica grenzt und über den Strand Beach Path verbunden ist, bietet Venice Beach seinen eigenen unverwechselbaren Geschmack von Küstenattraktionen. Venice Beach ist eher unkonventionell und für die Kunst auf den Straßen und den von der Gemeinde vertretenen Stil bekannt. Der Venice Beach Boardwalk ist ein allgemeiner Touristenmagnet von landschaftlicher Anziehungskraft, und ein Besuch ist nicht vollständig, ohne den Ocean Front Walk hinunterzuschlendern und einen Vorgeschmack auf den Geschmack und die Atmosphäre dieser kreativen Küstenstadt zu bekommen.

Tongva Park
Dieser weitläufige Stadtpark, der sich über 2,4 Hektar an der Ocean Avenue südlich des Santa Monica Piers erstreckt, ist von Gärten, Skulpturen und dem Geruch des Ozeans durchdrungen. Der Tongva-Park lädt zu einem entspannten Moment ein, wo Sie ein Picknick am Nachmittag genießen können, das weniger überlaufen ist als der Strand. Angrenzend an den Tongva Park fügt der neu errichtete Ken Genser Square mit einem Springbrunnen und einem plätschernden Bach und einen zusätzlichen Naturraum hinzu, den Sie unbedingt erkunden sollten.

Santa Monica Stairs
Einst ein verstecktes Juwel in der Gemeinde, könnte das Geheimnis um den Spaß an der Fitness auf den Santa Monica Stairs liegen. Wenn eines sicher ist, dann ist es das brennende Gefühl in den Oberschenkeln, wenn man die über 300 Stufen dieses öffentlichen Gehwegs hinauf und hinunter navigiert. Die Santa Monica Stairs bestehen aus Holz- und Betonstufen und liegen versteckt in einer ruhigen Wohngegend, weniger als ein Kilometer vom Meer entfernt. Trotz der begrenzten Parkmöglichkeiten ist es nicht ungewöhnlich, zieht es viele Menschen zum Trainieren an diesen besonderen Ort.

Montana Avenue
Die Montana Avenue, die sich in den Norden der Stadt erstreckt, ist eine beliebte Durchgangsstraße zum Essen und Einkaufen. Über 150 Restaurants und Ladenfronten säumen die Bürgersteige dieser Straße im Landesinneren und bieten Ihnen tagsüber eine Fülle von Shoppingmöglichkeiten und Straßencafés für ein zwangloses Mittagessen. Viele der Boutiquen und modischen Einzelhandelsgeschäfte auf der Montana Avenue sind nirgendwo sonst in Kalifornien zu finden. Das Aero Theatre im Herzen der Montana Avenue ist ein renoviertes Kino aus den 1930er Jahren, in dem jetzt unabhängige und klassische Hollywood-Filme gezeigt werden.

Bergamot Station
Dieser weltberühmte Kreativraum im Norden von Santa Monica, abseits des Ozeans, war zwischen 1875 und 1953 einst ein Bahnhof. Mit zahlreichen Galerien und Werkstätten bietet Ihnen die Bergamot Station regelmäßig wechselnde Ausstellungen von Künstlern aus der ganzen Welt an.

Santa Monica Pier – „Endstation“ der historischen Route 66
Der Santa Monica Pier, die „Endstation“ der historischen Route 66 am Meer, ist ein klassisches Wahrzeichen der Stadt. Dieser familien- und hundefreundliche Pier ist auf beiden Seiten vom Santa Monica State Beach umgeben und bietet viele lustige Dinge zu tun und viele Leute, die Sie beobachten können. Der Pacific Park verfügt über ein berühmtes Riesenrad und eine Achterbahn auf dem Pier. Ein historisches Karussell und eine Playland Arcade tragen zur Nostalgie dieser zentralen Strandattraktion bei. Weitere Attraktionen am Pier sind Fahrradverleih, Strand- und Souvenirläden sowie das unter dem Karussellgebäude versteckte Santa Monica Pier Aquarium. Ein Großteil der Erfahrung beim Besuch des Piers besteht darin, einfach den Weg entlang zu schlendern und die Aussicht auf das Meer zu genießen sowie die Menschen zu beobachten, wie zum Beispiel zahlreiche Musiker, die auf der Promenade spielen. Von allen besonderen Veranstaltungen, die auf dem Pier stattfinden, ist das jährliche Twilight on the Pier Musikfestival eines der größten, mit Live-Weltmusik aus der ganzen Welt.

Route 66
18 Tage Mietwagenrundreise

Kundenbewertungen von urlaub-in-den-usa.com


KEROLINA Touristik

ist mit
4,8 von 5 bewertet

Bewertungen insgesamt:
1.602
Bewertungen lesen…

 

„16 handfeste Gründe, warum Kerolina für Sie der beste Partner für Ihren bevorstehenden Urlaub ist“

Weil…

  1. wir Ihnen die langwierige Suche im undurchsichtigen Angebotswald der Reiseangebote abnehmen. Sie vergeuden keine Zeit. Und Sie fallen nicht auf unseriöse Anbieter (im Internet) herein.
  2. das Sichern Ihrer Reise kinderleicht funktioniert in nur 3 einfachen Schritten: Anfragen, buchen, fertig.
  3. Sie wertige Reisen bekommen zu einem absolut fairen und ausgewogenen Preis-Leistungsverhältnis.
  4. Kerolina auf Paare und Familien spezialisiert ist und deren speziellen Wünsche berücksichtigt.
  5. wir Ihnen keine Billigprodukte vorschlagen, bei denen Sie mit Abstrichen rechnen müssen in Umfang, Komfort und Sicherheit.
  6. Ihr persönlicher Kerolina-Ansprechpartner alles daran setzt, dass Sie einen USA-Urlaub erleben, der alle Ihre bisherigen Erwartungen übertrifft: Entdecken von Kultur, Musik, Tanz, Lebensstil, Menschen, Tieren, Landschaften, die Sie noch lange in Ihrem Herzen tragen.
  7. er respektvoll nach Ihren Wünschen und Ihrem Budget Ihre Traumreise realisiert.
  8. Sie eine „besondere Telefonnummer“ bekommen, damit Sie Ihren Ansprechpartner aus Ihrem Urlaubsland jederzeit kontaktieren können. äußert praktisch.
  9. Kerolina ausschließlich mit zuverlässigen Reiseveranstaltern zusammenarbeitet, dessen Reisen garantiert stattfinden. Busreisen mit deutschsprachigen Reisebegleitern.
  10. Kerolina das besondere EXTRA dazugibt für unvergessliche Momente. (Tipps, Informationen und Wissen aus unserem Erfahrungs-Schatz, weil wir selbst begeisterte USA-Urlauber sind.)
  11. Sie die legendären Kerolina-Gratis-Service-Leistungen erhalten, die Seinesgleichen suchen.
  12. Sie nicht 08/15 sind, sondern ein Kunde mit VIP-Status, dessen Bedürfnisse ernst genommen werden.
  13. Ihnen volle Transparenz gewährt wird – ohne versteckte Kosten oder möglichen negativen überraschungen.
  14. seit 30 Jahren Vertrauen durch Qualität und Zuverlässigkeit beweisen, dass wir etwas richtig machen. über 240.000 zufriedene Kunden können sich nicht irren.
  15. nach dem Buchen Ihres Urlaubs, immer Ihr Ansprechpartner für Sie da ist.
  16. es keine Wartezeit gibt, wenn Sie anrufen (testen Sie es gleich mal: 030-856 25 373). Sie werden nicht über ein Callcenter abgespeist oder durch eine Warteschleife mit Bandansage vertröstet, dass alle Plätze besetzt sind.

Kerolina, die Nummer 1 bei USA-Reisen
Der freundliche Reise-Experte für einen unvergesslichen USA-Urlaub. Denn bei Kerolina buchen, bedeutet Reisen ohne Reue. Das macht Kerolina so einzigartig.

Holen Sie sich jetzt Ihre Wunschreise

weitere KEROLINA USA Magazin- Themen:

Kundenmeinungen:

„Ich war mir am Anfang etwas unsicher, eine 3-wöchige Reise im Internet zu buchen,
aber ich wurde sehr positiv überrascht. Frau Spleth offerierte unsere Reise nach unseren Wünschen und
auch bei Nachfragen wurde immer auf unsere Wünsche und Interessen eingegangen.
Die Urlaubsmappe, welche uns zugesandt wurde, war sensationell.“ Angelika O., Benglen ***** SEHR GUT

„Absolut professionelle Begleitung bei dem oft schwierigen Prozess,
die richtigen Bedingungen für die Reise zu finden.
Mit viel Geduld, immer freundlich und schnell werden individuelle Angebote erstellt.
So haben wir nun eine schöne reise gebucht und freuen uns schon riesig darauf.“ ***** SEHR GUT

„Wir hatten die USA-Bus-Rundreise „Sonnenseite Floridas….“ im November 2019 gebucht.
Die Rundreise wurde, wie in der Rundreisebeschreibung angegeben, ohne Abweichungen durchgeführt.
Alles war perfekt organisiert, die Hotels waren vom Veranstalter sehr gut ausgewählt – meist hervorragende Hotels, die keine Wünsche offengelassen haben.

Wir können Kerolina Touristik uneingeschränkt weiterempfehlen.“ Jörg und Annette B., Z    ***** SEHR GUT

„Wir gehen schon seit Jahren in dieses Reisebüro waren und sind sehr zufreiden.
Es ist ein sehr kompetenter und Kundenorientierter Service. Hier nimmt man sich Zeit um den Kunden zufrieden zu stellen, es wird nach Lösungen gesucht wenn mal etwas nicht so zu buchen ist wie wir uns das vorgestellt haben. Für uns sehr angenehm und am Ende ist die Reise komplett.“ Andrea N., Dresden ***** SEHR GUT

„Frau Spleth kann man nur empfehlen. Wir haben eine sehr lange USA-Reise geplant, die sehr individuell zusammengestellt werden musste. Kerolina hat für Spezialwünsche immer ein offenes Ohr und eine Lösung präsentiert. Besonders freundlich und zuverlässig waren die Telefonkontakte und selbst ungewöhnliche Wünsche wurden schnell und passgenau erfüllt. Wir hoffen auf eine ebenso nette Reise.“ Franz V., Freising ***** SEHR GUT

mehr Bewertungen lesen? Hier geht es weiter >>>

KEROLINA USA Westküsten- Rundreisen
Kategorie "Classic" 5 - 15 Tage:

KEROLINA USA Westküsten- Rundreisen
Kategorie "Classic" 16 - 31 Tage:

Anbieter:

KEROLINA USA-Rundreisen

Ihr vertrauensvoller solamento Partner
solamento Reisen GmbH
Güterstr. 23b
45219 Essen

WhatApp Service: (+49) 351 888 75 90

WhatsApp Antworten innerhalb 24h

rundreisen@kerolina.de

Copyright © All Rights Reserved by kerolina USA Rundreisen 1990 - 2022 - www.urlaub-in-den-usa.com