KEROLINA
„USA-Magazin-Edition“
renommierte USA Touristik seit 1990

USA Rundreisen > KEROLINA USA-Magazin > Amerika Reisen Ostküste

Amerika Reisen Ostküste mit dem Mietwagen

Vorschläge für unterschiedliche Routen:
Für viele USA-Urlauber, die eine Rundreise an der Ostküste planen, ist vor allem der Nationalpark Acadia ein echtes Highlight ihres Roadtrips. Dabei spielt es kaum eine Rolle, welchen der Routen, wie zum Beispiel über Maine, Vermont, New Hampshire oder Rhode Island, Sie bereisen möchten, denn jedes der atemberaubenden Gebiete ist auf seine eigene Art und Weise einzigartig und sehenswert.

Neuengland

Neuengland „New Hampshire“

Welche Ziele sind an der Ostküste zu empfehlen?

Amerikas Ostküste hat viele sehenswerte und einmalige Reiseziele zu bieten, was für Einzelreisende, Paare oder Familien viel Abwechslung bedeutet und kaum Wünsche offen lässt.

Zu den begehrtesten Reisezielen gehören die weltberühmte Metropole von New York City, Manhattan, die Freiheitsstatue „Statue of Liberty“, die malerischen Niagara-Fälle sowie die geschichtsträchtige Stadt Boston. 

Vor allem die Bundesstaaten Massachusetts, Vermont und New Hampshire in Neuengland ziehen jährlich tausende Touristen und Besucher an. Vor allem die einmalige Naturschönheit des Indian Summer s sowie die Adirondacks im Norden New Yorks, die mit dem farbigen Laubbäumen für eine wahre Augenweide sorgen, sind ein echter Besuchermagnet.

Sollten Sie die atemberaubenden Niagarafälle besuchen, lohnt sich auch ein Abstecher nach Toronto in Kanada. Sollten Sie wiederum die Stadt Boston in Massachusetts besuchen, sollten Sie sich den „Freedom Trail“ nicht entgehen lassen, der Ende des 18. Jahrhunderts mit der Boston Tea Party die Unabhängigkeit der USA besiegelte. Ebenfalls lohnt es sich auch, die „Independence Hall“ zu besuchen.

In Plymouth wiederum finden Sie zudem eine original nachgebaute Siedlung der ersten Amerika-Auswanderer. Ebenso sollten Sie sich im Rahmen Ihrer Tour auch die Hauptstadt der USA „Washington D. C.“ anschauen.

Wenn Sie sich auch geschichtlich für die USA interessieren, sollten Sie sich die berühmten Schlachtfelder von Manassas sowie das Historic Triangle aus Yorktown, Jamestown und Williamsburg im Staat Virginia anschauen.

Joshua Tree Nationalpark

Niagara Fälle

Wundervolle Touren durch den Osten Amerikas

Wenn Sie eine Rundreise entlang der Ostküste der USA planen, sollten Sie sich durch die vielen Möglichkeiten nicht verunsichern lassen. Aufgrund der zahlreichen Optionen wollen wir Ihnen die schönsten Routen und interessantesten Hotspots sowie Sehenswürdigkeiten vorstellen, damit Sie Ihren Aufenthalt in vollen Zügen genießen können. Alle Touren bieten Ihnen malerische Landschaften und geschichtliche Zeitreisen, die unvergessliche Erlebnisse und Eindrücke versprechen.

Sollten Sie im Anschluss von Ihrer USA Reise noch nicht genug bekommen haben, können Sie direkt einen Flug zur Westküste Amerikas unternehmen und viele weitere Highlights der USA besichtigen. Denn gerade die Westküste der USA bietet Ihnen mit San Francisco, Los Angeles und den vielen Nationalparks zahlreiche Möglichkeiten für Ausflüge und Stadtrundfahrten. Zusätzlich können Sie sich auf Hawaii einen absoluten Traumurlaub mit weißen Sandstränden, türkisen Meer und zahllosen Palmen erfüllen. Allerdings sollten Sie aufgrund der begrenzten Aufenthaltsmöglichkeit den Westen mit einer separaten Rundreise erkunden, was sich jedoch für den USA-Liebhaber definitiv lohnt.

Joshua Tree Nationalpark

New York „Central Park“

Über die Freiheitsstatue bis nach Neuengland

Diese besondere Rundreise startet und endet in der Metropole New York. Sie tuen gutes daran, zum Start und zum Abschluss der Tour einige Tage für die niemals schlafende Stadt einzuplanen. Vor allem Sehenswürdigkeiten gibt es in der Weltstadt genug, die sie aus dem Staunen nicht mehr rauskommen lassen.  Das Empire State Building, die Freiheitsstatue, der berühmte Times Square mit seinen atemberaubenden Abend-Shows, der Central Park, das Metropolitan-Museum und viele weitere Hotspots gehören zu einer Reisetour an die Ostküste der USA einfach dazu.

Von der Metropole New York aus geht es für Sie den Niagarafällen, die Ihnen ein ganz besonders Landschaftsbild bieten und mit Sicherheit noch lange in Erinnerung bleiben. Hier sollten Sie am besten über kleinere Straßen die Niagara-Fälle anfahren, da diese Straßen in der Regel gebührenfrei sind.

Auf jeden Fall sollten Sie bei der Tour im Bundestaat Vermont in Waterbury anhalten und die ein oder andere Eissorte des bekannten Eiscremeherstellers Ben & Jerry probieren, ehe es nach Boston in Massachusetts mit dem bekannten Freedom Trail weitergeht.

Sehenswert ist auch die Bucht von Cape Cod, die Sie je nach Jahreszeit zu einem entspannten Baden am feinen Sandstrand einlädt. Wenn es die Zeit noch erlaubt, besuchen Sie noch die sehenswerte Insel „Martha’s Vineyard“, bevor Sie wieder zurück nach New York City fahren, um noch einige Tage in der Großstadt zu genießen oder direkt nach Hause fliegen.

Cape Cod 2

Cape Cod

Von New York bis nach Philadelphia, Atlantic City und Washington D.C.

Auch diese Rundreise startet in New York City und führt Sie mit dem Mietwagen in südliche Richtung nach Philadelphia in Pennsylvania, wo im 18. Jahrhundert die historische Geschichte der USA ihren Anfang nahm. Genau an diesem Ort wurde einst am 4. Juli 1776 die bekannte „Amerikanische Unabhängigkeitserklärung“ unterzeichnet.

Philadelphia besitzt daher eine enorme geschichtliche Bedeutung und bietet Ihnen viele sehenswerte und historische Monumente. Das Wahrzeichen der Stadt ist die bekannte „Philadelphia City Hall“, das Rathaus der Stadt. Dieses Monument wird Sie aufgrund der prachtvollen Bauweise mehr als begeistern. Weiter geht es bei dieser Tour mit einem Abstecher nach Atlantic City auf eine wundervolle Halbinsel bis zur Kleinstadt Salisbury.

Philadelphia © AdobeStock 298330268 Christopher Boswell
Philadelphia

Im Jahr 1800 wurde der Regierungssitz nach Washington D. C. verlegt. Washington darf bei Ihrer Rundreise entlang der abwechslungsreichen Ostküste natürlich nicht fehlen. Ganz in Nähe von Washington D.C. befinden sich einige sehr berühmte und historische Schauplätze, die Sie auf jeden Fall während Ihrer Rundreise besuchen sollten.

Ganz im Süden der Tour erwartet Sie der beeindruckende „Shenandoah National Park“, den Sie aufgrund seiner malerischen Landschaft ebenfalls besuchen sollten. Südlich von Washington führt die Tour über Richmond, Baltimore und Philadelphia wieder an Ihren Ausgangspunkt nach New York City zurück. Sofern Sie noch einige Tage länger in der Metropole verweilen, können Sie mit dem „New York Pass“ viele Sehenswürdigkeiten preisgünstiger bewundern. Vor allem die Höhepunkte, wie zum Beispiel die Freiheitsstatue, Manhattan und viele weitere sollten Sie nicht verpassen.

Philadelphia © AdobeStock 149999658 f11photo
Philadelphia

Familienspaß von Washington D. C. bis nach Charleston

Wenn Sie von Washington D. C. aus in das Abenteuer Ostküste starten, sollten Sie unbedingt einen Tour-Stopp mit etwas Zeit in der wundervollen Stadt Charleston einplanen. In Charleston erwarten Sie einmalige Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel das Kapitol, die Smithsonian-Museen und das Washington Monument. Dabei ist der Eintritt in die Museen kostenfrei.

Von Washington aus führt die Route nach Williamsburg. Der Stadtteil von New York Straße ist von vielen Bäumen gesäumt, die gerade im Herbst, wenn der wunderschöne Indian Summer entlang der Ostküste herrscht, das Laub in vielen bunten Farben zeigen. Allein, zu zweit oder mit der Familie erwarten Sie eindrucksvolle Vergnügungsparks, wie zum Beispiel Water Country USA oder Busch Gardens Williamsburg.

Ebenso empfehlenswert ist der Shenandoah-Nationalpark, wenn Sie, umgeben von einer wundervollen Natur, auf der Suche nach etwas Ruhe sind. Von hier aus können Sie einen Abstecher nach Charlotte in North Carolina und nach Charleston in South Carolina machen. Den Weg zurück nach Washington D. C. können Sie dann über eine jeweilige andere Route fahren, die Sie für den Hinweg genutzt haben.

Charleston South Carolina © AdobeStock 138437901 f11photo

Charleston

Appalachian Mountains © AdobeStock 217938455 James

Appalachian Mountains

Über den Mississippi bis nach Florida

Von New Orleans aus, das unmittelbar am Mississippi River liegt, geht es für Sie über Panama City Beach direkt nach Orlando. Orlando ist auch bekannt für seine Vielzahl an Vergnügungsparks und daher auch für Familien sehr geeignet.

Wenn Sie Freund und Fan von Mickey Mouse sind, ist ein Besuch im berühmten Disney World eine absolute Pflicht. Wenn Sie Orlando verlassen, folgt die bekannte Stadt am Meer: Miami in Florida. Hier können Sie genussvoll Ihre Zeit am weißen Strand verbringen oder einen Abenteuer-Abstecher zu einer begehrtesten Sehenswürdigkeiten, die berühmten Everglades, unternehmen. Alternativ können Sie auch bei einer Bootstour auf dem Meer relaxen und entspannen oder auch einfach nur die Stadt erleben und begehrte Schauplätze besuchen. Ebenfalls ist auch das berühmte Kennedy Space Center nicht allzu weit entfernt, was Sie durch seine Ausstellungen, Bildern und Raumschiffen begeistern wird.

Sie haben daher viele Möglichkeiten, bei einer Bootsfahrt das besondere Naturwunder „Everglades“ mit all seinen Alligatoren zu entdecken und bei einem Besuch des Kennedy Space Center die Welt außerhalb der Erde kennenzulernen. einen Besuch abstatten.

Alternativ können Sie auch einen Tagesausflug an das südliche Ende der Florida Keys bis nach Key West unternehmen. Hier haben Sie die Möglichkeit, auch einige Tage länger in Key West zu bleiben, um die Sonne und den malerischen Traumstrand zu genießen.

Der nächste Routen-Stopp nach Miami befindet sich in der ältesten Stadt der USA, St. Augustine. Sie ist geschichtlich die durchgängig besiedelte Stadt der USA, die von europäischen Einwanderern und Siedlern gegründet wurde. St. Augustine ist ein Ort, der noch den alten mittelalterlichen und europäischen Charme versprüht.

Die Route führt Sie von Florida weiter nach Georgia. Dort erwarten Sie die wundervollen Blue Ridge Mountains, die auf jeden Fall eine Besichtigung wert sind. Zum Abschluss führt Sie der Weg in das Poe-Museum über die Städte Richmond und Asheville in Richtung Washington D. C.. Mit einem Besuch der Hauptstadt und dem berühmten Kapitol sowie auch vielen weiteren Sehenswürdigkeiten beenden Sie die Reise-Tour in New York City. In der Metropole empfiehlt es sich, den Aufenthalt um einige Tage zu verlängern, um die vielen bekannten Sehenswürdigkeiten, Gebäude und Plätze zu bestaunen. New York ist ein absolutes Highlight, das Ihnen am Ende Ihrer Erlebnisreise noch viele spannende und unvergessliche Momente bescheren wird.

Boston © AdobeStock 80938704 lunamarina

Boston

Boston © AdobeStock 416584172 jiawangkun

Boston

Inselrundreise: Von Boston bis Cape Cod

Wenn Sie eine ganz andere Art von Rundreise wünschen, dann ist eine Tour von Boston bis nach Cape Cod zu empfehlen, um die vielen Inseln kennenzulernen. Die Rundreise startet und endet in Boston in Neuengland. Im Bundesstaat Massachusetts können Sie auf dem geschichtlich berühmten „Freedom Trail“ wandern, wo Ende des 18. Jahrhunderts die bekannte Unabhängigkeit der USA im Rahmen der “Boston Tea Party“ ihren Anfang nahm. Über Boston geht es direkt weiter nach Plymouth, einem der geschichtsträchtigsten Städte der USA.

An diesem Ort kamen die ersten Siedler Amerikas nach einer langen Überfahrt an. In Plymouth sollten Sie die bekannte Cranberry Farm besuchen, bei der Sie alles rund um die roten Früchte erfahren können. Mit einer Fähre reisen Sie weiter auf die Insel Nantucket, wo Sie die 125 Quadratkilometer große Atlantik-Insel erkunden können. In den Folgetagen führt die Route von Cape Cod aus auf die wundervolle Insel Martha’s Vineyard sowie den Rest des Küstenabschnittes, bis Sie über Newport wieder zurück nach Boston reisen. In Newport sollten Sie es nicht verpassen, das beeindruckendes Herrenhaus „The Breakers“ besichtigen. Cape Cod ist ein ganz besonderer Ort, da hier die früheren Siedler und Einwanderer aus England mit dem Segelschiff „Mayflower“ die Welt Amerikas erreichten, um die alte Welt Europa hinter sich zu lassen.

Portland Leuchtturm © AdobeStock 305521369 jiawangkun

Nashville

Musikalische Erlebnisse von Boston bis New Orleans

Bei der Tour von Boston bis nach New Orleans kommen Sie nicht nur als Naturliebhaber sondern vor allem auch als Musikfreund voll auf Ihre Kosten. Von Boston aus fahren Sie entlang der malerischen Küste bis nach Portland. Portland ist gerade für die eigene Kunstszene sowie auch die vielen kleinen Brauereien sehr bekannt, was Ihnen mal ein ganz anderes Bild der USA zeigt. Wenn Sie Liebhaber von Fisch und Meeresfrüchten sind, kommen Sie ebenfalls voll und ganz auf ihre Kosten.

Ihre Route führt Sie weiter nach New York City. In dieser sagenhaften Metropole sollten Sie unbedingt einige Tage einplanen, um die pulsierende Stadt mit all ihren pulsierenden Facetten kennenzulernen. Legen Sie sich für New York die wichtigsten Hotspots und Sehenswürdigkeiten fest, damit Sie so viel wie möglich von New York sehen und erleben dürfen.

Von der Metropole aus führt die Reise über Philadelphia bis nach Washington D. C.. Unterwegs sollten Sie sich die in oder andere kleine Stadt anschauen, um den originalen „American way of live“ zu spüren. Von Savannah in Georgia aus führt Sie die Route weiter nach Atlanta. Atlanta ist nicht nur die Hauptstadt von Georgia, sondern auch die Heimat des berühmten Getränkeanbieters „Coca Cola“. Ein Besuch der Manufaktur ist nach vorheriger Terminierung möglich. Wenn Sie sich eher für Baseball interessieren, sollten Sie, wenn es der Spielplan zulässt, unbedingt ein Spiel des erfolgreichen Clubs „Atlanta Braves“ anschauen. Alternativ bietet Ihnen Atlanta auch die Möglichkeit, auf den Spuren des berühmten Martin Luther King zu wandeln.

Nächster Halt auf Ihrer Reise ist Nashville in Tennessee. Zuvor sollten Sie jedoch in Lynchburg anhalten und sich die Jack Daniel’s Brennerei anschauen. Eventuell bietet sich auch die Möglichkeit, eine Whiskeyprobe zu machen. In Nashville kommen vor allem die Liebhaber von Country Music und Linedancing voll auf ihre Kosten. Mit der musikalischen Reise geht es weiter nach Memphis, wo Sie auch die berühmte Geburtsstätte und früheren Wohnort von Elvis Presley bestaunen dürfen. Graceland sowie die Sun Studios können Sie zu den Öffnungszeiten besichtigen. Auf dem Weg zu Ihrem Ziel nach New Orleans haben Sie Möglichkeit, den Blick auf den wundervollen Mississippi und die bekannten Bayous von Louisiana zu werfen und die wundervolle Landschaft zu genießen.

Von Boston über Kanada bis nach New York

Bei dieser besonderen Tour starten Sie in der Stadt Boston und fahren mit einigen sehenswerten Reise-Stopps bis nach New York City. Bereits in Boston gibt es für Sie schon viele Erlebnisse zu sehen. Die bekannte Universitätsstadt hat für Sie einige interessante Hotspots zu bieten. Von Boston aus geht es für Sie dann weiter Richtung Norden über die Stadt Gloucester mit dem ältesten Fischereihafen bis nach Portland.

Von Portland für die Route weiter nach Norden auf die wunderschöne Natur-Insel „Mount Desert Island“, auf der der bekannte und sehenswerte Acadia-Nationalpark auf Ihren Besuch artet. Von dort aus führt die Route wieder zurück nach Portland und schlängelt sich weiter westlich in die White Mountains. Durch das Land des geliebten Ahornsirups sowie des Adirondackparks geht es für Sie anschließend in die Stadt Kingston in Kanada.

Hier sollten Sie auf jeden Fall eine Bootstour in die Thousand Islands Region unternehmen, bevor es weiter entlang des Ontariosees bis in das bekannte Toronto in Kanada und zu den wundervollen Niagarafällen geht, deren Wasserfälle bis zu fast sechzig Metern in die Tiefe stürzen. Die sogenannte „Fingertakes-Region“, die Sie nach den Wasserfällen durchfahren, zeichnet sich vor allem durch flache Hügel, vielen Weingütern und einer idyllischen Seenlandschaft aus. Anschließend führt die Route durch die Region „Ithaca“ bis nach New York. Auf dem Weg in die Metropole wartet auf Sie noch ein echtes Glasmuseum, das gerade für Liebhaber von Glasbläserei besonders reizvoll ist.

Stowe in Vermont/Neuengland © AdobeStock 108047810 rabbit75_fot

Atlanta

Von Atlanta zu weißen Sandstränden

Mit der Atlanta -Route werden Sie als Meer- und Sandstrandliebhaber voll auf ihre Kosten kommen. Die Tour führt über den wundervollen Anthebellum Trail bis nach Macon und Athens. Umringt von malerischen und zauberhaften Orten, die die Stadt Madison Wisconsin schon häufig zum schönsten Ort des Landes gewählt wurde. Mit den Golden Isles erwartet Sie ebenfalls ein spannender Punkt auf Ihrer Tour, denn die Inseln gehören zu den schönsten Flecken in Nordamerika.

Über Savannah führt Sie die Route weiter nach Hilton Head Island. Wenn Sie dort ankommen, wartet etwa zwanzig Kilometer langer weißer Sandstrand, der zu den begehrtesten Stränden der Ostküste gehört. Neben dem wundervollen Strand bietet sich Ihnen auch die Möglichkeit, auf einen der über zwanzig ansässigen Golfplätzen Ihr Handicap zu verbessern. Im Anschluss geht es weiter nach Charleston, der sogenannten Perle des Südens.

Über New Bern und Myrtle Beach und New Bern, für die Route Sie nach Kitty Hawk, das für die ersten Flugversuche von Motorflugzeugen sehr berühmt wurde. Auch hier erwarten Sie traumhafte Sandstrände. Von den Stränden weg führt ein kleiner Abstecher bis nach Asheville, das in den Bergen liegt. Dort erwarten Sie die Great Smoky Mountains mit einem einmaligen An- und Ausblick. Den Abschluss der Tour bilden Columbia und von dort aus geht es wieder zum Startpunkt in Atlanta zurück.

Mackinac Island

Mackinac Island „Saint Annes Church“

Einmal Chicago und wieder zurück

Auch wenn Illinois nicht unmittelbar an der Ostküste Amerikas liegt, sondern sich eher im Nordosten der USA befindet, ist es dennoch eine Rundreise wert. Bei dieser Tour starten Sie Ihre Reise von Chicago aus und fahren dann entlang des Lake Michigan Richtung Milwaukee. Falls Sie ein Interesse für Motorräder haben, werden Sie in Milwaukee die Heimat der weltberühmten Harley Davidson Motorräder betreten. Ein Besuch des Werks und des ansässigen Showrooms sollten Sie sich in keiner Weise entgehen lassen –auch wenn Sie weniger Interesse für Motorräder haben.

Weiter geht es mit der Tour nach Dodgeville sowie Winona, wo Sie unter anderem das Haus des amerikanischen Architekten Frank Lloyd Wright besuchen können. Genießen Sie die Weiterfahrt über die beeindruckende Great River Road, bevor es weiter in das Zentrum nach Minneapolis geht. In der sehenswürdigen Stadt wartet auf Sie mit der „Mall of America“ das größte Shoppingcenter in den USA, wo Sie mit viel Zeit Ihrem Shoppingvergnügen nachgehen können.

Mit dem nächsten Tour-Stopp warten die Apostles Islands auf Sie. Hier erwarten Sie einundzwanzig Inseln und knapp zwanzig Kilometer Küste. Die Reise führt Sie weiter nach Marquette bis zur Keweenaw-Halbinsel. Hier werden Sie mit einem einzigartigen Naturschauspiel in Form von 150 Wasserfällen, die tief in den Wäldern verborgen sind, belohnt. Die Panoramaroute führt Sie anschließend durch die Pictured Rocks National Lakeshore bis nach Mackinaw Island.

Von hier aus geht die Fahrt nach Saugatuck, der vorletzten Stadt der Reiseroute durch wundervolle Küstenstädtchen, wie zum Beispiel Holland und Grand Haven. Entlang des Lake Michigan führt Sie die Route wieder nach Chicago zurück.

White Mountains – Von Boston durch Neuengland

Um die Naturschönheiten der White Mountains zu erleben, lohnt sich eine Tour von Boston bis nach Neuengland und wieder zurück. Von Boston aus geht Ihre die Reise zunächst nach Salem in den Bundesstaat Massachusetts. Salem bietet Ihnen historische Einblicke in die berühmten Hexenprozesse, die unter anderem auch viele Verhaftungen sowie Hinrichtungen mit sich zogen.

Vor allem Museen geben Ihnen die geschichtliche Gelegenheit, noch mehr über diese tragische Zeit zu erfahren. Die Tour führt Sie weiter über Rockport und Gloucester bis nach Portsmouth im Bundesstaat New Hampshire. In Kennebunkport haben Sie Möglichkeit, die Sommerresidenz des aktuellen Präsidenten sowie viele interessante und sehenswerte Monumente zu besichtigen. Besonders zu empfehlen ist die wahre Naturschönheit der White Mountains, die Sie auf der Route in Richtung Connecticut vorbei an den ebenfalls wunderschönen Green Mountains durchqueren.

Für diesen Part der Reise sollten Sie sich einen weiteren Zwischenstopp einplanen, bevor die Tour mit Abschluss des Cape Cod wieder zurück zum Startpunkt nach Boston führt.

New Hampshire White Mountain National Forest Echo Lake © AdobeStock 273524287 haveseen

White Mountains

Allerdings ist der Aufenthalt in der gesamten USA mit einer Reisegenehmigung (ESTA) auf maximal neunzig Tage und mit einem entsprechenden Visum auf maximal sechs Monate begrenzt.

Was sollten Sie bei der Vorbereitung beachten?

Wenn Sie in den Osten der USA bereisen möchten, benötigen Sie auf jeden Fall eine Reisegenehmigung oder ein Visum. Jedoch ist eine Beantragung sehr schnell und einfach zu erhalten, um Ihren wundervollen Road-Trip zu genießen. Wenn Sie mit einer deutschen Staatsangehörigkeit nicht länger als insgesamt neunzig Tage in den USA bleiben möchten, müssen Sie kein Visum beantragen, da dieses unter das sogenannte „Visa Waiver Programm“ fällt. Je nach Ihren individuellen Bedürfnissen und Wünschen, sollten Sie eine Reise entlang des Ostens von Amerika sehr gut planen.

So bedarf eine Rundreise entlang der Ostküste mit festen Programmpunkten eine viel genauere Vorbereitung als eine Tour mit einem Campingmobil. Wir empfehlen Ihnen daher, viele Buchungen, wie zum Beispiel einen Mietwagen oder Unterkünfte, vorab zu tätigen, damit Sie sich vor Ort vollkommen entspannt auf Ihre wundervolle Reise freuen können. Es ist auch empfehlenswert, sich mit den geltenden Verkehrsregelungen in den USA vertraut zu machen, da sich die eine oder andere Regel von denen in Deutschland unterscheidet. Bei den Flügen nach Amerika sollten Sie immer auf besondere Angebote achten. Von Deutschland aus können Sie von den Abflughäfen Frankfurt am Main, Düsseldorf, München, Berlin, Stuttgart, Hamburg, Köln-Bonn, Hannover, Nürnberg und einigen weiteren in Ihren Traumurlaub starten. Die Flugzeit beträgt zwischen acht und zehn Stunden.

 

Welches Wetter erwartet Sie an der Ostküste der USA?

An der Ostküste lässt sich das Wetter mit den Jahreszeiten in Deutschland vergleichen. So hat jede Wetter-Saison ihr eigenes Klima. In dem Monaten November bis März kann es recht kühl werden. Planen Sie eine USA-Reise mit einem Christmas Shopping in New York können Sie mit Schnee und kalten Temperaturen rechnen. Dafür erwartet Sie eine traumhafte Weihnachtskulisse mit einem riesengroßen Weihnachtsbaum, festlich geschmückten Straßen und unzähligen Weihnachtsengeln sowie Santa Clauses.

Der New Yorker Sommer ist in den Monaten von Juni bis August sehr feucht und warm. Hier erwarten Sie Temperaturen von 25 °C bis 30 °C. Die Monate April bis Juni und September bis Oktober sind sehr angenehm. Hier erwartet gemischtes Wetter mit Temperaturen zwischen 10 °C bis 18 °C. Vor allem der bekannte „Indian Summer“ mit seinen unendlichen bunten Blättern wird Sie während Ihrer USA-Reise besonders beeindrucken und gilt bei vielen Touristen als die beliebteste Reisezeit. In Washington wiederum sind die Temperaturen zwischen den Jahreszeiten deutlich unterschiedlicher. Hier erwartet Sie ein tropisch warmer Sommer und ein arktisch kalter Winter. Vor allem in den höheren Gebieten von New Hampshire und Vermont werden die Temperaturunterschiede deutlich, so dass Sie für Ihre Reise gut vorbereitet sein sollten.

Miami Beach by adobe jovannig

Miami Beach, Florida

Welches Klima erwartet Sie in Florida?

Ganz im Gegensatz zu New York und Washington scheint in Florida an über dreihundert Tagen im Jahr die Sonne, was Florida auch seinen berühmten Namen „Sunshine State“ gebracht hat. In Florida spüren und hören Sie die Meeresbrise, die in Palmen raschelt, während Sie den Glanz der Sonne im Wasser genießen können. Hier erleben Sie Urlaubsgenuss pur.

In den Monaten Dezember bis Mai sind die Temperaturen in Florida mit 18 °C bis 24 °C sehr angenehm. Zudem erwartet Sie nur wenig Regen. Um die Weihnachtszeit und während des berühmten „Springbreaks“, der im März zwei Wochen andauert, kann es in Florida sehr voll werden, da viele Amerikaner in dieser Zeit Urlaub machen.

In den Sommermonaten von Juni bis August müssen Sie mit sehr hohen Temperaturen und vielen Gewittern rechnen. In dieser Zeit herrscht in Florida auch die offizielle Hurrikan-Saison. Allerdings wird der „Sunshine State“ eher selten von schweren Hurrikans getroffen. Allerdings müssen Sie hin und wieder mit tropischen Unwettern, starken Windböen und Gewittern rechnen. Für die Sicherheit befindet sich in Miami das „National Hurricane Center“, das mit einer sehr modernen Technik den gesamten Raum der Karibik überwacht und somit schon viele Tage im Voraus darüber informiert, falls sich ein Tropensturm für Florida ankündigt.

Fort Lauderdale

Fort Lauderdale, Florida

Amerika – das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Wenn Sie eine Reise in den Osten der USA planen, dann werden Sie auch schnell die unbegrenzten Sehenswürdigkeiten der Ostküste kennenlernen. Denn der Osten Amerikas hält als sogenanntes Zentrum der Wirtschaft und Macht der USA für Sie auch sehr viele sehenswerte Landschaften und Orte parat. Wenn es um den Osten geht, dann werden Sie an New York, die Niagarafälle, Washington D. C. oder auch Boston denken.

Allerdings gehören auch Florida mit seinen wundervollen und einzigartigen Sandstränden, Everglades, der Stadt Miami, der Golf von Mexiko sowie die Keys zu der Ostküste dazu, was Ihnen einen perfekten Start- oder auch Endpunkt der Reise durch den Osten bietet.

Wenn Sie sich für einen Rundreise entscheiden, dann ist es empfehlenswert, mindestens drei Wochen einzuplanen. Natürlich ist ein längerer Aufenthalt immer empfehlenswerter, um die Schönheiten der einzelnen Regionen und Städte besser kennen und schätzen zu lernen.
Rundreise im Osten der USA – welche Möglichkeiten gibt es?

Eine Rundreise in den Osten Amerikas bietet Ihnen verschiedene Möglichkeiten. Unabhängig und individuell reisen Sie am besten mit einem Mietwagen, da diese Optionen Ihnen zahlreiche Vorteile bieten. Denn mit einem eigenen Mietwagen müssen Sie, entgegen einer Busrundreise, keine Rücksicht auf festgelegte Abfahrtszeiten und Haltestellen nehmen und können dazu Ihre Routen frei planen.

Dennoch müssen Sie dabei auf keine Reiseorganisation verzichten, wenn es um die Buchung von Hotels, Pensionen, Mietwagen Wohnmobil oder Stadtrundfahrten geht. Hier bietet es sich an, die gesamte Reise bei KEROLINA zu buchen. Achten Sie vor allem auf ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und ob die Reise auch bestimmte Highlights, wie zum Beispiel Stadtrundfahrten oder Sehenswürdigkeiten mit im Angebot hat. Wenn Sie statt einem Mietauto die Rundreise lieber mit einem Motorrad oder einem Camper bestreiten möchten, haben Sie ebenfalls die Option, dieses zu buchen. Sollten Sie besonders viel Zeit haben und zudem über eine entsprechende Kondition verfügen, können Sie sogar zu Fuß oder mit dem Fahrrad den Osten der USA erkunden. Alternativ können Sie auch eine Kreuzfahrt entlang der Ostküste Amerikas unternehmen und mit einem echten Traumschiff von New York City aus bis in die Karibik fahren, um die vielen Sandstrände und wundervollen Landschaften zu genießen.

Alternativ: Eine Rundreise mit der Bahn
Auch mit der Bahn ist eine Rundreise im Osten der USA möglich. Mittlerweile ermöglichen Ihnen viele Zugverbindungen zwischen den Metropolen der Ostküste ohne einen Mietwagen oder Camper an die gewünschten Routen-Orte zu kommen. Dabei ist eine Buchung der Tickets auch per online möglich. Allerding sollten Sie die Entfernungen zwischen den Städten nicht unterschätzen. So beträgt die Entfernung von Miami bis Toronto über 3.000 Kilometer. Planen Sie die vollständige Ostküste mit einem Mietwagen oder einem Wohnmobil zu bereisen, sollten Sie mit knapp zwei bis drei Monate Reisezeit planen. Sollten Sie noch eine weitere Tour planen, um zum Beispiel auch Teile der Westküste oder Hawaii zu bereisen, müssten Sie wesentlich mehr Zeit einplanen, was wiederum auch die Beantragung eines Visums erforderlich macht.

"kerolina Lösungsfinder machen das scheinbar Unmögliche möglich."

Für eine Qualitätsrundreise voll erholsamer Entspannung und glücklicher Unbeschwertheit für Sie. Wenn Sie möchten und bereit sind, stöbern Sie intensiv weiter und finden heute oder auch morgen möglicherweise gerne Ihre persönliche Wunschrundreise.

Montag - Sonntag von 10 bis 21Uhr

+49 (0)351 - 888 75 90
rundreisen@kerolina.de

 

KEROLINA favicon-32x32

USA Erfahrung seit 1990

KEROLINA favicon-32x32

Gästebewertung "SEHR GUT"

KEROLINA favicon-32x32

über 240.000 Urlauber

weitere KEROLINA USA Magazin- Themen:

Kundenmeinungen:

„Ein großes Dankeschön an Frau Spleth, die aus unserem anfänglichen Planungschaos eine absolute Traumreise zusammen gestellt hat. Und sogar 2 Wochen vor Abreise uns ein neues Hotel ermöglichte. Dabei standen sie und ihre Kollegen uns jederzeit sowohl vor als auch während der Reise mit Rat und Tat zur Seite. Wir empfehlen allen, die eine USA-Reise planen, sich vertrauensvoll an Frau Spleth und ihr Team zu wenden. Unsere USA-Reisen buchen wir auf jeden Fall nie wieder woanders. Vielen lieben Dank, es war unvergesslich.“

„Die Buchung unserer Florida-Rundreise wurde von Frau Spleth individuell beraten. Beeindruckend war die Punktlandung des gewünschten finanziellen Rahmens (muss nicht sehr teuer sein…. Auch die diskrete Unterlagenversendung zur überraschung an Weihnachten war kein Problem. Mit jedem Kontakt ist die Professionalität und Sachkenntnis über das Land zu spüren. Wir sind voller Vorfreude“

„Kerstin + Lutz haben eine wunderschöne Reise USA-Kanada-Ostküste mit anschließender NY Verlängerung erleben können. Geplant und wesentlich positiv beeinflußt wurden die wunderbaren Erlebnisse von Sylvia Spleth. Bereits bei der Reiseplanung hat sie uns ausgiebige Reisedetails mitgeteilt und schnell umgesetzt. Für die 7 Tage New York erhält sie für Hotel, Erlebnisse und Fragen von uns ein GRANDIOS“

„So wünscht man sich den Service bei der Zusammenstellung einer Mietwagen-Rundreise in den Staaten. Wir wurden sehr freundlich und kompetent beraten und unseren individuellen Wünschen wurde ohne zu zögern entsprochen. Ein großes Lob an Frau Spleth die uns hervorragend unterstützt hat. Das wird nicht die letzte Reise gewesen sein, die wir bei kerolina.de gebucht haben.“

Kontakt

KEROLINA USA-Rundreisen

(+49) 0351 888 75 90

Mo. - So. 10 - 21Uhr

rundreisen@kerolina.de

Copyright © All Rights Reserved by kerolina USA-Rundreisen 1990 - 2022 - www.urlaub-in-den-usa.com